php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
Rechtliches: Die UStID


 
DaGuertliz
11-05-2005, 22:37 
 
Hi !!

Habe hier im Forum schonmal alles zum Thema Umsatzsteuer-ID durchgeforstet, rumgegooglet und meinen zuständigen Finanzbeamten genervt.

Nun habe ich 27 Meinung und fühle mich so : :confused: :dontknow: *g*

Der Finanzbeamte sagte zum Beispiel, daß ich als Websitebetreiber keine UStId brauche - auch wenn ich meine Kohle von Google Adsense aus Übersee bekomme.

Abmahnwelle.de behauptet allerdings, daß das Teil unbedingt ins Impressum gehört - hier hab ich nun gelesen, daß das nicht richtig ist ... *seufz*

Meine Steuernummer anzugeben macht ja auch keinen Sinn, oder ?

Zum Mäusemelken, dieser Kram ;-)

Freue mich, von euren Erfahrungen und Meinungen zu lesen ...

Gruß,
Tobias !

 
derHund
11-05-2005, 23:37 
 
dein finanzamt wird dir auskunft erteilen, wenn du es fragst.

 
pekka
12-05-2005, 00:02 
 
Original geschrieben von derHund
dein finanzamt wird dir auskunft erteilen, wenn du es fragst.

Hat er doch. (Siehe oben)
Mach sie doch einfach rein. Sicher ist sicher, und kost ja nix.

 
DaGuertliz
12-05-2005, 06:17 
 
Der Typ vom Finanzamt hat mich aber derart davon überzeugt, daß ich die nicht brauche, daß ich mich gar nicht mehr getraut habe, eine zu beantragen ;-)

 
derHund
12-05-2005, 06:49 
 
Hat er doch. (Siehe oben)stand vorhin noch nicht da.

nein, habs wohl überlesen. wenn dir der mensch vom finanzamt sagt, du brauchst daß nicht, was willst du mehr?wenn der nicht verbindlich auskunft erteilen kann, wer sonst?

 
pekka
12-05-2005, 07:32 
 
Original geschrieben von derHund
stand vorhin noch nicht da.

nein, habs wohl überlesen. wenn dir der mensch vom finanzamt sagt, du brauchst daß nicht, was willst du mehr?wenn der nicht verbindlich auskunft erteilen kann, wer sonst?

Auf die Auskunft irgendeines Finanzbeamten würd ich mich gerade nicht verlassen - die interessiert nämlich keinen, falls tatsächlich mal ne Abmahnung kommt. Und: das Mediendienstegesetz ist auch nicht wirklich sein Fachgebiet.

 
schmalle
12-05-2005, 09:07 
 
Ist doch ganz einfach. Wer keine UmSt ID hat, kann auch keine veröffentlichen. Anstelle dessen die Steuernummer zu veröffentlichen ist hingegen totaler Blödsinn. Denn dann rufe ich beim FA an, melde mich als Dein Steuerberater, nenne Deine Nummer, und bekomme alle Infos, die mich so interessieren ...

 
aimbot
12-05-2005, 09:49 
 
Original geschrieben von schmalle
Ist doch ganz einfach. Wer keine UmSt ID hat, kann auch keine veröffentlichen. Anstelle dessen die Steuernummer zu veröffentlichen ist hingegen totaler Blödsinn. Denn dann rufe ich beim FA an, melde mich als Dein Steuerberater, nenne Deine Nummer, und bekomme alle Infos, die mich so interessieren ...

geht das auch mit der UmSt ID? Kenn mich damit nich so aus und es würd mich mal interessiern :)

 
wahsaga
12-05-2005, 10:19 
 
@aimbot:
zu "How To: Wie poste ich falsch?" gehört der banner in deiner signatur aber mal defintiv dazu.

bitte rausnehmen!

 
asp2php
12-05-2005, 10:33 
 
Also ich denke ihr könnt alle nicht richtig deutsch ... oder? :p

Die UStID-Nr. braucht man nur, wenn mann Geschäfte innerhalb EU abwickelt und dabei die Mehrwertsteuer des jeweiligen Landes des Geschäftspartners nicht zahlen will, d.h. man bekommt die Auslands-Rechnung (wohl gemerkt in EU) ohne die MwSt. des Urprunglandes. Hat man keine, so bekommt man die Rechnung mit MwSt. Das gilt auch umgekehrt mit ausgestellten Rechnungen. Hat der Geschäftspartner in der EU die UStID-Nr. angegeben, so bekommt er eine Rechnung über den Nettobetrag, hat er keine, dann bekommt er sie mit MwSt, und er muss auch mit MwSt das Geld überweisen. Wenn man aber keine UStID-Nr. hat, dann wird eben die gezahlte Mehrwertsteuer vom Finanzamt zurückerstattet. Also die UStID-Nr. dient dazu, das eigene Kapital voll ausschöpfen zu können, und nicht zum Teil durch die MwSt beim Finanzamt hängen bleibt.

Anders als mit anderen Ländern außerhalb der EU. Hier wird generell Rechnungen mit Netto-Beträge ausgestellt und auch kassiert.

Die UStID-Nr. muss auf der WebSite angegeben werden, wenn man sie hat, sonst nichts, d.h. die Steuernummer beim Finanzamt hat da nichts verloren und es ist nicht zu empfehlen, sie anzugeben der Grund dafür hat schmalle schon gesagt.

 
kill_bill
12-05-2005, 11:43 
 
Wenn man ein Gewerbe betreibt und vielleicht irgendwann mal mit den EU-Nachbarländern Geschäfte machen will, tut es aber nicht wirklich weh, sich einfach eine zu besorgen - kostet ja nichts. Imho sieht es eher positiv aus, als Firma im Impressum mit einer USTID aufwarten zu können ;)

 
aimbot
12-05-2005, 11:44 
 
Original geschrieben von wahsaga
@aimbot:
zu "How To: Wie poste ich falsch?" gehört der banner in deiner signatur aber mal defintiv dazu.

bitte rausnehmen!

habs rausgenommen.
aber trotzdem...bin ich schwer von begriff oder bin ich nicht der einzige der wahsagas satz zu meiner ehml. signatur sogar nach 8 mal durchlesen nicht versteht?

 
schmalle
12-05-2005, 11:49 
 
Original geschrieben von aimbot
habs rausgenommen.
aber trotzdem...bin ich schwer von begriff oder bin ich nicht der einzigste der wahsagas satz zu meiner ehml. signatur sogar nach 8 mal durchlesen nicht versteht? Du bist der einzige

 
aimbot
12-05-2005, 11:57 
 
hm jetz hab ichs geschnallt :)

 
goth
12-05-2005, 12:29 
 
Original geschrieben von schmalle
... und bekomme alle Infos, die mich so interessieren ...
Und die Möglichkeiten mit "Elster" nicht zu vergessen ... !

-archiv-

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:59 Uhr.