php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
fsockopen, POST problem


 
SusiSorglos
16-02-2009, 02:19 
 
Hallo,

ich habe mir folgenden Code zusammengesucht.

Damit möchte ich eine Verbindung zu "wer-kennt-wen" generieren.
Username & Passwort habe ich mir aus "Live http headers" gezogen. Das wird wohl richtig sein.
Auf nun das @-Zeichen durch ein %40 erstezt werden muss oder nicht weis ich nicht genau.. Aber es geht beides nicht.

Ist das so vom aufbau OK oder habe ich etwas grundlegendes vergessen?


function PostToHost($host, $path, $referer, $data_to_send) {
$fp = fsockopen($host, 80);

if (!$fp) {
echo "$errstr ($errno)\n";
} else {
fputs($fp, "POST $path HTTP/1.1\r\n");
fputs($fp, "Host: $host\r\n");
fputs($fp, "Referer: $referer\r\n");
fputs($fp, "Content-type: application/x-www-form-urlencoded\r\n");
fputs($fp, "Content-length: ". strlen($data_to_send) ."\r\n");
fputs($fp, "Connection: close\r\n\r\n");
fputs($fp, $data_to_send);
fclose($fp);
echo "Verbindung erfolgreich";
}
}
// Daten, die mittels Post übergeben werden
$data = "loginName=mail%40web.de&pass=123456789&logIn=1&ref=%2Fstart.php";
PostToHost("www.wer-kennt-wen.de","/start.php","www.wer-kennt-wen.de/start.php",$data);

Währe schön wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte ;)

Cu Susi

 
fireweasel
16-02-2009, 13:02 
 
Wo bleibt das Script hängen?

Welche Fehlermeldungen werden angezeigt?

Nicht nur dein Fön[1][2], auch PHP kann "sprechen". Dazu brauchts aber meist error_reporting(E_ALL)!

Fputs() ist übrigens eine Funktion, deren Rückgabewert (FALSE oder eine Ganzzahl größer gleich Null) man auswerten kann. ;)

Irgendwie sollte auf einen HTTP-Request auch eine Response (mit entsprechendem Statuscode) folgen. Davon sehe ich aber nichts in deinem Quelltext.

--
[1] *SCNR* :D
[2] oder Föhn, oder FOEN® oder Haartrockner. ;)

 
SusiSorglos
16-02-2009, 13:59 
 
PHP spricht aber nicht zu mir. Ist auch OK so. Denn meiner Meinung gibt es auch keinen Fehler.

Ich habe es mit bei einem PostForm einer meiner Seiten getestet. Da läuft es.
Mir geht es hier nur um eine erfolgreiche Anmeldung bei WKW. Wer weiss wofür man es noch alles verwenden kann ;)

Cu Susi (und ihr Fön)

 
fireweasel
16-02-2009, 14:07 
 
Ich gebe zu, ich bin verwirrt.
Das Script funktioniert also ...
Wo liegt dann das Problem?
Willst du die Funktion[1] verallgemeinern?

*nachschieb*

Jetzt fange ich langsam an deinen letzten Post zu verstehen: Es funktioniert als nicht mit WKW ... Aber in dem Fall wäre es doch ganz nützlich, wenn du mal die Fehlermeldungen auswerten würdest, angefangen vom Fehlerstring, den fsockopen() liefern könnte, über die fputs()-Rückgabwerte und Warnungen, bis hin zur HTTP-Response (Statuscode), die dein Script einfach ignoriert.

Ein kurzer Test des WKW-Login-Formulars mit TamperData zeigt mir übrigens folgende POST-Parameter:

loginName=...
pass=...
x=13
y=9
logIn=1

x und y scheinen vom grafischen Submit-Button zu kommen. Klingt komisch, aber vielleicht ist es so, dass du beide mitschicken musst. Welche Werte sie haben, dürfte eher egal sein.


--
[1] Wenn ich mich nicht irre, stammt die aus den PHP-FAQ, oder?

 
SusiSorglos
16-02-2009, 14:14 
 
Wo ich den Großteil des Scripts her habe, weiß ich nu auch nicht mehr so genau ;)

Primäres Ziel ist eigentlich nur, zu lernen wie ich evtl. POST (Postings) ohne Formular absenden kann.
Per GET währe dies ja kein Problem.

Aus gegebenen Anlass, würde ich gerne meinen Server mit WKW verbinden. Nur genau das.... funktioniert nicht.

Und hier weiß ich nicht weiter. Weil WKW-Server mir keine Fehlermeldung liefert. Oder gibt es eine Möglichkeit ne Response vom WKW-Server zu erhalten ?

 
fireweasel
16-02-2009, 14:30 
 
Die HTTP-Response vom Server erhälst du, wenn du nach dem Abschicken des Requests mit fputs() einfach in einer Schleife so lange mit fread() alles einliest, was der Server so sendet:


fputs($fp, $data_to_send);

while (FALSE !== $readbuffer = fread($fp)) {
echo $readbuffer;
// falls du das im Browser als HTML ausgibst, verwende besser:
// echo htmlspecialchars($readbuffer), '<br />';
}
fclose($fp);


Als erste Zeile bekommst du den HTTP-Statuscode geliefert. Wenn der 200 lauten sollte, funktioniert dein Script zumindest so gut, dass es keine Server-Fehler produziert.

Um festzustellen, ob du dich erfolgreich angemeldet hast, musst du ein bestimmtes Zeichenmuster im Body der Response (der HTML-Teil nach den Header-Zeilen) finden. Session-Cookies scheint die Website immer mitzuschicken (auch bei erfolgloser Anmeldung) -- die fallen also aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:25 Uhr.