Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7 (permalink)  
Alt 17-09-2003, 15:01
microsoftgegner
 Newbie
Links : Onlinestatus : microsoftgegner ist offline
Registriert seit: Sep 2003
Beiträge: 43
microsoftgegner ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hey,
ich weiß nicht ob ich dein problem verstanden hab aber ich versuche dir mal nen lösungsvorschlag zu geben:

"Eingabeoberfläche":

<form action="getdat.php">
<input type="text" name="dat_name" value"" />
<input type="submit" name="submit" value="OK" />
</form>


"getdat.php":

<?php
$dat_name = strtolower($dat_name);
if(file_exists($dat_name))
header("Location: http://www.domain.tld/ordner/.$dat_name");
else
echo "Datei existiert nicht!";
?>

Zur Erklärung: Du hast nun ein Textfeld in dem du deine Befehle eingeben kannst (die du aber noch aus dem String $dat_name" entfernen musst, so dass nur noch der Dateiname übrig bleibt). In der PHP-Datei wird zunächst alles in Kleinbuchstaben umgewandelt (empfiehlt sich in Hinblick auf UNIX-Plattformen!!!) schließlich wird geprüft ob es diese Datei (hier im selben Ordner wie die PHP-Datei; Pfad eventuell anpassen!!!) existiert. Falls dies der Fall ist, gibt es eine Weiterleitung zu dieser Datei und bei Anwendungen etc. (das was der Browser eben nicht öffnen kann) erscheint der Dateidownload.

Ich hoffe dass dir das wieterhilft und nicht ganz daneben liegt
Manche Sachen (Dateipfad, eventuelles Befehlsverarbeiten, String-Kürzen etc. musst du jedoch dann selbst noch nach Bedarf schreiben).
__________________
~Micro$oft®-Gegner~
Mit Zitat antworten