php-resource



Zurück   PHP-Scripte PHP-Tutorials PHP-Jobs und vieles mehr > Scripts > BRAINSTORMING PHP/SQL/HTML/JS/CSS
 

Login

 
eingeloggt bleiben
star Jetzt registrieren   star Passwort vergessen
 

 

 


BRAINSTORMING PHP/SQL/HTML/JS/CSS Ihr habt eine Idee, aber keinen genauen Ansatz? Diskutiert mit anderen Usern des Forums über eure Gedankengänge um evtl. hilfreiche Ideen zu bekommen!
Normale Fragen bitte weiterhin in die entsprechenden Foren!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten
  #1 (permalink)  
Alt 01-11-2006, 13:09
Patrick_PQ
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : Patrick_PQ ist offline
Registriert seit: Aug 2003
Beiträge: 480
Patrick_PQ ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard OOP: Werte in $_POST prüfen

Hallo,

ich arbeite gerade an einer Klasse, die mir die in $_POST übergebenen Werte prüfen soll. Bislang unterscheide ich INT, STRING, DATE und TIME. Jeweils mit min und max und requiered. Die Überprüfung für die einzelnen Typen habe ich auch schon soweit. Mein Problem ist der Rückgabewert.

Folgenden Ablauf habe ich mir gedacht:
1. Klasse instanzieren
2. für jedes zu prüfende Feld eine Regel übergeben ($myclass->addRule(Name, Beschreibung, type,required, min,max);
3. Überprüfung starten
4. Wenn keine Fehler festgestellt wurden können die Daten verarbeitet werden (Datenbank o.ä.) - dabei gibt mir die Klasse ein Array wie $_POST zurück, nur dass Felder vom Typ String schon mit mysql_escape_string behandelt sind, das Datum ist entsprechend formatiert usw.

Mit Einsatz dieser Klasse würde ich meine Formularüberprüfung erheblich vereinfachen - für jedes Feld reicht eine Zeile aus (->addRule...). Die Werte kommen passend formatiert zurück. Für leere Felder - wenn required == false z.B. gleich ein NULL-Wert.

Mein Problem ist die Ausgabe im Fehlerfall - auf der einen Seite brauche ich natürlich eine aussagekräftige Fehlermeldung wie "WERT muss zwischen 1 und 42 liegen" aber ich brauche auch den Feldname (Name-Attribut von input) damit ich die Felder entsprechend markieren kann ...

Gebe ich im Fehlerfall auch ein Array zurück - oder ein Objekt einer Errorklasse - oder ...

Vielleicht könnt ihr mir etwas helfen - ich versuche mit gearde mit OOP etwas anzufreunden.´

Vielen Dank für jede hilfreiche Antwort.
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 01-11-2006, 14:26
TobiaZ
  Moderator
Links : Onlinestatus : TobiaZ ist offline
Registriert seit: Jan 2001
Ort: MUC und MGL, Germany
Beiträge: 34.421
Blog-Einträge: 1
TobiaZ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

ich würd den feldnamen zurück geben.

dann kannst du auch abfragen

if(feldname zurückgegeben)
echo 'bitte machen dies und jenes';
__________________
ERST LESEN: Unsere Regeln. | Ich hab schon Pferde kotzen sehn!

READ THIS: Strings richtig trennen/verbinden | JOINs, das leidige Thema | Wegwerf E-Mail Adressen

Ich werde keinen privaten 1:1 Support leisten, außer ich biete ihn ausdrücklich an.

Wenn man sich selbst als "Noob" bezeichnet, sollte man die Finger davon lassen.
Wenn man gewillt ist daran etwas zu ändern, lernt man Grundlagen!
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 01-11-2006, 15:32
closure
 Master
Links : Onlinestatus : closure ist offline
Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 796
closure ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

hi,

PHP-Code:

abstract class ValidationPredicate{
         protected 
$msg;
         protected 
$key;
         public function  
__construct($key,$msg){
              
$this->key $key;
              
$this->msg $msg;
         }
         abstract public function 
call($in,$out,$error_base);
}

class 
ValidationErrors{
      private 
$content;
      public function 
__construct(){
           
$this->content = array();
      }
     
     public function 
add(fieldname,msg ""){
           
$this->content[] = array(fieldname,msg);
     }
    
    public function 
emit(){
         return 
$this->content;
    }
    
    public function 
is_empty(){
           return empty(
$content);
    }
}


class 
InRange extends ValidationPredicate{
           private 
$min;
           private 
$max;

           public function 
__construct($key,$min,$max,$msg "%s must be between %d and %d"){
                
parent::__construct($key,$msg);
                
$this->min $min;
                
$his->max $max;
           }
           public function 
call($data,$out,$error_base){
                
                if(!(
$data[$this->key] >= $this->min && $data[$this->key] <= $this->max)){
                       
$error_base->add($key,sprintf($this->msg,$this->min,$this->max));
                }
           }
}

class 
PresenceOf extends ValidationPredicate{
       
       public function 
__construct($key,$msg "%s must exist"){
                   
parent::__construct($key,$msg);
       }
       public function 
call($data,$out,$error_base){
                 if(!isset(
$data[$this->key])){
                      
$error_base->add($this->key,sprintf($this->msg,$key));
                 }
       }
}

class 
Validator{
    private 
$errors;
    private 
$tests;
    private 
$cleaned;
 
    public function 
__construct(){
        
$this->errors = new ValidationErrors();
        
$this->tests = array();
       
$this->cleaned = array();
    }
    public function 
ok($data){
             foreach(
$his->tests as $cur){
                       
$cur->call($data,$this->cleaned,$this->errors)
              }
             return 
$this->errors->is_empty();
    }

   public function 
validates(predicate){
         
$this->tests[] = predicate;
   }

   public function 
errors(){
            return 
$this->errors->emit();
    }
}


function 
error_messages_for($errors){
    echo 
"<ul id=\"errors\">";
    foreach(
$errors as $cur){
        echo 
'<li>sth wrong with: '.$cur[0].' - '.$cur[1].'<li>'."\n";
    }
    echo 
"</ul>";
}

$form_validator = new Validator();
$form_validator->validates(new PresenceOf('somefieldname'));
$form_validator->validates(new InRange('somefieldname',0,10));


if(!
$form_validator->ok($_POST)){
        
error_messages_for($form_validator->errors());
}else{
       
//weiter gehts

Ich würd evtl. irgendwie sowas machen.
Ist ungetestet und hat höchstwahrscheinlich fehler.
Geht ja nur um die idee

greets
__________________
(((call/cc call/cc) (lambda (x) x)) "Scheme just rocks! and Ruby is magic!")
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 01-11-2006, 16:46
Patrick_PQ
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : Patrick_PQ ist offline
Registriert seit: Aug 2003
Beiträge: 480
Patrick_PQ ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

@TobiaZ: ist vielleicht etwas umständlich von mir beschrieben gewesen ... ich gebe jetzt ein Array in der Art NAME=>WERT zurück. Dabei ist WERT die von mir geprüfte Eingabe (z.B. mit mysql_escape_string behandelt usw.). An dieser Stelle könne ich natürlich statt des Wertes ein false ausgeben. Dann müsste ich nach der Prüfung aber noch einmal alle Felder auf false prüfen. Meine Idee war es $_POST an die Klasse zu übergeben und dann bei fehlerfreier Prüfung die Werte unbesehen zu verarbeiten (=> Datenbank o.ä.).

@closure: Vielen Dank, das muss ich mir erst einmal in Ruhe anschauen bzw. Nachschlagen - das kapiere ich so auf den ersten Blick noch nicht ... werde ich mich aber mal mit auseinander setzen.

Danke an beide Helfer!
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 01-11-2006, 19:25
martinm79
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : martinm79 ist offline
Registriert seit: Jan 2004
Ort: Deutschland
Beiträge: 744
martinm79 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Bei mir hab ich folgendes gemacht.

1 class für table
1 class fürs formular
und 1 für das Handhaben, die beide Klassen verbindet.

PHP-Code:
// Am Dateianfang definiere ich das Formular, was ich haben möchte.

require('../../../code/formular.inc.php');

$form = new formular($Formularname  "name"
                     
$method        "POST"
                     
$url           false
                     
$enctype       false
                     
$schrift       false,                                                              
                     
$spalten       2
                     
$border        0
                     
$Abstand       0
                     
$Innenabstand  0
                     
$width         "");

$form->SetSpalte(1,1,false"Vorname");
$form->add("text""vorname""Vorname"$value="",$pflicht="",
$selected="",$size="11",$breite="227",$min=0,$max=100,false);
$form->SetSpalte(1,2,"vorname"); 

Dann, noch vor der Textausgabe....
PHP-Code:
if ($form->check())

    
// Formular ist richtig abgeschickt worden
    //header oder db abfragen.....

Und denn ganz unten, da wo das Formular stehen soll

PHP-Code:
$form->display(); 
Das prüfen der einzelnen Felder übernimmt die class automatisch und wenn nicht, denn werden die Formularfelder gleich rot maktiert,
wenn was falsches übertragen wurde.
__________________
Gut geraten ist halb gewußt.

Geändert von wahsaga (01-11-2006 um 19:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 01-11-2006, 19:31
wahsaga
  Moderator
Links : Onlinestatus : wahsaga ist offline
Registriert seit: Sep 2001
Beiträge: 25.236
wahsaga befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Original geschrieben von martinm79
PHP-Code:
$form->add("text""vorname""Vorname"$value="",$pflicht="",
$selected="",$size="11",$breite="227",$min=0,$max=100,false); 
Darf man fragen, warum du hier beim Methodenaufruf einige Werte erst Variablen zuweist, anstatt die Werte direkt zu übergeben?
__________________
I don't believe in rebirth. Actually, I never did in my whole lives.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 01-11-2006, 20:05
closure
 Master
Links : Onlinestatus : closure ist offline
Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 796
closure ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Patrick_PQ

@closure: Vielen Dank, das muss ich mir erst einmal in Ruhe anschauen bzw. Nachschlagen - das kapiere ich so auf den ersten Blick noch nicht ... werde ich mich aber mal mit auseinander setzen.
Da gibts eigentlich nicht so viel zu verstehen. Der grundgedanke
dahinter ist es codereuse zu ermöglichen. Nach deinem momentanen
vorgehen wie ich es verstanden habe musst du für jedes array
was du auf diese weise validieren willst die regeln immer und immer
wieder per addRule hinzufügen. Mit regeln mein ich den kompletten test.
Wenn du nun eine abstraktionsebene höher gehst und das konzept
für die validierung auslagerst erhältst du wiederverwendbare
test-classen die du dann nur noch dem generischen validator hinzufügen musst.

Das refaktorieren der fehlernachrichten in eine eigene klasse dient
eigentlich nur dem zweck nachher ohne größere probleme die
darstellung der fehler später unabhänig vom validator machen zu könnnen.
Stichwort decoupling.
__________________
(((call/cc call/cc) (lambda (x) x)) "Scheme just rocks! and Ruby is magic!")
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 02-11-2006, 09:33
Patrick_PQ
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : Patrick_PQ ist offline
Registriert seit: Aug 2003
Beiträge: 480
Patrick_PQ ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo closure,

Danke für deine Erklärung. Nachdem ich gerstern abend ein paar Dinge nachgeschlagen hatte bzw. deinen Entwurf einige Mal durchgesehen habe verstehe ich schon mal einiges.

Im Thema OOP bin ich Neuling. Die Vorteile - wie von dir ja auch noch einmal beschrieben - sind mir zwar theoretisch bekannt, aber mit der praktischen Umsetzung habe ich noch Probleme ...

An deinem Beispiel habe ich aber schon recht gut gesehen worauf es ankommt (-> die einzelnen Testklassen).

Als erstes habe ich mal den - für mich - einfacheren Teil umgesetzt und geben die Fehler über eine ErrorKlasse aus. Das habe ich auch soweit hinbekommen. Jetzt werden ich die Prüfungen in einzelne Klassen ausgliedern.

Vielen Dank für deine Hilfe, du hast mich echt einen großen Schritt vorwärts gebracht. Vielleicht kannst du mir speziell zum Theam OOP und PHP5 ein gutes Buch empfehlen? Du scheinst auf dem Thema ja ziemlich fit zu sein.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 02-11-2006, 11:49
closure
 Master
Links : Onlinestatus : closure ist offline
Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 796
closure ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Patrick_PQ
Vielen Dank für deine Hilfe, du hast mich echt einen großen Schritt vorwärts gebracht. Vielleicht kannst du mir speziell zum Theam OOP und PHP5 ein gutes Buch empfehlen? Du scheinst auf dem Thema ja ziemlich fit zu sein.
Speziell auf php5 bezogen kann ich dir leider nichts nennen.
Das pardigma OOP ist aber in unzähligen quellen meist unabhänig von
irgendeiner sprache erklärt und durchgekaut worden.
Das kannst du alles dann auf php übertragen und musst halt schauen
welche möglichkeiten du schon von der sprache geschenkt bekommst und
welche du noch selbst verwirklichen musst.

Ich hab selbst nie ein buch zum thema OOP gelesen aber eben sehr viele
der verfügbaren quellen im www.

Und wenn du, wie dus ja auch schon machst, schritt für schritt vorgehst,
dann wirst du recht schnell ein solides wissen angesammelt haben.

happy coding...

greets
__________________
(((call/cc call/cc) (lambda (x) x)) "Scheme just rocks! and Ruby is magic!")
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 02-11-2006, 12:22
Benutzerbild von onemorenerd onemorenerd
  Moderator
Links : Onlinestatus : onemorenerd ist offline
Registriert seit: Mar 2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9.471
onemorenerd wird schon bald berühmt werdenonemorenerd wird schon bald berühmt werden
Standard

Ich will dich in deinem Lerneifer nicht bremsen, aber PHP hat (fast schon) filter an Board.
Mit Zitat antworten
  #11 (permalink)  
Alt 02-11-2006, 13:10
Patrick_PQ
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : Patrick_PQ ist offline
Registriert seit: Aug 2003
Beiträge: 480
Patrick_PQ ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

@onemorenerd: Danke, den kannte ich auch noch nicht ... was es nicht alles gibt ...
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 02-11-2006, 16:07
martinm79
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : martinm79 ist offline
Registriert seit: Jan 2004
Ort: Deutschland
Beiträge: 744
martinm79 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Original geschrieben von wahsaga
Darf man fragen, warum du hier beim Methodenaufruf einige Werte erst Variablen zuweist, anstatt die Werte direkt zu übergeben?
Ja, damit man es sieht was die einzelnen Parameter darstellen.
__________________
Gut geraten ist halb gewußt.
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 02-11-2006, 17:03
Patrick_PQ
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : Patrick_PQ ist offline
Registriert seit: Aug 2003
Beiträge: 480
Patrick_PQ ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

@closure:
so, habe nun einiges geschafft, aber mir ist nicht ganz klar, wofür du in deinem Beispiel $out verwendest.

Wenn ich InRange::call($data,$out,$error_base) aufrufen und den Rückgabewert in $out[$this->key]='xyz' schreibe, landet der ja nicht in der aufrufenden Klasse Validator. Oder habe ich das falsch verstanden?

Ich kann auch gerne mal anhängen was ich bislang habe, sind aber schon an die 200 Zeilen - und ich habe mich ziemlich an deinem Beispiel orientiert.

Gruß
Patrick
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 02-11-2006, 17:11
closure
 Master
Links : Onlinestatus : closure ist offline
Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 796
closure ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hi,

in deinem ersten post hast du geschrieben dass du auch
umwandlungen an den paremetern vornimmst z.B. mysql_real_escape.
Der outparameter ist eine referenz auf den $cleaned-member vom
validator. Die validationprädicate müssten also noch die
entsprechenden werte dort ablegen. Das hab ich im beispiel ganz
ausser acht gelassen.

Meiner meinung nach gehört das nicht in den validator. Dafür
würde ich mir extra was überlegen.

greets
__________________
(((call/cc call/cc) (lambda (x) x)) "Scheme just rocks! and Ruby is magic!")
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


PHP News

ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlicht
ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlichtDie bekannte Marktplatzsoftware ebiz-trader ist in der Version 7.5.0 veröffentlicht worden.

28.05.2018 | Berni

Wissensbestand in Unternehmen
Wissensbestand in UnternehmenLebenslanges Lernen und Weiterbilden sichert Wissensbestand in Unternehmen

25.05.2018 | Berni


 

Aktuelle PHP Scripte

PHP Server Monitor

PHP Server Monitor ist ein Skript, das prüft, ob Ihre Websites und Server betriebsbereit sind.

11.09.2018 Berni | Kategorie: PHP/ Security
PHP WEB STATISTIK ansehen PHP WEB STATISTIK

Die PHP Web Statistik bietet Ihnen ein einfach zu konfigurierendes Script zur Aufzeichnung und grafischen und textuellen Auswertung der Besuchern Ihrer Webseite. Folgende zeitlichen Module sind verfügbar: Jahr, Monat, Tag, Wochentag, Stunde Folgende son

28.08.2018 phpwebstat | Kategorie: PHP/ Counter
Affilinator - Affilinet XML Produktlisten Skript

Die Affilinator Affilinet XML Edition ist ein vollautomatisches Skript zum einlesen und darstellen der Affili.net (Partnerprogramm Netzwerk) Produktlisten und Produktdaten. Im Grunde gibt der Webmaster seine Affilinet PartnerID ein und hat dann unmittelb

27.08.2018 freefrank@ | Kategorie: PHP/ Partnerprogramme
 Alle PHP Scripte anzeigen

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:43 Uhr.