php-resource



Zurück   PHP-Scripte PHP-Tutorials PHP-Jobs und vieles mehr > Webmaster > User pages
 

Login

 
eingeloggt bleiben
star Jetzt registrieren   star Passwort vergessen
 

 

 


User pages Hier könnt ihr anderen Usern eure Seite vorstellen und Bewertungen, Anregungen und Kritik sammeln. Reine Werbepostings sind auch in diesem Forum verboten!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten
  #1 (permalink)  
Alt 02-02-2007, 11:21
frankburian
 Guest
frankburian
Beiträge: n/a
Standard back2spamer.com - "Delivery failed"eMails zurück schicken

Hallo,

ich möchte euch mein neues Projekt "www.back2spamer.com" vorstellen!
Dies ist eine Auskupplung einer Funktion von meinem anderen Projekt www.spambog.com!

Der Service bietet euch die Möglichkeit so genannte "Delivery failed"-eMails an die Spamer zurück zu schicken.

Der Sinn besteht darin, das ihr die Spamer in den Glauben versetzt, das eure eMail-Adresse nicht mehr erreichbar ist, und er eure eMail-Adresse aus seiner Mailingliste löscht. Der Service ist zwar keine Garantie dass das auch geschieht, aber eure Chancen stehen gut, da die meisten Spamer die ReMails empfangen und lesen um Ihre Listen auf dem aktuellen Stand zu halten und unnötigen Traffic zu verhindern.

Für Verbesserungvorschläge stehen alle Türen auf!

Danke
MfG Frank
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 02-02-2007, 12:02
wahsaga
  Moderator
Links : Onlinestatus : wahsaga ist offline
Registriert seit: Sep 2001
Beiträge: 25.236
wahsaga befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Re: back2spamer.com - "Delivery failed"eMails zurück schicken

Ich seh' das also richtig - ich gebe da nur die beiden E-Mailadressen und einen Betreff an, und dann verschickst du die Mail von deinem Server aus?

Das hat gleich mehrere Schwachpunkte:
  • Ein großer Teil des Spams wird (vorgeblich) von existierenden, aber nicht den Spammern gehörenden Adressen aus verschickt - deine Antworten landen also großteils in den Postfächern Unbeteiligter.
  • Der Zeitverzug. Wenn ich 'ne E-Mail irgendwo hin schicke, dann nimmt der Ziel-Mailserver die entweder an, oder nicht - und wenn nicht, dann entscheidet er sich dazu sofort. Deinen Service kann ich wohl kaum so zeitnah nutzen, dass das nicht auffallen würde.
  • Deine Antwort-Mails kommen von einem ganz anderen Server (IP) als dem, an den ich als Spammer die Mail verschickt habe.
    Ausserdem sind die Header verräterisch:
    Code:
    Received: 	from phpmailer ([88.76.198.217]) by www.back2spamer.com with
                    HTTP (PHPMailer); Fri, 2 Feb 2007 11:41:13 +0100
    Message-ID: 	<1b7e4480732a2e9be1c554a6f3d2b7d3@www.back2spamer.com>
    X-Mailer: 	PHPMailer [version 1.71]
    Wenn mir das als Spammer nicht auffällt (und du dürftest wohl nicht der erste sein der glaubt, mit derart naiven Tricks könnte er "zurückschlagen") - dann sollte ich meine Rol(l)ex selber schlucken und mir mein V1AGR4 ums Handgelenk binden ...
Zitat:
Der Service ist zwar keine Garantie dass das auch geschieht, aber eure Chancen stehen gut, da die meisten Spamer die ReMails empfangen und lesen um Ihre Listen auf dem aktuellen Stand zu halten und unnötigen Traffic zu verhindern.
Das glaubst du doch selber nicht - dass die Spammer auch nur im Geringsten am "Traffic" interessiert sind.
In solchen Kreisen kauft man sich Pauschalmengen an versendeten Mails über Botnetze ein, die im mehrstelligen Millionenbereich liegen.
Sowohl Traffic als auch veraltete Adressbestände dürften die kaum kümmern.
Den Adressbestand zu bereinigen, wäre um ein vielfaches teurer, als einfach weiterhin "aus allen Rohren" zu feuern, selbst wenn ein beträchtlicher Teil davon nicht mal irgendwo ankommt.
Spam als Geschäft "funktioniert" aufgrund seiner geringen Kosten mit Erfolgsquoten im Promillebereich oder geringer ...


Darüber hinaus ist solch ein Kampf gegen Windmühlen absolut aussichtslos.
Wie viel Zeit soll ich denn bitte täglich darauf verwenden, Dutzende bis Hunderte von Spammails über deinen Service für unzustellbar zu erklären?
Und wenn, dann müsste ich das schon für wirklich alles machen, was eintrudelt - denn obwohl Absenderadressen und beworbene Produkte stark differieren, kannst du davon ausgehen, dass da ein nur paar "große Nummern" hinterstecken. Und wenn von deren paar Dutzend Spammails, die die mir täglich bescheren, auch nur ein paar nicht als unzustellbar gemeldet werden, dann wäre dein Spiel noch leichter durchschaut (so fern sich die Spammer wirklich darum kümmern, was m.E. kaum der Fall sein dürfte, s.o.).


Mein Fazit:
Man kann wohl jedem nur raten, die Finger von solch einem Dienst zu lassen - denn wenn der Spammer das Schema einmal erkannt hat, bestätigt man ihm dadurch eher die Existenz seiner E-Mailadresse, als sie erfolgreich zu verleugnen.
__________________
I don't believe in rebirth. Actually, I never did in my whole lives.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 02-02-2007, 12:44
Shurakai
 Master
Links : Onlinestatus : Shurakai ist offline
Registriert seit: May 2004
Ort: Bergisch Gladbach
Beiträge: 3.084
Shurakai ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Tipp: Einfach die Wisch-und-Weg-Adressen von www.dontsendmespam.de benutzen.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 02-02-2007, 13:11
frankburian
 Guest
frankburian
Beiträge: n/a
Standard

Merkst Du, du widersprichst dich in deinem Text immer wieder!
Ich kennen jemand, der früher viel Geld mit dem Versand von Spam verdient hab, deshalb kennen ich den ablauf der meisten spamer.

Die meisten Spamer holen Ihr eMails nicht durch irgendwelche Bots, sondern versuchen ihre Zielgruppe zu beschicken, weil sie ja schließlich auch geld damit verdienen wollen. z.B. Bewerbung von 0900 früher 0190 Nummer setzen Sie Inserate in Singlebörsen als irgendwelche Singlefrauen um so an eMail-Adressen zu kommen. So haben Sie schon mal eher die Möglichkeit Geld zu verdienen, weil sie wissen, dass bei diesen Leuten Geld zu holen ist.

Dann handelt es sich um vielleicht mehrere 100.000 eMail-Adresse, da wird keiner überprüfen, was der Header sagt und wo die eMail herkommt. Klar nutzen die Unbeteiligte eMail-Adressen für ReMails. Aber das ist es ja grad. Sie bewerben zum Bespiel eine GMX-Adresse und checken die Remails auf "delivery failed" emails. Und diese werden dann von meist aus den Mailinglisten rausgeworfen. Und bei diesem arbeitsaufwand, wird keiner jeder diese emails genau untersuchen, schon garnicht wenn sie das automatisiert machen.

Und jetzt zum Traffic. du glaubst deiner behauptung doch nicht im ernst, dass tote email-adressen den spamer nicht stören. Hast du dir mal angekuckt, wie große solche mails sein können, voralledem mit dateianhängen! Wenn, sagen wir mal, von 5 Millionen Adressen, 1 Million tote eMail-Adressen sind, da wird sich jeder denken, dass das 1 Million zeit, geld und traffic kosten. Und der Faktor Zeit und Traffic ist ausschlaggebend! Wenn man das Risiko als Spamer schon eingeht, dann soll sich jede eMail-Adresse auch dafür lohnen. Denn wenn ständig der Server und die Standleitung zusammenbricht,dann werden die Anbieter auch hellhörig. und wenn es dann doch mal dazu kommt, dass ein Spamer auffliegt dann ist für um so ärgerlicher das er damit nix verdient hat!

Zitat:
Spam als Geschäft "funktioniert" aufgrund seiner geringen Kosten mit Erfolgsquoten im Promillebereich oder geringer
Das ist ja ein Witz. Da merkt man mal, dass du da wenig ahnung hast! Geringe Kosten, das ich ne lache!

Zitat:
Mein Fazit:
Man kann wohl jedem nur raten, die Finger von solch einem Dienst zu lassen - denn wenn der Spammer das Schema einmal erkannt hat, bestätigt man ihm dadurch eher die Existenz seiner E-Mailadresse, als sie erfolgreich zu verleugnen.
Achso, wie aufschlussreich. Und wenn keine "Delivery failed"-eMail zurück kommt, ist es keine Bestätigung der Existenz ????????????

Ich hab ja nicht gesagt das es die Lösung des Problems ist, aber es gibt Spamer die durch aus darauf reinfallen, und damit hat der Dienst seine Aufgabe getan!

Und auch wenn der Spamer weiß das die Mail von diesem Dienst kommt, ist es ihm wohl auch klar, das der besitzer der Adresse kein potenzieller Kunde sein wird!

Schlimmer kanns da durch nicht werden...

ps. höre mal bitte auf, so grosskotzig zu sein, und zu denken du bist mister allwissend. auch wenn du dich in deinem nickname so bezeichnest!

Geändert von frankburian (02-02-2007 um 13:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 02-02-2007, 13:12
frankburian
 Guest
frankburian
Beiträge: n/a
Standard

@ Shurakai

Zitat:
Dies ist eine Auskupplung einer Funktion von meinem anderen Projekt www.spambog.com!
wird wohl das gleiche sein!
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 02-02-2007, 13:31
frankburian
 Guest
frankburian
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Received: from phpmailer ([88.76.198.217]) by www.back2spamer.com with
HTTP (PHPMailer); Fri, 2 Feb 2007 11:41:13 +0100
Message-ID: <1b7e4480732a2e9be1c554a6f3d2b7d3@www.back2spamer.com>
X-Mailer: PHPMailer [version 1.71]
gehört auch der vergangenheit an...

habs etwas modifiziert, das es nicht mehr so auffällig ist!!!
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 02-02-2007, 13:38
schlattm
 Newbie
Links : Onlinestatus : schlattm ist offline
Registriert seit: Sep 2006
Beiträge: 71
schlattm ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
schlattm eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

das problem wird wohl, wie wahsaga bereits sagte, eher darin liegen, dass die absender-adressen des spams meist gefaked sind..

ich bekomme auch immer spam, von meiner eigenen e-mail adresse aus...
dann würde ich ja andere (unschuldige) wiederum mit meinem spam belästigen...
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 02-02-2007, 14:17
frankburian
 Guest
frankburian
Beiträge: n/a
Standard

naja, gut. dafür ist der dienst dann auch nicht zu gebrauchen. aber wenn du davon ausgehen kannst, dass die absender-adresse keine gefakte ist, kannst du es ja über den Dienst probieren. Und falls die eMail-Adresse doch ein Fake ist, passiert auch nix anderes.

wie gesagt, der dienst soll keine lösung sein, sondern nur ein trick der klappen kann!
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 02-02-2007, 14:37
wahsaga
  Moderator
Links : Onlinestatus : wahsaga ist offline
Registriert seit: Sep 2001
Beiträge: 25.236
wahsaga befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Original geschrieben von frankburian
Die meisten Spamer holen Ihr eMails nicht durch irgendwelche Bots,
Vom Holen war keine Rede, sondern vom Verschicken.

Und das passiert zum großen Teil über Bot-Netze - da kümmert der Traffic den Spammer überhaupt nicht, weil er den nicht zahlt, sondern der Besitzer des befallenen Rechners.
Zitat:
sondern versuchen ihre Zielgruppe zu beschicken, weil sie ja schließlich auch geld damit verdienen wollen. z.B. Bewerbung von 0900 früher 0190 Nummer setzen Sie Inserate in Singlebörsen als irgendwelche Singlefrauen um so an eMail-Adressen zu kommen. So haben Sie schon mal eher die Möglichkeit Geld zu verdienen, weil sie wissen, dass bei diesen Leuten Geld zu holen ist.
Halte ich für nicht der Realität entsprechend.

Die meisten kümmert keine "Zielgruppe" - die ballern ihre Mails wahllos raus, in der Hoffnung das ein Promillesatz der Empfänger auch kauft - und damit hat sich das Geschäft schon gelohnt, weil die Kosten wirklich minimal sind.
Zitat:
Dann handelt es sich um vielleicht mehrere 100.000 eMail-Adresse, da wird keiner überprüfen, was der Header sagt und wo die eMail herkommt.
Eben - es wird überhaupt keiner irgendwas überprüfen. Bounces kümmern einen Spammer einen feuchten Dreck.

Die Kosten für die Bearbeitung solcher Delivery-Meldungen wären astronomisch im Vergleich zu dem, was der massenhafte Versand kostet - selbst wenn dieser vielleicht nur jeden x-ten Empfänger überhaupt erreicht.
Zitat:
Und jetzt zum Traffic. du glaubst deiner behauptung doch nicht im ernst, dass tote email-adressen den spamer nicht stören. Hast du dir mal angekuckt, wie große solche mails sein können, voralledem mit dateianhängen!
Wie schon gesagt, dass ist nicht sein Traffic, den zahlt er nicht.
Zitat:
Wenn man das Risiko als Spamer schon eingeht, dann soll sich jede eMail-Adresse auch dafür lohnen.
Ach Quark.
Schon mit der angeblichen Fokussierung auf "Zielgruppen" hast du Blödsinn geredet, und das hier ist auch nicht realitätsnäher.
Zitat:
Denn wenn ständig der Server und die Standleitung zusammenbricht,dann werden die Anbieter auch hellhörig.
Welcher Server, welche Standleitung?

Garantiert > 90% des Spams werden von gekaperten Rechnern, die an Dial-In-Accounts hängen aus verschickt. Und da heutzutage jeder 'ne Flatrate hat, gerade auch in den USA und Asien, wo der meiste Spam nach wie vor her kommt, merkt das auch so schnell keiner.
Zitat:
Das ist ja ein Witz. Da merkt man mal, dass du da wenig ahnung hast! Geringe Kosten, das ich ne lache!
Ja, dann lach doch ... alle anderen lachen auch, aber vermutlich über dich.
Zitat:
Achso, wie aufschlussreich. Und wenn keine "Delivery failed"-eMail zurück kommt, ist es keine Bestätigung der Existenz ????????????
Dann ist die Spam-Mail irgendwo angekommen, ja, fein.

Vermutlich bei einem Nutzer, der nicht naiv genug ist, deinen Service zu nutzen, sondern Spam einfach filtern lässt - das einzige, was heutzutage überhaupt noch hilft.
Zitat:
Ich hab ja nicht gesagt das es die Lösung des Problems ist, aber es gibt Spamer die durch aus darauf reinfallen, und damit hat der Dienst seine Aufgabe getan!
Reine Vermutung deinerseits.
Zitat:
Und auch wenn der Spamer weiß das die Mail von diesem Dienst kommt, ist es ihm wohl auch klar, das der besitzer der Adresse kein potenzieller Kunde sein wird!
Und dann schickt er ihm zukünftig keine Spam-Mails mehr?
Komm schon - so naiv kannst du nicht wirklich sein.


Und selbst wenn dein Service etwas bewirken würde - m.E. definitiv nicht - dann würde der Spammer also "einsehen", dass ich an Produkt A kein Interesse habe. Mit Produkt B bis Z (und dann nachfolgend AA bis ZZ, ...) würde er es weiterhin versuchen.
Aber da auch eine Datenhaltung, welcher Kunde an welchem Produkt schon definitiv Desinteresse bekundet hat, viel zu ineffektiv und teuer wäre, stellt sich nicht mal dieser Fall ein, dass auf Bewerbung von Produkt A bei mir zukünftig verzichtet wird.
__________________
I don't believe in rebirth. Actually, I never did in my whole lives.
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 09-12-2013, 21:15
Trumpfi
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : Trumpfi ist offline
Registriert seit: Dec 2013
Beiträge: 1
Trumpfi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@ frankburian:

Ich brauche wieder die back2spamer Homepage. Bisher hat es geholfen!!

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


PHP News

ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlicht
ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlichtDie bekannte Marktplatzsoftware ebiz-trader ist in der Version 7.5.0 veröffentlicht worden.

28.05.2018 | Berni

Wissensbestand in Unternehmen
Wissensbestand in UnternehmenLebenslanges Lernen und Weiterbilden sichert Wissensbestand in Unternehmen

25.05.2018 | Berni


 

Aktuelle PHP Scripte

PHP Server Monitor

PHP Server Monitor ist ein Skript, das prüft, ob Ihre Websites und Server betriebsbereit sind.

11.09.2018 Berni | Kategorie: PHP/ Security
PHP WEB STATISTIK ansehen PHP WEB STATISTIK

Die PHP Web Statistik bietet Ihnen ein einfach zu konfigurierendes Script zur Aufzeichnung und grafischen und textuellen Auswertung der Besuchern Ihrer Webseite. Folgende zeitlichen Module sind verfügbar: Jahr, Monat, Tag, Wochentag, Stunde Folgende son

28.08.2018 phpwebstat | Kategorie: PHP/ Counter
Affilinator - Affilinet XML Produktlisten Skript

Die Affilinator Affilinet XML Edition ist ein vollautomatisches Skript zum einlesen und darstellen der Affili.net (Partnerprogramm Netzwerk) Produktlisten und Produktdaten. Im Grunde gibt der Webmaster seine Affilinet PartnerID ein und hat dann unmittelb

27.08.2018 freefrank@ | Kategorie: PHP/ Partnerprogramme
 Alle PHP Scripte anzeigen

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:50 Uhr.