Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5 (permalink)  
Alt 10-07-2007, 21:40
AdamP
 Newbie
Links : Onlinestatus : AdamP ist offline
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 9
AdamP ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Umweg deshalb, weil ich die übergebene Values gleich in der Datenbank speichern wollte.
Ist aber vielleicht etwas gefährlich, weil man so ungewünschte Werte in die DB schreiben kann, also passt der "Umweg" dann schon - hab es jetzt so implementiert, mit dem de/ch/au.

Traffic macht bei den paar Byte kaum einen Unterschied. Da müsste ich schon Millionen Pagehits pro Monat haben, bis das ins Gewicht fällt - aber im Prinzip hast du Recht

Jetzt stellt sich mir aber ein weiteres Problem:
Ich checke sämtliche Eingaben auf Gültigkeit. So dürfen Namen nur aus Buchstaben bestehen.
Dies prüfe ich so:
PHP-Code:
function check ($input)
{
    if (
preg_match("/^[ a-za-zäöüß]+$/i",$input)) { return true; } else { return false; }
}

if (
check($_REQUEST["strasse"])) ... 
Wenn ich aber eine Eingabe wie "Apfelstraße" checken lasse, bekomme ich eine Fehlermeldung.
Wie kann ich dieses Problem umgehen? Vorher im PHP-Skript alle Vorkommen von ä,ö,ü,ß gegen ae, oe, ue, ss tauschen? Ist nicht gerade die eleganteste Lösung.

Wie kann ich die Codierung herausfinden oder ändern?
Ich habe den Befehl iconv (in, out, string) gefunden um von einem Charakter-Set zum anderen zu konvertieren. Würde das damit gehen?
Dazu müsste ich aber auch wissen von welcher Codierung ich in welche wechseln muss.
Mit Zitat antworten