php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
Diplomarbeit nicht selbst machen?


 
poots
08-01-2013, 11:28 
 
Hallo,

in den letzten Jahren hat es ja immer wieder Affären um nicht richtig zitierte und somit kopierte Doktorarbeiten aller Art gegeben. Nun stehe ich bald knapp vor meiner Diplomarbeit und habe genau aus diesen Gründen auch ein wenig Bammel. Mittlerweile überlege ich schon, ob ich das Ganze von diesen Experten xxx erledigen lasse. Denkt ihr, dass so etwas auffallen würde?

Lieben Gruß

 
Berni
08-01-2013, 11:35 
 
Ich denke nicht. Es sei denn, du hast überhaupt keinen blassen Schimmer vom Dunst einer Ahnung was in „deiner“ Diplomarbeit geschrieben wurde. :eek:

 
streuner
08-01-2013, 12:23 
 
Hi,

ich würde mir das sehr sehr gut überlegen, ob ich mir das von jemanden anderes schreiben lasse!! Dadurch gefährdest Du auch dein bsiheriges Studium, mit allem was Du gemacht hast. Zudem haben professionelle "writer" meist einen ganz anderen Schreibstil als man selbst! Weiterhin müsstest du dich da auch noch komplett einlesen...der Aufwand, das Risiko und die Kosten finde ich dafür zu hoch!

mfg streuner

 
hostbar_danny
08-01-2013, 14:24 
 
Ich sehe es ähnlich wie streuner, wenn du dein Studium bis zur Diplomarbeit geschafft hast, wirst du an der letzten Hürde auch nicht mehr scheitern ;) Es ist und bleibt Betrug, du setzt die letzten 5 Jahre auf das Spiel und ggf. deine Zukunft (Hat man eigentlich nachdem so etwas auffliegt noch einen Zweitversuch bzw. darf man ggf. etwas anderes studieren oder wird man in irgendeiner Art und Weise gesperrt? ).

Eine Diplomarbeit wird nicht ansatzweise so detailliert begutachtet wie eine Doktorarbeit, auch bist du vermutlich kein Bundesminister ;) sodass auch kein öffentliches Interesse an deiner Arbeit besteht. Ein unabsichtlicher Zitierfehler wird also kaum auffallen.

 
hookfish
10-04-2013, 10:21 
 
Widerspricht sich das nicht selbst wenn du bammel hast beim plagiieren erwischt zu werden und die Arbeit deshalb komplett ghostwriten zu lassen?!
Ich würde es nicht tun, alleine schon weil man dann das Studium nicht wirklich "selbst" absolviert hat. Von moralischen und rechtlichen Implikationen mal ganz abgesehen...:teach:

 
endeoffen
26-07-2013, 15:31 
 
Wenn das rauskommt ist dein Diplom oder Bachelor weg!

 
robert25
13-08-2013, 12:32 
 
Ein Ghostwriter ist wirklich keine gute Idee. Ich habe für meine Arbeiten jetzt immer selbst die Quellenangaben überprüft und sonst gibt es Seiten wie Kostenlos Plagiate finden - PlagiatCheck.de (http://www.plagscan.com/plagiatcheck/) (kannst du auch selbst googlen)

 
NorbertHertrich
01-10-2016, 21:59 
 
Bei der teils desolaten Betreuungssituation an unseren Hochschulen ist es kein Wunder, dass sich zahlreiche Studenten anderweitig Unterstützung suchen. Und machmal gibt es eben persönlich sehr schwierige Situationen. Da es aber eine wenig vielversprechende Strategie wäre, einen Ghostwriter zu beauftragen, der mangels Sorgfalt und Qualifikation eine Plagiatsarbeit verfasst, am besten ausführlich telefonisch oder persönlich beraten lassen, z.B. unter xxx. Die Entscheidung bleibt dann immer noch schwierig genug. Vielleicht stellt man dann ja fest, dass auch ein "Schreiben unter Anleitung" (Coaching) eine richtige und sinnvolle Option sein kann.

 
SysOp
03-10-2016, 16:14 
 
Was ist das eigentlich für eine Frage?

1.
Diplom und sonstige Arbeiten verfasst man gefälligst selber, mit allen Risiken und Vorteilen. Den Titel möchtest du dann schon selber tragen oder suchst du dir da auch wen?

2.
Nur bei einer selbst verfassten Arbeit kannst du sicher sein, dass alles so zitiert und angegeben ist, wie du es für richtig hältst.

Fragen gibt`s, da stellen sich mir echt die Nackenhaare auf.

 
mermshaus
04-10-2016, 13:19 
 
Denke, hier wird ein Mod früher oder später mal durchfegen. Habe zumindest den Ausgangsbeitrag (#1) und den von NorbertHertrich gemeldet.

 
Berni
04-10-2016, 13:23 
 
emmm, wo liegt das Problem?

 
mermshaus
04-10-2016, 13:32 
 
Die Beiträge #1 und #8 enthalten Links zu Angeboten, die man – sagen wir mal vorsichtig – als moralisch und legal nicht 100 % astrein bezeichnen könnte. Ich persönlich würde mir sehr wünschen, dass so was keine Plattform geboten wird. Vor allem auch weil:

Beitrag #1 könnte noch eine ernst gemeinte Anfrage sein, aber… na ja, die Erfahrung zeigt, dass Threads/Beiträge von Wenig-Postern, die thematisch deplatziert wirken und diskutablere Inhalte/Links enthalten, in aller Regel Spam sind (vgl. etwa Spam - PHP Forum: phpforum.de (http://phpforum.de/forum/showthread.php?t=280445)). (Edit: Der Nutzer hat ansonsten auch nicht wirklich was beigetragen (http://www.php-resource.de/forum/search.php?do=finduser&u=56192).)

Beitrag #8 ist definitiv Spam. Da hat jemand – drei Jahre später – entsprechende Schlüsselwörter gegooglet, diesen Thread gefunden und sich hier angemeldet, um seinen Link abzuladen.

Ich würde den Account „NorbertHertrich“ sperren und in #1 den Link rauseditieren und Beitrag #8 löschen.

 
Mirono
03-02-2017, 18:15 
 
Frage mich ehrlich gesagt wie man auf solche Ideen kommt..
Es wird spätestens bei der Präsentation auffallen, dass du es nicht selbst geschrieben hast und dann ist der Spaß vorbei.

 
mermshaus
07-02-2017, 00:40 
 
Mirono ist auch mal wieder ein Spam-Account.

Trotzdem ist mir noch immer unverständlich, wieso so Sachen, wie sie hier im Thread beworben werden, in diesem Forum eine Plattform gegeben wird.

Dazu würde mich vor allem die Meinung von Peter Kropff oder wahsaga interessieren. Dass es Berni bekannt ist, geht ja aus diesem Thread hervor.

Edit: Leute, ernsthaft… Das kann es doch nicht sein. Habt ihr da kein Unrechtsempfinden? Ich bringe das doch auch nicht zum ersten Mal zu Gehör. Das ist absolut unseriös. Ich will auch nicht für jede Kleinigkeit immerzu ein Vierteljahr lang Beiträge melden und diskutieren müssen, bis ein offensichtlicher Missstand behoben wird. Ich komme mir schon vor wie der Mensch in dem Cartoon: https://xkcd.com/386/

 
Randler
12-02-2017, 03:26 
 
Um Gottes Willen, das solltest du auf keinen Fall machen.
Wenn das rauskommt, dann sind 4-5 Jahre harte Arbeit und Fleiß umsonst.
Außerdem ist es doch schön, wenn man während der Thesis oder Diplom merkt, dass man das Erlernte auch umsetzen kann.

 
mermshaus
23-02-2017, 02:47 
 
Also, falls hier irgendwann mal wieder moderiert werden sollte, schreibt mir bitte eine Nachricht. Bis dahin bin ich weg.

 
Berni
23-02-2017, 10:30 
 
Ich habe mal die Werbelinks entfernt.

@mermshaus Warum nervt dich das so?

 
mermshaus
27-02-2017, 03:30 
 
Danke fürs Entfernen der Links.

Nun ja, ich weiß nicht, wie ich die Frage nach dem Nerven noch auf eine andere Weise beantworten soll, als ich es etwa in diesem Thread bereits getan habe (u. a. in Beitrag #12), weil es für mich gewissermaßen genauso unklar ist, wieso du kein wirkliches Problem mit derlei Werbung und Spam zu haben scheinst. So interpretiere ich zumindest die Sachlage.

Leute melden sich nicht ausgerechnet in einem PHP-Forum an, um eine völlig fachfremde Diskussion über – hier – vermutlich nicht so ganz legale oder zumindest moralische Angebote fürs Ghostwriting wissenschaftlicher Arbeiten zu führen. Die melden sich hier an, um einen Backlink zu generieren. Das hat primär SEO-Gründe. Das ist wie Werbung für Potenzmittel und dergleichen.

Ich verstehe, dass es eine blöde Aufgabe ist, die Moderation davon zu übernehmen und Links oder Posts oder Threads auch mal zu entfernen und Spammer zu sperren. Man kann auch oft nicht so ganz eindeutig feststellen, dass eine „Absicht“ vorliegt. Aber genau das ist natürlich dann auch wieder eine mögliche Masche, weil die Leute ja wollen, dass ihre Links überleben. Deshalb habe ich prinzipiell auch nicht mal wirklich die Erwartungshaltung, dass jeder neue Thread von euch ausgehend durch dich oder einen der anderen Moderatoren (die es wohl nicht mehr wirklich gibt) auf so was kontrolliert wird. Aber aus meiner Nutzersicht ist es schon frustrierend, wenn nicht zumindest auf Beitragsmeldungen reagiert wird.

Ich persönlich möchte jedenfalls nicht mit verhältnismäßig guten Inhalten an einem Forum oder einer Seite mitwirken, die nichts oder zu wenig gegen Werbespam unternimmt. Insbesondere dann nicht, wenn die beworbenen Dinge so zweifelhaft sind.

Das ist mehr eine Feststellung als eine „Forderung“, weil das Forum letztlich natürlich dein Angebot ist und weil es mit dem allgemeinen Rückgang von Forenaktivität überall (nicht nur hier) wahrscheinlich auch nicht mehr so spannend ist, Zeit ins Forum zu investieren. Ich sehe das durchaus differenziert oder realistisch. Mir geht es selbst auch so.

Dennoch sind mir verhältnismäßig offene und verhältnismäßig dezentrale (kein Google; kein Facebook; auch kein Stack Overflow, wobei die Lage da vielschichtiger ist) Angebote wie dieses Forum wichtig, weil sie einen Gegenpol zu den heute vorherrschenden Datensilo-Angeboten darstellen – auch wenn sie vielleicht nie als solche intendiert waren. Zudem habe ich natürlich einige Zeit damit verbracht, hier Beiträge einzustellen.

Ich melde Spam-Beiträge und äußere mich allgemein zu dem Thema, weil es mir sozusagen nicht egal ist, ob so was entfernt wird oder nicht. Das soll im Umkehrschluss aber nicht heißen, dass ich es nicht beispielsweise auch zu schätzen wüsste, dass dieses Forum als Angebot schon so lange existiert. Ich klinge da manchmal wahrscheinlich etwas zu kritisch, weil ich so was oft auch dann schreibe, wenn es mich gerade akut ärgert, ja.

 
Sabine15
23-03-2017, 22:19 
 
Hallo zusammen! Es gibts so viele Ghostwriter-Agenturen aber werden nachgefragt. Es ist aber sehr wichtig, ein seriöses Unternehmen zu finden, sonst kann man unangenehme Folgen haben. Ich musste einige Male wissenschaftliche Arbeiten bestellen. Zum Glück wurde mir ein toller Service empfohlen. Ich bin mit dem Ergebnis hochzufrieden geblieben und kann essayhilfe. de/ nur weiter empfehlen.:jo::hallo::danke:

- -

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:01 Uhr.