php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
Impressum, die 61241235te


 
ApoY2k
23-08-2011, 08:25 
 
Das Thema ist bestimmt schon massenhaft behandelt worden, aber mir ist neulich eine Frage gekommen, die ich bisher nirgends beantwortet bekam;

Folgende Situation:

Ich bin im Netz mit insgesamt 4 Pseudonymen vertreten. Davon ist eins meine "echte" Person (mit der ich z.B. auf Facebook, XING und Konsorten vertreten bin) und die zweite meine "Internet"-Persönlichkeit (Foren, Chats, Games...). Die anderen beiden sind anonyme Profile für ... naja, denkts euch selbst.

Was nun aber mein Problem ist, ist dass ich eine absolute und durchgehende Trennung vor allem zwischen den ersten beiden Profilen erreichen möchte. Es soll nach meinem Wunsch nicht möglich sein, einen eindeutig beweisbaren Zusammenhang zwischen mir als echter Person und mir als Internetnickname zu ziehen. (Zumindest nicht für jemanden, der meinen Namen googlet - wenn man weitgehende Profile und Nutzungsdaten sammelt, ist das natürlich nicht möglich zu verhindern. Allein schon weil die beiden Google-Profile ja auf dem gleichen Rechner laufen).

Das habe ich soweit auch problemlos hinbekommen. Die einzige Schnittstelle zwischen den beiden Profilen ist meine Homepage, wegen des Impressums.

Die Frage die sich mir stellt ist; Muss, gesetzlich, der im Impressum genannte tatsächlich die "Person" sein, die hinter dem Webangebot steckt, oder muss es nur jemand sein, der die Homepage verwaltet und dafür verantwortlich ist?

Das heißt im Klartext; Ist es erlaubt, im Impressum eine Klausel à la "Bla Bla ist nur für die inhaltliche Verwaltung der Homepage zuständig. Die in dieser Homepage dargestellte Person möchte anonym bleiben und ist über Bla Bla jederzeit erreichbar."

Und gleich noch etwas zweites; In welchen Grenzen gilt die Impressumspflicht? .de-Domains? Server in DE? Server in EU? Am schönsten für mich wäre es natürlich, garkein Impressum anzubieten. Dazu habe ich gedacht, eine .to-Domain anzulegen - so muss zumindest der Weg bis zum Server Provider getan werden, um an den Namen zu kommen.


PS: Zur Klarstellung; Ich habe nicht vor, irgendwelches illegales Zeug mit der Domain zu treiben, ich möchte lediglich eine strikte Trennung von meiner realen Person und meiner Internetpräsenz herbeirufen - einzig aus dem Grund, dass ich selbst die Kontrolle darüber habe, was Leute finden, wenn sie mich im Internet suchen.

 
Berni
23-08-2011, 10:28 
 
In DE benötigst du eine Impressum aus dem der Verantwortliche klar hervorgeht.
Was machst du mit den WHOIS Daten bei der Domainabfrage. In .DE steht immer eine Person drin. Bei .com kann man einen Dienst dazwischen schalten, der den Eigentümer „verschleiert“.
Bei .TO (.com glaube ich auch) kannst du dir das Impressum wohl schenken.

 
ApoY2k
23-08-2011, 11:18 
 
Okay, aber gilt dies wirklich nur für die Domains an sich? Also wenn ich z.B. mit einer .com auf einen Server weiterleite, der in Deutschland steht, falle ich dennoch unter deutsches Recht was Impressum angeht? Oder richtet es sich wirklich nur nach der Domain-Endung?

 
Berni
23-08-2011, 11:23 
 
Es geht um den Serverstandort. Egal welche Domain.

 
fireweasel
23-08-2011, 22:27 
 
Die Frage die sich mir stellt ist; Muss, gesetzlich, der im Impressum genannte tatsächlich die "Person" sein, die hinter dem Webangebot steckt, oder muss es nur jemand sein, der die Homepage verwaltet und dafür verantwortlich ist?

Es gibt einen "technischen" und einen "redaktionellen" Verantwortlichen für eine Domain (zumindest bei .de). Die DENIC rückt auf Anfrage (http://www.denic.de/webwhois/) beide heraus. Mit den üblichen Whois-Werkzeugen siehst du nur den ersten. Beide Angaben sind unabhängig von einer eventuellen Impressumspflicht.

Wenn sich dein "Web-Angebot" an deutsche Nutzer richtet, bist du nur in Ausnahmefällen von der Impressumspflicht befreit: http://wikipedia/de/wiki/Impressumspflicht#Keine_Impressumspflicht


In DE benötigst du eine Impressum aus dem der Verantwortliche klar hervorgeht.
Was machst du mit den WHOIS Daten bei der Domainabfrage. In .DE steht immer eine Person drin.

Eine Person muss kein Mensch sein. Juristische Personen sind auch Personen. Also kann man sehr wohl seinen Namen aus einem Impressum heraushalten. Ausnahme: Die auf der Website veröffentlichten Inhalte fallen unters Presserecht.

Bei .com kann man einen Dienst dazwischen schalten, der den Eigentümer „verschleiert“.
Bei .TO (.com glaube ich auch) kannst du dir das Impressum wohl schenken.

Die TLD ist irrelevant, ebenso wie der Serverstandort. Richtet sich dein Webangebot an deutsche Nutzer, dann musst du dich (prinzipiell) nach deutschen Gesetzen (TMG (http://www.gesetze-im-internet.de/tmg/) usw.) richten. Aber, wo kein Kläger, da kein Richter. Schau dir bspw. mal deine Konkurrenz (;)) an: Kein Ansprechpartner in Deutschland und keine barrierefreie Kontaktmöglichkeit im Impressum (http://www.php.de/faq.php?faq=imp#faq_impressum) und der (redaktionelle) Domain-Verantwortliche/Domain-Inhaber ist eine Ltd. im UK. Und niemand stört sich daran ... ;)

-archiv-

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:43 Uhr.