php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
Forum auf € 100.000 verklagt


 
Maranello-550
10-06-2005, 23:26 
 
Hallo liebe Webmaster,

mich ereilte heute ein Einschreiben, in dem ich als Webmaster von ironsport.de, einem größeren deutschen Diskussionsforum, auf eine Streitsumme von sageundschreibe € 100.000 verklagt wurde. Der Grund ist Folgender:
Ein Besucher meiner Seite hat sich im Forum mit einem rechtlich geschützten Markennamen angemeldet. Mehr nicht!

Ich habe im folgenden Link alles ausführlich dokumetiert:
http://www.ironsport.de/klage_gegen_forum.html

Ich möchte an dieser Stelle um eure Unterstützung bitten, da jede Seite, jedes Forum, ja sogar jedes kleine Gästebuch von solchen Anspruchserklärungen betroffen sein kann.
Ich stehe bei Kontaktaufnahme gerne bereit.

Mit freundlichem Gruß,
Patrick Albers

 
derHund
10-06-2005, 23:42 
 
hmm,

schau mal, was dr. bahr dazu schreibt, vielleicht hilfts dir ...
http://www.abakus-internet-marketing.de/foren/viewtopic/t-15064/highlight-.html#120759

 
Abraxax
11-06-2005, 00:04 
 
@hund
kannst du den dortigen thread mal bitte anders erreichbar machen?
wollte mich nicht anmelden müssen.

 
onemorenerd
11-06-2005, 09:08 
 
Hallo Patrick,

ich würde mich an deiner Stelle zu allererst mit einem Anwalt kurzschließen!

Den würde ich dann fragen, ob es sinnvoll ist, erstmal den User umzubennen, ganz zu löschen, alles mit ihm in Zusammenhang stehende zu löschen, das Forum vorrübergehend vom Netz zu nehmen, das Forum bei Google und anderen SuMas rauszunehmen oder was man sonst noch tun könnte um schnell etwas Wind aus den Segeln zu nehmen.

Ferner würde ich die Geschichte auf jeden Fall an die ganz große Glocke hängen. Dabei kann dir die Bekanntheit des Forums helfen, aber auch das Posten in anderen Foren (wie hier). Und wenn du es darfst (Anwalt fragen), auf jeden Fall auch den Namen des Users / der Marke bzw. des Klägers nennen.

Zur Tatsache, dass weder du als Betreiber noch der betreffende User selbst die Marke kannten, schützt dich höchstwahrscheinlich nicht.

Die 5000€ könnte man vielleicht per Online-Spendensammlung zusammenkratzen - aufgrund der kurzen Frist zwar nur nachträglich, aber das macht in meinen Augen keinen Unterschied. In dem Schreiben steht, du hättest über 30.000 User - wenn davon auch nur 1.000 noch aktiv sind und jeder spendet, was er möchte, dürfte schon einiges zusammenkommen.

Wenn du letztlich doch nichts zahlen mußt, kannst du entweder zurückzahlen oder die Kohle ins Forum (z.B. Hardware oder ein Forumstreffen) investieren.

Auf jeden Fall viel Glück und halte uns bitte auf dem Laufenden.

PS: Wie bekomme ich denn raus, ob zum Beispiel mein Name geschützt ist?

 
fanity
11-06-2005, 10:32 
 
krass aber mal ehrlich wie willst du bei 30.000 usern jeden namen kontrollieren? und vorallem wie will man unterbinden, dass sich z.b. jemand mit dem namen haribo irgendwo anmeldet? kannst doch nicht snickers, mars, twix als nicht konformen namen adden. da kannste ja dann 1x hoch und 1x runter in der patentliste, um alle einzutragen. vorallem muss nicht erst sowas wie ne mahnung von denen raus? find es ganz schön dreist von den jungs direkt zu klagen ohne vorwarnung, zumal du ja keinen provit machst sondern nur die selbstkosten deckst.

mal so ne frage nebenbei. handelt es sich hierbei um eine deutschlandweit bekannte firma oder eine lokal angesiedelte firma?

wäre es vielleicht auch möglich, dass sich jemand nen schlechten scherz erlaubt hat?

 
Wurzel
11-06-2005, 11:24 
 
Original geschrieben von Abraxax
@hund
kannst du den dortigen thread mal bitte anders erreichbar machen?
wollte mich nicht anmelden müssen.

ich bin mal so frei:
Guten Tag!

larsneo hat folgendes geschrieben::
heute ist mir folgendes fallbeispiel über den weg gelaufen, dass ich hier gerne zur diskussion stellen würde:
http://www.ironsport.de/klage_gegen_forum.html


1. Bewegt sich jemand nicht im geschäftlichen Verkehr (= wirklich nur privat, aber Achtung: keinerlei Werbebanner!), dann greift schon alleine deswegen nicht das MarkenG noch das UWG.

2. Es ist zu prüfen, für welche Waren und Dienstleistungen die Marke eingetragen ist. Nur wenn hier eine Überschneidung gegeben ist, kann eine Markenverletzung vorliegen.

3. Die Rechtsanwälte zitieren den § 1 UWG, meinen aber den § 3 UWG und zeigen damit, dass sie die UWG-Reform zum 08.07.2004 nicht mitbekommen haben.

4. Die Anwaltsrechnung ist nicht nur überhöht, sondern auch falsch. Es gibt für diese Fälle keine Einigungsgebühr, schon deswegen müssen 2.031,- EUR netto abgezogen werden. Auch die sonstigen Werte (Streitwert-Höhe, 1.8-Gebühr) sind mit drei ??? zu versehen.

5. Foren-Verwalter haftet eh nach ständiger Rechtsprechung erst ab Kenntnis, vgl. http://www.dr-bahr.com/faq/faq_rechtderneuenmedien.php#RechtderNeuenMedien_id10


Also: Ich wüßte nicht, wo diese Abmahnung - nach dem bisherigen Kenntnisstand - berechtigt sein sollte. Man sollte aber in diesen Fällen, alleine schon wegen des Streitwertes, zum Anwalt gehen, damit sich der den Fall näher anschauen kann.

Alles Gute

Martin Bahr

quelle: http://www.abakus-internet-marketing.de/foren/viewtopic/t-15064/highlight-.html#120759

 
wahsaga
11-06-2005, 13:12 
 
Original geschrieben von onemorenerd
Ferner würde ich die Geschichte auf jeden Fall an die ganz große Glocke hängen.
word.
mein erster ansprechpartner wäre vermutlich heise.de

 
derHund
11-06-2005, 15:29 
 
kannst du den dortigen thread mal bitte anders erreichbar machen?hoppla, war mir garnicht bewußt ...
Zur Tatsache, dass weder du als Betreiber noch der betreffende User selbst die Marke kannten, schützt dich höchstwahrscheinlich nicht. siehe punkt 5 vom zitat ...
Wie bekomme ich denn raus, ob zum Beispiel mein Name geschützt ist?es gibt sicher firmen, die so etwas für dich herausfinden können ...

steht in gängigen foren-agb, daß das anmelden mit geschützten namen nicht erlaubt ist? ich meine, es gibt sicher 100e nick-names, die das marken-recht verletzen ...

 
pekka
11-06-2005, 16:01 
 
Brrr.
Also wenn diese Abmahnung kein Fake ist (Einen Forenbetreiber wegen eines Benutzernamens abzumahnen ist ja wohl sowas von widersinnig!), würde ich mich onemorenerd anschließen:

- Benutzerprofil sofort aus dem Forum löschen
- Häng das ganze an die große Glocke (Heise usw.), aber verlasse dich in rechtlichen Dingen nicht auf die Community. Hol dir sofort einen Anwalt, auch wenns Geld kostet. Unterschreibe nichts, ohne fachkundigen Rat eingeholt zu haben. Denn: Auch wenn man in der Sache recht hat, kann man als Laie Fehler machen (Fristen nicht einhalten, falsche Formulierungen...), die einen am Ende noch in üble Bredouillen bringen können. Diese Anwaltskanzlei, die immer wieder in der c't Beiträge zu onlinerechtlichen Themen bringt (ist das der Dr. Rath?), könnte da vielleicht eine gute Adresse sein. Hab ich aber keine persönlichen Erfahrungen mit.

Viel Glück und halte uns auf dem Laufenden! Wir drücken Dir die Daumen.

 
derHund
11-06-2005, 19:46 
 
http://www.heise.de/newsticker/meldung/60527

 
onemorenerd
11-06-2005, 20:10 
 
Bingo. Montag den Anwalt auch noch fragen, ob er es für eine gute Idee hält, den Link mit paar netten Zeilen an die Abmahner zu schicken. ;)
Nebenbei ist so ein Heise-Artikel auch gute PR, ironsport.de hat heute sicher so viele Visits wie nie zuvor.
Aber ich hoffe das (http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?read=1&msg_id=8176325&forum_id=80134) ist nicht der selbe Patrick.

 
Reimer
12-06-2005, 12:31 
 
Ein weiteres Statement eines Anwalts: http://www.lawblog.de/index.php/archives/2005/06/12/marke-als-nick-abmahnung/

 
Maranello-550
13-06-2005, 18:29 
 
Es geht weiter:
http://www.ironsport.de/klage_gegen_forum.html
http://www.ironsport.de/klage_gegen_forum2.html

:(

 
onemorenerd
13-06-2005, 18:39 
 
Ich lach mich schlapp, wenn die Abmahner am Ende noch 2000 Euro bezahlen müssen. :D

 
pekka
13-06-2005, 21:23 
 
Yeessssss! :rocks:

Völlig unbegründete Abmahnung, völlig überzogener Streitwert - und am Ende dürfen die noch eine "Gegen-Abmahnung" finanzieren, die auf ihrem selbst festgelegten Streitwert basiert. Juhu! Manchmal gibt es doch Gerechtigkeit.

Wenn die Chancen wirklich so gut stehen, wie dein Anwalt selbstsicher ist, ist auf jeden Fall alles im grünen Bereich! :)

 
Maranello-550
17-06-2005, 19:17 
 
Neuigkeiten!
http://www.ironsport.de/klage_gegen_forum3.html

:|

 
Maranello-550
15-08-2005, 11:38 
 
Und wieder Neuigkeiten, die mit Sicherheit von Interese sind:

http://www.ironsport.de/klage_gegen_forum4.html

:)

 
Arni
15-08-2005, 12:00 
 
Wird wirklich Zeit das man den wilden Sheriffs mal das Handwerk legt.

Respekt meinerseits

 
pekka
15-08-2005, 12:04 
 
Yessss! Respekt für den Mut, und viel Erfolg. Die Argumente sind auf Deiner Seite!

 
Quetschi
15-08-2005, 12:38 
 
@Maranello-550

Ging die gegnerische Anwaltskanzlei evtl. auch schon gegen andere Foren vor, in denen ein User sich mit diesem Benutzernamen angemeldet hat? Man sieht ja häufig die gleichen Namen in verschiedenen Foren und solche Abmahnungen werden nicht selten gleich in gebündelter Form rausgehauen - frei nach dem Motto: Wenn von 100 Schreiben drei unterzeichnen und zahlen hat sich's schon rentiert.

Wär sicherlich nicht das verkehrteste sich mit den Betreibern von weiteren evtl. betroffenen Foren zusammenzutun und den Jäger zum Gejagten machen (was ja eh schon passiert ist, soweit ich es bis jetzt mitbekommen hab).

Diese (unzurechte) Abmahnerei geht einem ja ganz schön auf den Keks, umso erfreulicher ist es, dass immer wieder mal jemand aufsteht und dagegenhält.

Viel Glück weiterhin - möge die Kraft mit dir sein ;)

Gruss
Quetschi

 
Maranello-550
15-08-2005, 12:43 
 
Quetschi, nein, soweit ich weiß, wurde nur ich wegen dieses Namens abgemaht. Ob noch andere Fälle existieren, in denen der gegnerische Anwalt oder der Markeninhaber mitmischten, weiß ich nicht, da, wie beschrieben, keine Reaktion von denen kam und die sich scheinbar rar machen.

 
swimming
15-08-2005, 13:19 
 
@Maranello-550
Erst mal herzlichen Glückwunsch. Was mir gerade so eingefallen ist: Könnte es eventuell auch sein, dass der betreffende User nur ein Alibi-Acount hatte, der eventuell auch von der Anwaltskanzlei erstellt wurde, damit man einen Streitwert hat?

Drücke dir die Daumen, dass alles gut wird.

Greets,
Steffen.

 
Maranello-550
15-08-2005, 13:33 
 
swimming, auch hier ein nein. ich habe mich mit dem betreffenden user unterhalten und ihn auch diesbezüglich ausgefragt. es ist sehr unwahrscheinlich, dass er etwas mit der gegenseite zu tun hat, zumal er auch schon einige hundert beiträge (seit seiner anmeldung 2002) im forum geschrieben hat.

 
onemorenerd
15-08-2005, 13:35 
 
Selbst wenn das so wäre - oder der User ein 'echter' war aber nach Jahren plötzlich dringend Geld brauchte (zumindest denkbar) - spielt das keine Rolle.

Wenn man den Account einfach stilllegen/löschen würde, könnte derjenige es im nächsten Forum versuchen. Gibt ja genug davon.

Ich begrüße es sehr, wenn jemand nicht nur gegen sowas vorgeht, solange es ihn direkt betrifft, sondern versucht dieser Praxis generell Einhalt zu gebieten. Damit wird (zumindest theoretisch) allen geholfen und *Platitüde auspack* das Internet ist wieder etwas sicherer. ;)

 
Soeren175
24-08-2005, 14:30 
 
Hi! War eigentlich schon fast klar das der Rechtstreit gewonnen wird. Der Forenbetreiber schließt ja ein seiner AGB einen Rechtsanspruch durch verschulden dritter aus usw. Außerdem hat der Forenbetreiber nichts mit dem zu tun was seine User machen der Kläger müßte sich eher an den User wenden. Auch muß vorweg eine Abmahnung erfolgen.

Zum Glück hat er sich nicht von dem Anwalt fertig machen lassen und ihm die kalte Schulter gezeigt.

Weiter so
Gruß Sören

 
Arni
24-08-2005, 14:35 
 
Außerdem hat der Forenbetreiber nichts mit dem zu tun was seine User machen der Kläger müßte sich eher an den User wenden.

FALSCH

 
gringo
26-08-2005, 13:12 
 
So nebenbei war das ne Münchner Anwaltskanzlei? Ihr wisst schon wen ich meine :D

 
Maranello-550
26-08-2005, 13:20 
 
Nein, die kommen nicht aus München :)

 
LGC
06-09-2005, 13:58 
 
Warum die Aufregung?

Einfach die AGB ändern!
Du vermerkst eine Regel, die besagt, dass keine rechtlich geschützten Namen in deine Webseite eingegeben werden dürfen. Weder als Nicknamen, noch in Beiträgen. Bei wiederhandlung distanzierst du dich der Verantwortung.

In deinem Impressum vermerkst du auf diese Regel, und darauf, das jedes Mitglied für seinen Inhalt selbst verantwortlich ist.

Ich finde es eine schweinerei was da bgeht! Aber nur so kann man sich schützen!

 
Heavensdoor
22-09-2005, 23:20 
 
@Maranello-550: Grats zu dem bisherigen Erfolg :) Wünsche dir noch viel Erfolg

 
Maranello-550
16-11-2005, 17:21 
 
Es gibt wieder Neuigkeiten, aber schaut es euch selbst an:
http://www.ironsport.de/klage_gegen_forum5.html

:)

 
Meillo
16-11-2005, 18:09 
 
... sowas erleichtert! :)

 
wahsaga
16-11-2005, 18:11 
 
Meinen Glückwunsch!

 
asp2php
16-11-2005, 19:18 
 
na endlich wieder Ruhe ... weiter so :beer:

 
onemorenerd
16-11-2005, 21:16 
 
Jetzt können wir auch alle aufatmen, denn nun ist es ungefährlich, hier einen User Maranello (Ferrari) aus Class A (Mercedes) hier zu haben. :D

-archiv-

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:36 Uhr.