php-resource



Zurück   PHP-Scripte PHP-Tutorials PHP-Jobs und vieles mehr > Entwicklung > PHP Developer Forum
 

Login

 
eingeloggt bleiben
star Jetzt registrieren   star Passwort vergessen
 

 

 


PHP Developer Forum Hier habt ihr die Möglichkeit, eure Skriptprobleme mit anderen Anwendern zu diskutieren. Seid so fair und beantwortet auch Fragen von anderen Anwendern. Dieses Forum ist sowohl für ANFÄNGER als auch für PHP-Profis! Fragen zu Laravel, YII oder anderen PHP-Frameworks.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten
  #1 (permalink)  
Alt 08-10-2008, 22:01
PHP-Master07
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : PHP-Master07 ist offline
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Austria (currently US)
Beiträge: 33
PHP-Master07 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
PHP-Master07 eine Nachricht über ICQ schicken PHP-Master07 eine Nachricht über AIM schicken PHP-Master07 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard Nach PHP-Skript: Datei ausgeben

Ich arbeite gerade an einem Projekt, das aus mehreren Domains besteht, die alle denselben Webspace verwenden. Je nach Domain wird ein anderer Inhalt ausgegeben. Wenn die Datei nicht existiert, wird 404.php aufgerufen. So weit, so gut.

Jetzt kommt der etwas kompliziertere Teil. Nur weil die Datei nicht existiert und folglich 404.php aufgerufen wird, heißt das noch lange nicht, dass das dem Klienten auch so gesendet werden soll. Denn ich will auch einige „virtuelle“ Verzeichnisse erstellen.

So solle ich nicht gezwungen sein, eine andere Domain zu verwenden, um einen anderen Inhalt zurückzuliefen. Das Verwenden eines eigenen Unterverzeichnis sollte voll und ganz genügen.

Beispiel:
www.meine-seite1.de //Inhalt 1
www.meine-seite2.de //Inhalt 2
www.meine-seite2.de/test/ //Inhalt 3

Auch wenn alle URLs unterschiedlich sind, sollten sie zum selben Webspace verweisen, und zwar auf das Hauptverzeichnis. Das Verzeichnis 'test' existiert nicht wirklich, sondern es sollte auch ganz normal auf das Hauptverzeichnis verweisen und halt dementsprechend einen anderen Inhalt zurückgeben.

Folgende URLs sollten also dasselbe Bild zurückliefern:
www.meine-seite1.de/bild.jpg
www.meine-seite2.de/bild.jpg
www.meine-seite2.de/test/bild.jpg

Beides sollte auch auf dasselbe Skript verweisen:
www.meine-seite1.de/datei.php
www.meine-seite2.de/datei.php
www.meine-seite2.de/test/datei.php

Bei diesem Beispiel sollte datei.php nicht inkludiert werden, sondern völlig neu ausgewertet werden. Wenn also eine Variable oder Funktion in dieser Datei nicht existiert, aber in 404.php schon, sollte sie als nicht existierend aufgefasst werden (nur ein Beispiel).

Ob das Verzeichnis als virtuelles Verzeichnis anerkannt werden soll oder ob eine Fehlermeldung zurückgeliefert werden sollte, wird mit einer Datenbank ermittelt. Diese Abfragen habe ich eh schon gelöst.


Und jetzt zu meiner Frage:

Wie kann man PHP den Befehl erteilen, dass er jetzt diese und jene Datei an den Besucher zurückgeben soll. Also alle Dateien 1:1 liefern, und PHP-Skripte halt dann auch entsprechend auswerten, ohne dass dabei in 404.php definierte Funktionen oder Variablen etc. berücksichtigt werden.

Gibt es dafür eine eigene Funktion, oder muss man alles kompliziert selbst schreiben?

Ich hoffe, ich konnte mich klar und verständlich ausdrücken.
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 08-10-2008, 23:56
Benutzerbild von onemorenerd onemorenerd
  Moderator
Links : Onlinestatus : onemorenerd ist offline
Registriert seit: Mar 2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9.471
onemorenerd wird schon bald berühmt werdenonemorenerd wird schon bald berühmt werden
Standard

Schon mit mod_rewrite versucht?
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 09-10-2008, 18:01
PHP-Master07
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : PHP-Master07 ist offline
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Austria (currently US)
Beiträge: 33
PHP-Master07 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
PHP-Master07 eine Nachricht über ICQ schicken PHP-Master07 eine Nachricht über AIM schicken PHP-Master07 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Mit htaccess will ich das nicht machen, weil PHP die aufgeforderten Daten mit der Datenbank vergleichen sollte und somit erst durch PHP ermittelt wird, ob überhaupt eine und welche Datei zurückgeliefert werden sollte.

Aber im Grunde stelle ich mir eine PHP-Funktion vor, die so arbeitet wie mod_rewrite in htaccess. Gibt es so etwas?
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 09-10-2008, 19:55
TobiaZ
  Moderator
Links : Onlinestatus : TobiaZ ist offline
Registriert seit: Jan 2001
Ort: MUC und MGL, Germany
Beiträge: 34.421
Blog-Einträge: 1
TobiaZ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

http://www.meine-seite1.de existiert gar nicht. Warum hast du sie verlinkt?
__________________
ERST LESEN: Unsere Regeln. | Ich hab schon Pferde kotzen sehn!

READ THIS: Strings richtig trennen/verbinden | JOINs, das leidige Thema | Wegwerf E-Mail Adressen

Ich werde keinen privaten 1:1 Support leisten, außer ich biete ihn ausdrücklich an.

Wenn man sich selbst als "Noob" bezeichnet, sollte man die Finger davon lassen.
Wenn man gewillt ist daran etwas zu ändern, lernt man Grundlagen!
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 09-10-2008, 20:18
Benutzerbild von onemorenerd onemorenerd
  Moderator
Links : Onlinestatus : onemorenerd ist offline
Registriert seit: Mar 2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9.471
onemorenerd wird schon bald berühmt werdenonemorenerd wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Original geschrieben von PHP-Master07
Mit htaccess will ich das nicht machen, weil PHP die aufgeforderten Daten mit der Datenbank vergleichen sollte und somit erst durch PHP ermittelt wird, ob überhaupt eine und welche Datei zurückgeliefert werden sollte.

Aber im Grunde stelle ich mir eine PHP-Funktion vor, die so arbeitet wie mod_rewrite in htaccess. Gibt es so etwas?
Stichwort RewriteMap.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 12-10-2008, 00:54
PHP-Master07
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : PHP-Master07 ist offline
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Austria (currently US)
Beiträge: 33
PHP-Master07 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
PHP-Master07 eine Nachricht über ICQ schicken PHP-Master07 eine Nachricht über AIM schicken PHP-Master07 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Okay, ich habe jetzt eine andere Lösung:

$requested_file enthält den Dateinamen der aufgerufenen Datei.

Mit der Funktion file_extension wird die Dateiendung ermittelt.

$_SERVER [ 'REAL_DIRECTORY' ] ist das echte Verzeichnis, wo die Datei liegt.

PHP-Code:
//If a directory is requested
if ( is_dir $requested_file ) ) {
    echo 
'Sie rufen ein Verzeichnis auf';
} else {
    
//The extension of the requested file
    
$curr_extension strtolower file_extension $requested_file ) );
    
//If the file is a PHP script
    
if ( in_array $curr_extension, array ( 'php''php3''php4''php5''php6' ) ) ) {
        include(
$requested_file);
    } else {
        
//Send the file with all its headers to the client
        
$output_headers get_headers $_SERVER 'REAL_DIRECTORY' ] . rawurlencode $requested_file ) );
        foreach ( 
$output_headers as $val ) {
            
header $val );
        }
        
readfile $requested_file );
    }

Das Auslesen von einem Verzeichnis mache ich dann später gleich. Jetzt habe ich aber nur noch ein Problem: Wenn im inkludierten PHP-Skript eine Konstante definiert wird, die bereits definiert wurde, dann erzeugt das eine Fehlermeldung. Kann man das irgendwie vermeiden, in dem man das ganze inkludierte Skript völlig unabhängig behandelt?

Und meine zweite Frage wäre, ob meine Lösung irgendwelche Nachteile hat, und ob ich da irgendetwas Besonderes bedenken muss. Ich habe nicht das empfohlene RewriteMap genommen, weil von meiner Google-Suche hervorging, dass das standardmäßig nicht aktiviert ist, und ich das leider nicht ändern kann. Mein Skript sollte möglichst kompatibel sein.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 12-10-2008, 08:35
Piremilok
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : Piremilok ist offline
Registriert seit: Jul 2006
Beiträge: 95
Piremilok ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hi,

du kannst mit if(defined('KONSTANTE')) {...} prüfen, ob die Konstante schon existiert und dementsprechend reagieren.

Gleichzeitig könntest du sagen: wenn die und die Konstante definiert ist, dann ist meine Datei includiert, also muss ich so und so handeln.

Ich weiß nicht, wie das bei deiner Lösung mit den relativen Pfaden ist.
Also ob z.b. die Datei aus dem virtuellen Unterverzeichnis ./test/ als Pfadangabe zur config.php z.B. ../config.php benötigt und ohne Unterverzeichnis nur config.php?

Aber um noch einmal auf mod_rewrite zu sprechen zu kommen:
Warum nimmst du nicht so etwas wie
Code:
RewriteRule ^(.*)$ include.php?path=$1 [L]
?

UNGETESTET, aber der Gedanke ist der:
1. Alles, was an Anfragen kommt, geht direkt an die include.php und als Variable $_GET['path'] wird der komplette Pfad, der ab der Domain vom Client angegeben wurde, dir übergeben.
2. Die Domain ändert sich ja nicht und du kannst sie über $_SERVER herausfinden (differenzierung der Domainnamen)
3. Den Pfad teilst du auf in deine gewünschten Teile: Pfad, Dateiname, Dateiendung
4. Du suchst in der DB, ob du einen Eintrag deinem Muster entsprechend findest und
5. Du includierst die entsprechende Datei in die include.php

So würde ich das angehen, wenn ich das so lösen wollte... (zumindest, ohne mir lange darüber Gedanken gemacht zu haben)

gruß
Piremilok
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 14-10-2008, 16:19
PHP-Master07
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : PHP-Master07 ist offline
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Austria (currently US)
Beiträge: 33
PHP-Master07 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
PHP-Master07 eine Nachricht über ICQ schicken PHP-Master07 eine Nachricht über AIM schicken PHP-Master07 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Okay, ich habe es nun so gemacht, wie du gesagt hast.

Es funktioniert alles wunderbar.

Nur habe ich ein Problem: Ich muss ja die header-Daten von der aufgerufenen Datei übernehmen und an den Klienten senden, damit der auch die Datei 1:1 enthält. So wie ich es gemacht habe, funktioniert es auf jedenfall nicht. Die Funktion get_headers braucht ja leider eine ganze URL. Aber das geht auch nicht, weil dadurch wieder include.php aufgerufen werden würde und dass dann eine Endlosschleife wäre.

Habt ihr eine entsprechende Funktion, mit der man die Header 1:1 von einer Datei ausgeben kann? Dabei sollte man nur den Pfad der Datei und nicht die URL abfragen.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 14-10-2008, 16:25
TobiaZ
  Moderator
Links : Onlinestatus : TobiaZ ist offline
Registriert seit: Jan 2001
Ort: MUC und MGL, Germany
Beiträge: 34.421
Blog-Einträge: 1
TobiaZ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Du redest von einer Datei auf dem File-System, oder? Da existieren noch gar keine HTTP-Header. Es ist also DEINE Aufgabe, die Header zu senden.
__________________
ERST LESEN: Unsere Regeln. | Ich hab schon Pferde kotzen sehn!

READ THIS: Strings richtig trennen/verbinden | JOINs, das leidige Thema | Wegwerf E-Mail Adressen

Ich werde keinen privaten 1:1 Support leisten, außer ich biete ihn ausdrücklich an.

Wenn man sich selbst als "Noob" bezeichnet, sollte man die Finger davon lassen.
Wenn man gewillt ist daran etwas zu ändern, lernt man Grundlagen!
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 14-10-2008, 16:40
PHP-Master07
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : PHP-Master07 ist offline
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Austria (currently US)
Beiträge: 33
PHP-Master07 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
PHP-Master07 eine Nachricht über ICQ schicken PHP-Master07 eine Nachricht über AIM schicken PHP-Master07 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Ja, aber ich muss ja wissen, welche Header ich senden muss. Und darum muss ich irgendwie überprüfen, welche Header denn normalerweise gesendet werden würden. Eine .zip Datei sendet ja andere Header als eine .jpg Datei. Gut, ich könnte jetzt einfach den MIME-Typen senden. Aber so müsste ich für jede Dateiendung einen anderen Header senden - und das manuell. Da wäre viel leichter, einfach abzufragen, welchen Header diese Datei denn senden würde, und diesen dann zu senden. Außerdem gibt es ja neben MIME-Typen auch noch unzählig andere Header, die eine Datei normal sendet. Da müsste ich ja dann für jede einzelne Datei überprüfen, welche Header sie normal senden würde!
Mit Zitat antworten
  #11 (permalink)  
Alt 14-10-2008, 17:06
TobiaZ
  Moderator
Links : Onlinestatus : TobiaZ ist offline
Registriert seit: Jan 2001
Ort: MUC und MGL, Germany
Beiträge: 34.421
Blog-Einträge: 1
TobiaZ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Ich glaub du verstehst das falsch. Guck dir mal an, welche Header normalerweise gesendet werden.

Darunter befindet sich auch ein Content-Type. Der ist natürlich für jeden Dateityp anders. Aber Content-Length z.B. lässt sich immer auf die gleiche Art ermitteln.
__________________
ERST LESEN: Unsere Regeln. | Ich hab schon Pferde kotzen sehn!

READ THIS: Strings richtig trennen/verbinden | JOINs, das leidige Thema | Wegwerf E-Mail Adressen

Ich werde keinen privaten 1:1 Support leisten, außer ich biete ihn ausdrücklich an.

Wenn man sich selbst als "Noob" bezeichnet, sollte man die Finger davon lassen.
Wenn man gewillt ist daran etwas zu ändern, lernt man Grundlagen!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


PHP News

ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlicht
ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlichtDie bekannte Marktplatzsoftware ebiz-trader ist in der Version 7.5.0 veröffentlicht worden.

28.05.2018 | Berni

Wissensbestand in Unternehmen
Wissensbestand in UnternehmenLebenslanges Lernen und Weiterbilden sichert Wissensbestand in Unternehmen

25.05.2018 | Berni


 

Aktuelle PHP Scripte

PHP Server Monitor

PHP Server Monitor ist ein Skript, das prüft, ob Ihre Websites und Server betriebsbereit sind.

11.09.2018 Berni | Kategorie: PHP/ Security
PHP WEB STATISTIK ansehen PHP WEB STATISTIK

Die PHP Web Statistik bietet Ihnen ein einfach zu konfigurierendes Script zur Aufzeichnung und grafischen und textuellen Auswertung der Besuchern Ihrer Webseite. Folgende zeitlichen Module sind verfügbar: Jahr, Monat, Tag, Wochentag, Stunde Folgende son

28.08.2018 phpwebstat | Kategorie: PHP/ Counter
Affilinator - Affilinet XML Produktlisten Skript

Die Affilinator Affilinet XML Edition ist ein vollautomatisches Skript zum einlesen und darstellen der Affili.net (Partnerprogramm Netzwerk) Produktlisten und Produktdaten. Im Grunde gibt der Webmaster seine Affilinet PartnerID ein und hat dann unmittelb

27.08.2018 freefrank@ | Kategorie: PHP/ Partnerprogramme
 Alle PHP Scripte anzeigen

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:15 Uhr.