php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
Nette Infos der Telekom....


 
Aroree
18-06-2001, 10:20 
 
Hi Leute,
hatte selber einige Probs mit dem Einrichten von T-DSL, doch die Telekomberater waren sehr nett und haben mir die Infos per mail geschickt:

Nummer eins, Einrichten eines DFÜ-Netzwerks ohne Telekomsoftware für DSL-Flateinwahl , ein paar kleine Unterschiede zur ISDN-Flateinwahl:

DFUe-Netzwerk einrichten.

Eine neue Verbindung erstellen Sie bitte ueber
Arbeitsplatz->DFUe-Netzwerk und mit einem Doppelklick auf 'neue Verbindung erstellen'.

Im folgenden Fenster tragen Sie unter 'Namen' fuer angewaehlten

Computer 'T-online' ein. Unter dem Punkt 'Waehlen Sie ein Geraet'

waehlen Sie 'T-DSL-Adapter Line 01' aus
-> Weiter
Im naechsten Fenster geben Sie als Rufnummer die 1 ein -> Weiter

Das naechste Fenster mit 'Fertigstellen' bestaetigen.

Jetzt ist im Ordner Arbeitsplatz->DFUe-Netzwerk eine neue Verbindung

mit der Bezeichnung 'T-Online' eingetragen worden.
Mit einem Rechtsklick auf die entsprechende T-Online Verbindung
und
'Eigenschaften' koennen Sie im naechsten Fenster den
Reiter 'Servertypen' auswaehlen.
Bei Typ des DFUe-Servers waehlen Sie
'PPP,Internet,WindowsNT,Windows9x' aus.
Es sollten hier die Haken nur bei Software-Komprimierung aktiviert

und bei TCP/IP gesetzt sein. Jetzt mit OK bestaetigen.

Die Anwahl von T-Online

Starten Sie nun die T-Online Verbindung mit einem Doppelklick.


Als Benutzername muessen verschiedene Nummern zusammengefasst
werden:

Ihre zwoelfstellige Anschlusskennung (z.B. 000120123456).
+ Ihre T-Online-Nr. (z.B: 3200123456).
Hat diese weniger als 12 Stellen, dann muessen Sie eine Raute
(#)
anfuegen.
+ Ihre Mitbenutzernummer (z.B: 0001).
+ @t-online.de
Dies ergibt dann z.B. als Benutzernamen:
0001201234563200123456#0001@t-online.de

Als Kennwort verwenden Sie Ihr persoenliches T-Online
Zugangskennwort.


Nummer zwei, langsamer Download trotz T-DSL, Abhilfe hier:


Die Ursache hierfür liegt an falsch optimierten TCP/IP-Parameter
(MTU; MSS; RWIN) für den ADSL Zugang. Diese Einstellungen werden
durch speziele Programme für den jeweiligen Zugang konfiguriert;
z.B. Netsconic, Capiport AVM bzw. Teledat, ...
Dabei kann es passieren, dass mit Werten die für eine Modem-/ISDN-Verbin
dung eingerichtet wurden, eine TDSL-Verbindung hergestellt wird.
Dies kann bei einer bestehender Verbindung durch die Eingabe
von z.B. ping -f -l 1465 http://www.t-online.de in der DOS-Box geprüft
werden.

Sind die MTU Parameter richtig eingetragen erscheinen folgende
Angaben:

>PING wird ausgeführt für http://www.t-online.de [212.185.46.135]
mit 1465 Bytes Daten:
>Paket müsste fragmentiert werden, DF-Flag ist jedoch gesetzt.
>Ping-Statistik für 212.185.46.135: Pakete: Gesendet = 4,
Empfangen = 0, Verloren = 4 (100% Verlust)

Lösung:
Da unter Windows diese Parameter in der Registry gesetzt werden,
empfiehlt es sich hierzu den T-DSL Speedmanager zu verwenden.

Diesenn können Sie sich unter der folgenden Internetadresse
herunterladen:
http://www.telekom.de/dtag/faq/download/TDSLSpeedMgrSetup/TDSLSpeedMgrSetu
p.exe

Folgende Werte sollten gewählt werden: (kann nicht im Speedmanager
eingestellt werden!)

MTU=1492
(Achtung: 1492 ist im Zusammenhang mit dem T-DSL-Zugang der höchstmögl
iche erlaubte Wert!!!)

RWIN=32767 oder 65535.

MSS=1452

TTL=64


So ich hoffe ich hab euch mit den Infos einige nervige Telefonate mit der Telekom erspart....
Viel Spaß beim surfen mit T-DSL....

Gruß

Aroree

 
Berni
18-06-2001, 12:42 
 
Danke ( auch der T-Online :D )
sehr Hilfreich!!

Berni

 
matiaz
13-07-2001, 14:49 
 
Wow, das nenn ich mal einen Support, ist man gar nicht gewohnt von der Telekom ;)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:51 Uhr.