php-resource.de

Aktuelle Themen und News zu PHP / mySQL

Magento - Was erwartet uns mit Magento 2?

Berni | Kommentare 1 Kommentare | Neu | Beitrag gelesen 18434 gelesen |

 


Es scheint die Roadmap zur Veröffentlichung der neuen, von der Magento Gemeinde heiß ersehnten Magento Version 2 zu stehen. Welche Neuerungen Magento User und Entwickler mit der Version 2.0 erwarten können, haben wir für Euch hier kurz zusammengefasst.

Auf der "imagine eCommerce" Veranstaltung von Magento wurde die Roadmap zur Veröffentlichung von Magento 2 vorgestellt. So ist der aktuelle Stand der Planung, dass bis Ende 2014 eine Beta Version für Entwickler verfügbar sein soll. Das erste offizielle Release von Magento 2 für Anwender ist für Ende 2015 geplant. Vor allem Programmierer sollten sich schon jetzt mit den Neuerungen in Magento 2 beschäftigen, da gravierende Veränderungen mit dem Release einhergehen. Nicht umsonst spendiert Magento mit dem Sprung von den 1er Versionen eine neue Vorkommastelle in der Releasebezeichnung.

 

Für Anwender des nicht zuletzt aufgrund der tiefen eBay- und PayPal-Integration sehr beliebten Open Source Shopsystems dürfte sich am wenigsten ändern. Nach dem Einloggen in das Backend-System der Shopsoftware sollten zunächst nur einige grafische Anpassungen sichtbar sein. Die Bedienung ist im Großen und Ganzen unverändert geblieben und lässt Anwender ohne große Einarbeitungszeit mit der Software arbeiten. Natürlich ist eine ganze Reihe an neuen Funktionen hinzugekommen und die eBay-Integration wurde weiter vorangetrieben. Wer sich als Magento Neuling und potentieller Anwender einen Überblick zum Aufbau eines Magento Shops machen möchte, erhält in einem aktuellen Magento Hosting Ratgeber wertvolle Hilfestellungen.

 

Die gravierendsten Veränderungen haben vor allem Magento-Entwickler zu erwarten. Denn in Magento 2 wechselt die JavaScript Bibliothek von Prototype zu jQuery. Zudem wird nun PHP in der Version PHP 5.5 voll unterstützt. Dies ermöglicht ein neues, modernes Entwicklungskonzept. Da Magento 2 nun auf dem ZendFramework 2 basiert, können erstmals auch so genannte Dependency Injections bei der Entwicklung eingesetzt werden. Dies unterstützt die modulare Entwicklung und vereinfacht viele Programmiertätigkeiten. Darüber hinaus stellt Magento 2 die so genannten Basis-Responsive Templates bereit, mit denen sich jeder Shop mit wenig Aufwand bezüglich der Besonderheiten von mobilen Geräten optimieren lässt. So spricht Magento 2 jetzt die Zielgruppe der mobilen Smartphone-Shopper und der Tablet-User besser an.

Die tiefgreifenden Veränderungen in der Programmierarchitektur sind übrigens auch der Grund dafür, warum die Extensions aus Magento 1 für Magento 2 inkompatibel werden. Gerade hier wird also ein hoher Entwicklungsaufwand für die Anpassung der zahlreichen Extensions nötig werden. Allerdings führt die Einführung der Service Layer dazu, dass sich Logiken zukünftig aufgrund ihrer Modularität besser erweitern und wiederverwerten lassen. Die Service Layer führen nämlich zu einer strikten Trennung von Templates und Business Logik.

bwohl der Umstieg für Entwickler kein leichter Schritt sein wird, führen die Neuerungen in Magento 2 definitiv zu mehr Qualität und Professionalität der Software und ihrer Extensions sowie mehr Stabilität im Betrieb der zahlreichen APIs.


Kommentare zum Artikel
Artikel kommentieren
 
Berni elGardo schrieb am 08.01.2015 16:56:52
Bei Lesen brennt in mir wieder die Diskussion auf, ob Magento weiterhin mit Zend Framework 1 arbei ...

Alle Kommentare anzeigen ...
 
Verwandte Beiträge
star Warum Lecturio auf Bootstrap setzt!
star PHP Summit 2014
star TYPO3 Neos 1.1 Beta veröffentlicht
star Das Websiteanalysetool Piwik 2.1 ist fertig
star PHP- Entwicklungsumgebung auf dem iPad

 
Links zum Artikel
magento Hostingvergleich
zur magento Webseite
Shophosting

Weitere PHP-News und Artikel

PHP Summit 2014

| Berni | MySQL

Das Trainingsevent mit 18 Workshops für den gesamten Software Lifecycle. Vom 24. bis 26. September 2014 präsentiert das PHP Magazin den PHP Summit in Düsseldorf.

Beitrag gelesen 9226 Views | Neu

Bootstrap 2.3.1 veröffentlicht

| Berni | MySQL

Das beliebt Frontend-Framework Bootstrap erhält nun doch eine neue 2.3.1 Version mit der die Entwickler einige Fehler beheben wollen.

Beitrag gelesen 15352 Views | Kommentare 1 Comments | Neu

PhpMyAdmin mit Backdoor

| Berni | MySQL

Wichtiger Sicherheits-Hinweise für alle, die in den letzten Tagen PhpMyAdmin über Sourceforg bezogen haben.

Beitrag gelesen 61517 Views | Neu

MemSQL wandelt SQL-Anfragen in C++-Code

| Berni | MySQL

30% schneller und mySQL kompatibel soll die MemSQL Datenbank gegenüber mySQL sein.

Beitrag gelesen 22111 Views | Neu

Google-Analytics-Alternative Piwik 1.8.2

| Berni | MySQL

Mit neuen Features und Verbesserungen ist das freie Webanalyse-Tool Piwik erschienen.

Beitrag gelesen 11060 Views | Neu

MariaDB 5.5 veröffentlicht

| Berni | MySQL

Die freie MySQL-Alternative MariaDB wurde in der stabilen Version 5.5.23 veröffentlicht und soll einige Verbesserungen gegenüber Oracles Communityversion von MySQL mitbringen.

Beitrag gelesen 19051 Views | Kommentare 1 Comments | Neu

HeidiSQL ist in der Version 7.0 erschienen.

| Berni | MySQL

Über 450 Änderungen wurden zur Vorgängerversion 6.0 vorgenommen. Zu den wichtigsten Erneuerungen dürfte der einfache Support des Microsoft SQL Servers sein.

Beitrag gelesen 28271 Views | Kommentare 4 Comments | Neu

Die Nutzung von Google Analytics kann teuer werden.

| Berni | MySQL

Laut Datenschützer ist der Einsatz des kostenlosen Dienstes nicht mit deutschem Datenschutzrecht vereinbar.

Beitrag gelesen 9376 Views | Neu

Navigation -> Seitenanzahl : (9)

  «  1 2 3 4 5 6 7 8  » ... Ende »

Über den Autor
Berni

Berni

Status
Premium Mitglied

Beruf
Selbstständig

Mitglied seit:
22.01.2001

letzte Aktivität
19.04.2021