php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
Neuer Rechner


 
Kropff
31-05-2009, 19:34 
 
nach nun fünf jahren will ich mir mal wieder einen neuen pc holen. allerdings habe ich mich in den letzten jahren praktisch gar nicht mehr mit hardware beschäftigt. darum erbitte ich mal ein paar vorschläge von euch (rechner kann individuell zusammengestellt werden). gesamtpreis sollte 600€ nicht überschreiten.

cpu: intel oder amd? dual core oder quadcore
graka: radeon oder nvidia (und welche genau)
hdd: ide oder sata (empfehlungen?)
ram: reichen 2gig oder sind lohnen sich 4gig? (windows xp)
gehäuse: sind big-tower tatsächlich so teuer?

sagt einfach, was ihr habt oder empfehlen würdet. ich habe den anschluss an die aktuelle technik ein wenig verloren. und bitte keinen hinweis auf macs. ich kann die oberfläche von osx nicht ausstehen.

danke im vorraus
peter

 
wahsaga
31-05-2009, 21:55 
 
cpu: intel oder amd? dual core oder quadcore
Also ich würd' nur noch AMD nehmen - bei Intel nur für den Namen mehr bezahlen, sehe ich nicht ein.
graka: radeon oder nvidia (und welche genau)
Kommt auf deine Ansprüche an - wie viel du alter Knacker noch Zocken willst bspw. :-)
hdd: ide oder sata (empfehlungen?)
Gibt's denn überhaupt noch IDE-Platten ...?
Also in den aktuellen Grössenregionen hat sich SATA doch wohl durchgesetzt, und auch jedes vernünftige MoBo sollte heutzutage SATA schon an Bo(a)rd haben.
ram: reichen 2gig oder sind lohnen sich 4gig? (windows xp)
Für XP sind 2 sicherlich ausreichend - wenn du nicht gerade sowas speicherintensives wie Videobearbeitung machen willst. (Wenn gross gezockt werden soll, dann kann die GraKa hier auch ihren Part leisten.)
Wenn du die Kiste allerdings auch wieder fünf Jahre lang nutzen willst, und auch kommende Windows-Generationen darauf laufen sollen - dann sind 4 sicher auch nicht schlecht. Allerdings kann man die ja auch später noch nachrüsten - da würd' jetzt nur sehen, dass du dir das RAM so kaufst, dass du irgendwann problemlos erweitern kannst. Also wenn's bspw. nur zwei Steckplätze gibt, dann würde ich die jetzt nicht mit 2 mal 1GB vollstopfen, die du dann beide entsorgen kannst, wenn du dann letztendlich insgesamt mal 4 haben willst, sondern lieber jetzt 'nen 2er-Riegel auf nur eine Bank stecken.

 
Abraxax
31-05-2009, 22:39 
 
Ich habe aktuell auch einen AMD, obwohl ich Intel-Fan bin. Aber auch ich bin nicht bereit gewesen den Namen zu zahlen.

RAM habe ich erst einmal 4 GB (2x2) drin. Das Board kann schon mehr. Schaue dir mal das ASUS M3N78-CM an. Das sollte auch deinen Ansprüchen genügen. Auch wenn es etwas teuerer war, war es mir das Wert. Andere gute Boards gibt's hier schon für 40 EUR. Es kommt aber auch hier darauf an, was man machen will.

Die on-Board Graka ist ausreichend. Hatte gerade mal einen Test mit Sauerbraten gemacht. In einer Auflösung von 1920x1200 war das schon ok. Aber irgendwas zuckt noch ... Irgendwann bekomme ich nur eine Framerate von 2fps. Aber das ist ein anderes Thema. :D

IDE Ports gibt zwar noch auf den neuen Boards - auch wenn nur eine - und dieser ist für ein CD/DVD/WAI*)-Laufwerk gedacht. Platten sind heutzutage nur noch Sata. Da o.g. Board hat auch ausreichend Ports dafür.

Ach ja ... Ich habe hier kein Windows im Einsatz ... Das sollte aber auch auf der Hardware laufen. ;-)


*) WAI = Was auch immer...

 
Kropff
01-06-2009, 14:15 
 
was die cpu angeht, so bin seit 1998 treuer amd-fan. habe nur schon von einigen gehört, dass die dual- bzw. quadcores von intel im moment einfach besser sein sollen. außerdem, lohnt sich ein quadcore überhaupt?
Kommt auf deine Ansprüche an - wie viel du alter Knacker noch Zocken willst bspw. :-)
och, ab zu mal ein nettes strategiespielchen.

peter

 
PHP-Desaster
01-06-2009, 14:39 
 
Da ein Mehrkernprozessor dir bei einem einzelnen Prozess nichts bringt, wirst du den Unterschied erst bemerken, wenn du mehrere Anwendungen parallel verwendest. Die Wirkung ist also eine andere wie bei Takt-Verschiedenen Einkernprozessoren. Eine Verdoppelung der Kerne bedeutet nicht direkt eine Verdoppelung der Leistung. Bei der einfachen Entwicklung im Alltag wird man den Unterschied zwischen Dual- und Quadkern wohl kaum wahrnehmen. Da ist der Arbeitspeicher sicher schneller der Flaschenhals.

 
Kropff
01-06-2009, 14:55 
 
normalerweise habe ich immer ein paar programme auf. und bis auf das speichermonster firefox ist das alles nicht so leistungsintensiv. allerdings laufen ja auch etliche prozesse automatisch im hintergrund. und wie sieht es bei gängigen spielen aus? profitiert man da von einem quadcore?

peter

 
Hopka
01-06-2009, 15:16 
 
CPU: Intel Core 2 Duo (die sind spürbar besser als die von AMD)
Graka: Nvidia (auch besser als AMD, hier würde ich einen Preis festsetzen und dann die beste nehmen, die du dafür finden kannst)
HDD: auf jeden Fall SATA
RAM: Mit 4 GB kann Windows XP sowieso nix anfangen. 2 GB und Dual Channel.
Gehäuse: Warum willst du einen Big Tower? Die meisten Hersteller bezeichnen ihre Gehäuse glaube ich nicht mehr unbedingt als Big Tower, obwohl die trotzdem ziemlich groß sind.

Ich gehe davon aus, du willst das Ding selber zusammen bauen?

 
Kropff
01-06-2009, 15:29 
 
Warum willst du einen Big Tower?
weil der so wunderbar unter meinen schreibtisch passt. da muss ich mich nicht jedesmal nach unten bücken, wenn ich eine cd oder dvd einlegen will.
obwohl die trotzdem ziemlich groß sind.
von der höhe ist das meistens nur etwas mehr als midi. und das ist mir zu niedrig.
Mit 4 GB kann Windows XP sowieso nix anfangen
hab ich auch irgendwann mal gelesen. ist dem wirklich so?

wie sieht das eigentlich mit raids aus? sind die schon standard bei boards oder nicht.

ansonsten erst mal danke für die hinweise. hat mir schon weiter geholfen.

peter

 
Hopka
01-06-2009, 16:16 
 
Kauf einen Midi-Tower und stell ihn auf einen Hocker. Oder kauf dir einen Design-Tower und stell ihn auf den Schreibtisch :)

Du kannst schon 4 GB einbauen, Windows XP wird aber nur 3 GB davon nutzen können und ein einzelner Prozess wird höchstens 2 GB kriegen.

Und RAID wird zumindest von sehr vielen Mainboards unterstützt.

 
Kropff
01-06-2009, 16:23 
 
Kauf einen Midi-Tower und stell ihn auf einen Hocker.
Nö :)
Oder kauf dir einen Design-Tower und stell ihn auf den Schreibtisch
kein platz.
Windows XP wird aber nur 3 GB davon nutzen können
dann hole ich mir halt nur 3 gig, reicht auch.
Und RAID wird zumindest von sehr vielen Mainboards unterstützt.
hab gerade mal ein wenig recherchiert. da in meine kisten eh nur asus kommt, hat sich das wohl von selbst erledigt. die meisten haben schon einen raid-controller. zumindest in meiner preiskategorie.

peter

 
asp2php
01-06-2009, 20:58 
 
Ich empfehle Vista 64 Bit Business, es ist sehr schnell XP gegeüber, selbst die 32bit auch schon viel schneller als XP. Oder warte lieber noch etwas, dann kannst du gleich Windows 7 haben. Es ist alle mal besser als XP.

 
Abraxax
01-06-2009, 20:59 
 
dann hole ich mir halt nur 3 gig, reicht auch.

Mache keine halben Sachen. Speicher ist extrem günstig. Und wenn du mal ein 64bit OS hast, kann der Speicher komplett genutzt werden.

Die Frage nach dem 64bit OS stellt sich sowieso in naher Zukunft. Spätestens wenn du auf eine neue Version von Windows umsteigen solltest, empfehle ich die 64bit Version.

Wenn du Linux nimmst, wovon ich spontan bei dir wohl nicht ausgehen kann, kannst du schon problemlos mit 64bit umgehen. Die meinsten (wichtigen) Pakete sind entsprechend schon 64bit.

 
combie
01-06-2009, 21:03 
 
Bei 3 Gig bekommste das Dual Channel meist nicht zum laufen.
Mein Tipp: 2 gleiche Speicherbausteine. Egal ob 2 oder 4.
Manchmal nutz XP auch 3,5 Gig. KA warum

 
Kropff
01-06-2009, 22:37 
 
Ich empfehle Vista 64 Bit Business, es ist sehr schnell XP gegeüber, selbst die 32bit auch schon viel schneller als XP. Oder warte lieber noch etwas, dann kannst du gleich Windows 7 haben. Es ist alle mal besser als XP.
mal abwarten :)
Mache keine halben Sachen. Speicher ist extrem günstig. Und wenn du mal ein 64bit OS hast, kann der Speicher komplett genutzt werden.

mal abwarten :)

Wenn du Linux nimmst, wovon ich spontan bei dir wohl nicht ausgehen kann, kannst du schon problemlos mit 64bit umgehen.
Linux kommt (leider) nur auf meinen Server. wegen des verk***ten ie.
Bei 3 Gig bekommste das Dual Channel meist nicht zum laufen.
Mein Tipp: 2 gleiche Speicherbausteine. Egal ob 2 oder 4.
Manchmal nutz XP auch 3,5 Gig. KA warum
das erinnert mich an die alte geschichte mit den rams aus den 90ern. pro bank zwei speichereinheiten. das sollte doch langsam der vergangenheit angehören. oder?

peter

9.000. ich komme, schmalle
@asp2php
und wehe, wenn du wieder an schweinkram denkst. :teach:

 
asp2php
01-06-2009, 23:20 
 
Sag nicht dass du jetzt 'ne Puppe anstatt 'nen Rechner angeschafft hast :p

 
Abraxax
02-06-2009, 11:19 
 
Linux kommt (leider) nur auf meinen Server. wegen des verk***ten ie.

Wofür gibt es virtuelle Rechner?

das erinnert mich an die alte geschichte mit den rams aus den 90ern. pro bank zwei speichereinheiten. das sollte doch langsam der vergangenheit angehören. oder?

Öhm ... Nein .. Ist Retro. ;)

Es gibt aber Speicherbausteine und Boards, die können Dual-Channel mit nur einem Ram-Modul. Ist halt ne Preisfrage.

 
Kropff
02-06-2009, 11:50 
 
Wofür gibt es virtuelle Rechner?
ich suche noch verwendung für meinen alten rechner. der eignet sich ideal dafür. und einfach in die ecke stellen möchte ich ihn auch nicht.

peter

 
onemorenerd
03-06-2009, 01:25 
 
Wie wäre es mit einem Mac? "Ich kann die Oberfläche von OS X nicht ausstehen" ist kein Argument. Schließlich gibt es auch Windows auf Mac.
Aber hast du dich überhaupt mal eingehend mit OS X und der Hardware darunter vertraut gemacht (über mehrere Wochen)?

 
Kropff
03-06-2009, 09:40 
 
Aber hast du dich überhaupt mal eingehend mit OS X und der Hardware darunter vertraut gemacht (über mehrere Wochen)?"]Aber hast du dich überhaupt mal eingehend mit OS X und der Hardware darunter vertraut gemacht (über mehrere Wochen)?
Ich habe mehrere Jahre mit den Rechnern zu tun gehabt (sogar noch mit G5-CPU) und auch daran gearbeitet. Wichtig ist für mich das Preis-Leistungsverhältnis. Und das spricht immer noch für die "normalen" PCs. Außerdem gefällt mir deren Konfiguration nicht. Die ballern da die tollsten Prozessoren rein, aber bei dem Rest schwächeln sie. Zwei Beispiele:

Mac Mini:
2,0 GHz Intel Core 2 Duo
1 GB Arbeitsspeicher
120 GB Festplatte1
8x SuperDrive Laufwerk (Double Layer)
NVIDIA GeForce 9400M Grafikprozessor(also Onboard)
600€

Mac Pro:
2,66 GHz Quad-Core Intel Xeon "Nehalem" Prozessor
3 GB (drei 1 GB) Arbeitsspeicher
640 GB Festplatte
18-faches SuperDrive (Double-Layer)
NVIDIA GeForce GT 120 mit 512 MB
2300€

Meine Kiste:
3 GHz Intel Core 2 Duo E8400
2 GB RAM
2x250 GB SATA2 Festplatten mit Raid
Sapphire HD 4850 512MB GDDR3 Dual-Slot HDMI PCIe
Big Tower
DVD-Brenner, DVD-Laufwerk
620€

Reicht das?
Peter

 
onemorenerd
03-06-2009, 10:14 
 
Wichtig ist für mich das Preis-Leistungsverhältnis. Und das spricht immer noch für die "normalen" PCs.
Hardwarefakten != Nutzwert
Anschaffungskosten != TCO

 
Kropff
03-06-2009, 10:24 
 
Hardwarefakten != Nutzwert
Anschaffungskosten != TCO
Ich weiss, aber ich wollte nur 600€ ausgeben und dafür eine bestimmte Mindestkonfiguration haben. Und das bekomme ich bei Apple einfach nicht. Zumal ich ab und zu auch gerne zocke. Und dafür sind die Macs nicht ausgelegt (siehe Graka).

Was die TCO angeht, ich habe mit meinen selbst zusammengestellten Rechnern noch nie(!) Probleme gehabt. Die schnurrten jahrelang wie die Kätzchen. Zusatzkosten 0.

Peter

 
asp2php
03-06-2009, 10:36 
 
Peter, schau mal bei Dell vorbei, ich bin sehr zufrieden mit Dell, sowohl im geschäftlichen als auch privaten Bereich.

 
Kropff
03-06-2009, 10:40 
 
Peter, schau mal bei Dell vorbei, ich bin sehr zufrieden mit Dell, sowohl im geschäftlichen als auch privaten Bereich.
Muss nicht sein. Ich bestell den Rechner über meine Firma. Ist ein bischen billiger und wird auch noch von unserm Admin zusammengebaut :)

Peter

 
asp2php
03-06-2009, 10:43 
 
Muss nicht sein. Ich bestell den Rechner über meine Firma. Ist ein bischen billiger und wird auch noch von unserm Admin zusammengebaut :)

Peter

Ähm, ist den euer Admin so billig, dass er die Hardware selbst zusammenbaut? Oder hat er sonst nichts zu tun, oder wie, oder was?

 
Hopka
03-06-2009, 10:52 
 
Aber hast du dich überhaupt mal eingehend mit OS X und der Hardware darunter vertraut gemacht (über mehrere Wochen)?
Bei Apple wird auch nur mit Wasser gekocht...

Ich selbst benutze täglich ein MacBook für die Arbeit, aber zu Hause möchte ich unter keinen Umständen auf meinen selbst zusammengebauten PC mit Windows verzichten.

 
Kropff
03-06-2009, 10:53 
 
Ähm, ist den euer Admin so billig, dass er die Hardware selbst zusammenbaut? Oder hat er sonst nichts zu tun, oder wie, oder was?
Das macht der in 15 Minuten. Außerdem. Wenn ein Admin permant beschäftigt ist, dann stimmt was mit dem Netzwerk nicht.

Peter

 
onemorenerd
03-06-2009, 10:55 
 
No Point, Zusatzkosten 0 gilt auch für jeden Mac. Aber wie viel Zeit hast du mit der Wartung verbracht?
Kommt natürlich drauf an wie man arbeitet. Meine Mutter richtet sich eine handvoll Programme ein und arbeitet damit 5 Jahre. Jeden Morgen ein Neustart, Auto-Update für Windows und AV, sonstige Updates für Programme, Treiber, Firmware werden ignoriert. So hält sie die Wartungskosten extrem gering.
Ich bin da ganz anders. Ich installiere mir jede Woche einige Programme, nur um sie mal zu testen. Die meisten werfe ich gleich wieder weg. Ich arbeite mit vielen Programmen gleichzeitig, starte niemals neu und spiele alle Updates ein. Dafür verbringe ich relativ wenig Zeit mit Wartung.
Hab auch noch eine Box mit Windows hier und die kostet mich jeden Monat einige Stunden und Nerven. Beide Systeme haben ungefähr gleich viel gekostet und sind von den Hardwarefakten her ebenbürtig. Aber ich arbeite fast ausschließlich mit dem Mac, weil es da einfach besser von der Hand geht.

Aber ich sehe auch ein, dass du nur 600 Euro ausgeben willst und dafür eben was zum Zocken haben willst. Das gibt es nicht von Apple. Unter diesen Bedingungen laufen alle anderen Argumente ins Leere.

 
Kropff
03-06-2009, 11:09 
 
No Point, Zusatzkosten 0 gilt auch für jeden Mac. Aber wie viel Zeit hast du mit der Wartung verbracht?
Ich investiere einmalig 4 - 6 Stunden in die Installation. Dann ist das System aber auch so aufgebaut, wie ich es haben will. Inkl. vier verschiedener Ghost-Images. Danach nur noch die Windows- und AV-Updates, ggf. auch die für Software. Das war eigentlich schon. Und wenn ich mir meine Kiste zerbrutzel, spiel ich einfach das entsprechende Ghost-Image zurück. Dürfte auf der neuen Kiste etwa 7-8 Minuten dauern.
Ich bin da ganz anders. Ich installiere mir jede Woche einige Programme, nur um sie mal zu testen. Die meisten werfe ich gleich wieder weg. Ich arbeite mit vielen Programmen gleichzeitig, starte niemals neu und spiele alle Updates ein.
Mach ich auch. Hab nie Probleme damit gehabt. Bis auf die Neustarts, aber das liegt meistens an der Software. Ist unter XP ja nicht mehr nötig.
Hab auch noch eine Box mit Windows hier und die kostet mich jeden Monat einige Stunden und Nerven.
Wenn das bei mir genau so wäre, häte ich mir auch schon einen Mac gekauft.
Aber ich sehe auch ein, dass du nur 600 Euro ausgeben willst und dafür eben was zum Zocken haben willst. Das gibt es nicht von Apple.
Sag ich doch :)
Peter

 
unset
03-06-2009, 11:47 
 
Ich wollte die Mac Diskussion ja nicht anzetteln, aber jetzt darf ich ja: Get a Mac ;-)

 
Kropff
03-06-2009, 11:57 
 
Ich wollte die Mac Diskussion ja nicht anzetteln, aber jetzt darf ich ja
Nö, du nicht :D. Außerdem habe ich doch schon mittels der Logik bewiesen, dass ein Apfelrechner für mich nicht Frage kommt.

Peter

 
unset
03-06-2009, 12:02 
 
Du bist ein Alter Mann und festgefahren in der deiner Weltsicht, dich wird man eh nicht überzeugen können! Und damit das nicht zu ernst rüberkommt, werde ich noch einen Smiley hinterherschicken ;-)

 
Kropff
03-06-2009, 12:14 
 
Du bist ein Alter Mann und festgefahren in der deiner Weltsicht
Nein, ich verfüge über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz, den ihr jungen Schnösel erst noch erwerben müsst. Ich habe schließlich schon an Computern gessen, als die Meisten von euch nicht viel mehr waren, als ein geiles Leuchten in den Augen ihrer Väter :)

Peter


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:43 Uhr.