PHP-Scripte PHP-Tutorials PHP-Jobs und vieles mehr

PHP-Scripte PHP-Tutorials PHP-Jobs und vieles mehr (https://www.php-resource.de/forum/)
-   PHP Developer Forum (https://www.php-resource.de/forum/php-developer-forum/)
-   -   Geldbeträge in DB speichern (Komma Angabe) (https://www.php-resource.de/forum/php-developer-forum/103664-geldbetraege-in-db-speichern-komma-angabe.html)

lancastor 02-01-2013 23:22

Geldbeträge in DB speichern (Komma Angabe)
 
Ich speichere in einer Datenbank Geldbeträge dass mit DEZIMAL(6,2) formatiert ist. Dies geht auch so lange gut wie ich die Cent Beträge mit einem Punkt trenne. Also 12.95 schreibe. Gebe ich 12,95 ein werden die 95 Cent verschluckt und nur 12.00 in die Datenbank gespeichert.

Ist die Lösung jetzt den eingegebenen Wert vor dem Speichern auf Kommas abzusuchen und diese mit str_replace durch einen Punkt zu ersetzen, oder ist das eine Pfusch Lösung?

combie 02-01-2013 23:26

Das nennt sich Kontextwechsel.
Und das hier vom englichen in den deutschen Sprachraum.
Das zwingt dich zu Umformungen.
Im Grunde ist die View dafür zuständig.

lancastor 02-01-2013 23:36

Also die Datenbank auf deutsche Formatierung umstellen, wäre dann auch eine Lösung?

edit: 23,12 ist für PHP keine Zahl. Also muss ich sie wirklich erst vorher in 23.12 formatieren.

combie 03-01-2013 00:27

Zitat:

Zitat von lancastor (Beitrag 664438)
Also die Datenbank auf deutsche Formatierung umstellen, wäre dann auch eine Lösung?

edit: 23,12 ist für PHP keine Zahl. Also muss ich sie wirklich erst vorher in 23.12 formatieren.

Geldbeträge sollte man nicht in PHP Floats stecken.
Aber wenn du Berechnungen mit den BC-* Funktionen meinst, dann ja: Du hast recht.

lancastor 03-01-2013 02:48

Zitat:

Zitat von combie (Beitrag 664439)
Geldbeträge sollte man nicht in PHP Floats stecken.

Welche Art wäre besser?

combie 03-01-2013 08:25

Innerhalb von PHP? Strings!

AmicaNoctis 03-01-2013 12:28

Hallo,

wenn die Währung immer dieselbe ist und auch absehbar ist, dass es so bleibt, rechne ich immer mit der kleinsten Einheit (z. B. Cent) und speichere die als Integer in der Datenbank ab, z. B. 2312 in einer INT oder BIGINT-Spalte. Benutzereingaben werden nach Trennzeichen analysiert und entsprechend zu Cent konvertiert, d. h. 12.345,67 und 12,345.67 und 12345.6728 werden alle zu 1234567). Bei der Ausgabe wird der Integer-Wert mit number_format wieder in Form gebracht, idealerweise abhängig von der kulturellen Präferenz des Benutzers.

Bei mehreren oder wechselnden Währungen nehme ich eine Money-Klasse (PoEAA S. 488), ich finde das Konzept und die Arbeit damit aber so angenehm, dass ich dazu tendiere, die künftig auch bei einer konstanten Währung zu verwenden.

Gruß,

Amica

lancastor 03-01-2013 15:56

Vielen Dank für die vielen Tips.

hostbar_danny 04-01-2013 01:20

Hi,

ich gebe zu bedenken, dass die Lösung mit dem Herunterrechnen auf Cent Beträge schnell zu Problemen führen kann, sofern damit noch gerechnet werden soll. Klassisches Beispiel Netto und Brutto Preise:

Produkt kostet 1,86 € netto zzgl. 19% => 2,21 € brutto (eigentlich aber 2,2134 €). Abbilden kannst du es aber nur als Cent, aslo 186 bzw. 221 .

Wenn du nun aber 30 von den Produkten betrachtest sind es entweder:

186 / 100 * 30 * 1,19 = 66,40 €
oder
221 / 100 * 30 = 66,30 €

Für solche Berechnungen sind Cent bzw. 2 Dezimalen zu ungenau. Magento hatte da früher ähnlich Rundungsprobleme, durch diese dann im Warenkorb teilweise falsche Angaben der MwSt. entstanden.

Je nach dem was du damit vorhast, speichere die in der Buchhaltung üblichen 4 Nachkommastellen.

Gruß Danny

eagle275 04-01-2013 15:53

das Problem hast du doch aber nur bei expliziter Angabe von Nettopreisen

der Normalfall in Deutschland ist die "INKLUSIV-STEUER" - ich seh also den Endpreis einschließlich Steuer - und da gibts auch keine Probleme mit fehlenden Cents oder so, egal ob ich 1 Produkt oder zehntausend bestelle

h3ll 04-01-2013 18:32

Zitat:

Zitat von eagle275 (Beitrag 664484)
das Problem hast du doch aber nur bei expliziter Angabe von Nettopreisen

der Normalfall in Deutschland ist die "INKLUSIV-STEUER" - ich seh also den Endpreis einschließlich Steuer - und da gibts auch keine Probleme mit fehlenden Cents oder so, egal ob ich 1 Produkt oder zehntausend bestelle

Wenn du aber ins Ausland verkaufst, schauts wieder anders aus. zB. Amazon rechnet für Österreich eine andere Mehrwertsteuer dazu.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:01 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.0
[c] ebiz-consult GmbH & Co. KG