php-resource.de

PHP Tutorial: Einfaches Gästebuch basierend auf php4 und MySQL

In diesem Tutorial lernt Ihr wie einfach es ist, ein Gästebuch mit php4 und MySQL zustellen.

|22.08.2002 | webmaster1@ | 49181 | KAT : PHP | | Kommentare 0


1

6

Was brauche ich ?

Naja, als erstesmal brauche ich php und MySQL, ich gehe mal davon aus dass jeder weiss was das ist, falls nicht dann schaut zuerstmal hier www.php.net , www.mysql.com und www.vogelgesang-berlin.de/server/apache vorbei und kehrt dann zu diesem Tutorial zurück. Wenn jetzt alles eingerichtet ist müssen wir uns Gedanken machen was alles von Besucher eingeben werden soll und was alles in die Datenbank kommt. Ich beschränke mich hier so ziemlich auf das absolute Minimum, wir brauchen eine Tabelle in der Datenbank die folgende Felder beinhaltet :

Feldname Typ Default NULL ? extras
Id Int(11) Not Null Auto_inc , primär Schlüssel
Name Varchar(50) 0 No
Email Varchar(50) 0 No
Titel Varchar(100) 0 No
Beitrag Text No
Datum Datetime Yes

So, was bedeutet das im einzelnen ?

id ist einfach die Nummer des Eintrags in der Tabelle, die ID, diese ist eifach dazu da damit etwas Ordnung in die DB reinkommt, Puristen können sie weglassen.
Name ist der Name des Users der einen Beitrag erstellen will, 50 Zeichen sollten reichen für einen Namen, deshalb varchar(50) als Typ.
Email, die eMail Adresse zum Namen
Titel, eine Überschrift zum Beitrag, sieht schön aus, kann aber weg gelassen werden.
Beitrag, der Beitrag an sich. Ist ein Textfeld, das sollte von der Dimension her reichen.
Datum, ist ein datetime Feld in dem das Datum gespeichert wird wann der Beitrag erstellt wurde.

Die Scripte

Nachdem wir uns einen Plan gemacht haben kommen wir zu den Scripten. Zuerst ist es einmal immer sinnvoll sich eine 'var.inc.php' an zu legen in der alle Variablen gespeichert werden die man immerwieder braucht, diese Datei included man dann einfach und die Basisvariablen stehen einem zur Verfüng. Man sollte bei der Namensgebung darauf achten das man erkennt um was für eine Datei es sich handelt. Ich benenne solchen include-Dateien immer mit der Endung .inc.php, dies hat den Vorteil das die Datei nicht auselesen werden kann, was nämlcih der Fall wäre wenn man sie nur mit .inc benennt. Denn .php Dateien werden immer ausgeführt und unser Script besteht dann aus einer leeren Seite. Damit hat man die Möglichkeit auch sensible Daten darin unter zu bringen, was man bei .inc nicht machen könnte. In diesem kleinen Projekt ist das noch nicht wirklich wichtig, aber wenn man grössere Sachen schreibt dann wird man es zu schätzen wissen wenn man immer nur eine Variable ändern muss anstatt ein komplettes Script zu durchforsten. Also unser erstes Script sieht so aus : ?

var.inc.php

<?php

    
// Datenbank Variablen
    
    
$dbserver     "localhost";
    
$dbname     "testgb";
    
$dbuser     "";
    
$dbpass        "";
    
    
// Sonstige Variablen
    
    
$beitraege    5;
?>

So, was steht drin ?

Also, die ersten 4 Variablen die mit $db beginnen sind die Verbindungsvariablen zur MySQL Datenbank, sie müssen entsprechend editiert werden, je nachdem wo das GB laufen soll. Bei den sonstigen Variablen brauchen wir momentan nur eine Variable und zwar $beitraege, sie gibt an wieviele Beiträge pro Seite angezeigt werden soll. Mehr brauchen wir nicht an Variablen.

So jetzt brauchen wir ein Script dass uns die Datenbank erzeugt :

install.php

<?php
    
include('var.inc.php');
    
$conn = @mysql_connect($dbserver,$dbuser,$dbpass);
    if (!
$conn)
        { die(
"Sorry, keine Verbindung zur Datenbank"); }
    
$result = @mysql_create_db($dbname,$conn);
    if (!
$result)
        { die(
"Sorry, Datenbank konnte nicht angelegt werden!"); }
    
mysql_select_db($dbname,$conn);
    
$query "CREATE TABLE `gb` (`id` INT (11) UNSIGNED DEFAULT '0' NOT NULL AUTO_INCREMENT, ".
             
"`name` VARCHAR (50) DEFAULT '0' NOT NULL, `email` VARCHAR (50) DEFAULT '0' NOT NULL, ".
             
"`titel` VARCHAR (100) DEFAULT '0' NOT NULL, `beitrag` TEXT NOT NULL, `datum` DATETIME,".
             
" PRIMARY KEY(`id`))";
    
$result mysql_query($query,$conn);
    if (!
$result)
        { die (
"Sorry, die Tabelle konnte nicht angelegt werden."); }
    echo 
"Es wurde alles angelegt."
    
mysql_close($conn);
?>

Navigation -> Seitenanzahl : (6)

   1 2 3 4 5 6  » 
Kommentare zum Tutorial
Tutorial kommentieren
 
Über den Autor
webmaster1@

webmaster1@

Status
Premium Mitglied

Beruf
Unbekannt

Mitglied seit:
30.04.2009

letzte Aktivität
04.06.2009

 

Tutorial bewerten

Hat Ihnen dieses Tutorial gefallen? Dann bewerten Sie es jetzt! Fünf Sterne bedeutet "Sehr gut", ein Stern "Unzureichend".



 

aktuelle Artikel

Die RIGID-FLEX-Technologie

Die RIGID-FLEX-TechnologieDie sogenannte "Flexible Elektronik" , oftmals auch als "Flexible Schaltungen" bezeichnet, ist eine zeitgemäße Technologie zum Montieren von elektronischen Schaltungen.

06.12.2018 | Neu | Berni

ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlicht

ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlichtDie bekannte Marktplatzsoftware ebiz-trader ist in der Version 7.5.0 veröffentlicht worden.

28.05.2018 | Neu | Berni