php-resource.de

PHP/ PHP INSTALLATION (WAMP und LAMP) Tutorial: Apache und Windows/XP

Beschreibung zum einrichten des Apache2 unter Windows 2000/XP

|10.02.2003 | info225@ | 11553 | KAT : PHP/ PHP INSTALLATION (WAMP und LAMP) | | Kommentare 0


2

3

Einrichten von PHP auf dem Apache:

Laden Sie sich das aktuelle PHP-Package herunter ,dies gibt es in zwei Versionen einmal als CGI und als Modul .Hier beschreibe ich die Installation der CGI-Version da die Modulversion noch nicht zu 100 Prozent unterstützt wird.

Mit einen Doppelklick auf die herunter geladene Datei die Installation starten ----> den Installationstyp wählen (Standart oder Advanced)  ----> Installationspfad wählen ----> Einstellungen für die Mailfunktion machen (falls erwünscht) ----> Den Servertyp auswählen (Apache) und diese Eingaben bestätigen. Um Phpscripte ausführen zu können muss noch eine Änderung in der httpd.conf gemacht werden suchen Sie folgende Zeile 

# should be changed to whatever your ScriptAliased
# CGI directory exists, if you have that configured.

und geben Sie darunter folgendes ein

ScriptAlias /php/ "Pfad zum Php-Verzeichnis/"
AddType application/x-httpd-php .php .php4 .phtml

Action application/x-httpd-php "/php/php.exe"

jetzt ist der Apache für PHP eingerichtet (CGI-Version) falls Sie die Modul Version von PHP einrichten wollen dann schauen Sie auf der Website von PHP nach dort sind verschiedene Lösungen zur Einrichtung aufgelistet. Um Einstellungen in PHP vorzunehmen suchen Sie in ihren Windows -Rootverzeichnis nach der Datei php.ini und passen sie die Datei nach ihren Wünschen an. Wenn einige Phpscripte nicht ausgeführt werden sollten dann setzen sie den Wert register globals in der php.ini auf [ on ].

MySql installieren:

Downloaden Sie sich die aktuellste Version von MySql herunter entpacken sie und starten die Installation. Nachdem Sie das getan haben wechseln Sie in das Verzeichnis in welches sie MySql installiert haben und gehen in den Ordner bin (z.B. C:mysqlbin) hier starten Sie die folgende Datei winmysqladmin.exe geben Sie jetzt Benutzernamen und Kennwort ein. Das Eingabefenster verschwindet jetzt und es taucht ein kleines Icon in der Taskleiste auf in Form einer Ampel wenn sie auf grün steht ist die Installation erfolgreich verlaufen. Damit der MySql-Server bei jeden Neustart automatisch startet erstellen Sie eine Verknüpfung im Autostartordner mit folgender Datei mysqld.exe .

Passwort geschützte Bereiche festlegen:

Um geschützte Bereiche festzulegen werden folgende Dateien benötigt  .htpasswd und .htaccess .

Die htaccess -Datei:

Öffnen Sie Notepad oder einen anderen ASCII Editor und schreiben Sie folgende Zeilen in diese Datei

AuthName Kennworteingabe
AuthType Basic
AuthUserFile absoluter Pfad zur .htpasswd/.htpasswd
require valid-user

hier ein Beispiel: (Der Apache ist unter d:apache2 installiert und ihr wollt das Verzeichnis admin schützen dann müsst ihr folgendes eintragen)

AuthName Kennworteingabe
AuthType Basic
AuthUserFile d:/apache2/htdocs/admin/.htpasswd
require valid-user

speichert die Datei jetzt unter folgenden Namen ab .htaccess (Wichtig der Punkt muss davor gemacht werden ebenfalls darf keine Dateiendung verwendet werden) Die htpasswd kann natürlich auch wo anders liegen.

Die htpasswd -Datei:

In dieser Datei liegt das eigentliche Passwort mit dem dazugehörigen Benutzernamen diese zu erstellen ist wieder ganz einfach. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung und wechseln sie in ihr Apache-Verzeichnis in den Ordner bin geben Sie folgendes ein (Ich gehe wieder vom obrigen Beispiel aus) 

htpasswd -c d:apache2htdocsadmin.htpasswd "Hier kommt ihr Benutzername hin"

jetzt wird nach dem Passwort gefragt dieses eingeben und nochmal bestätigen (Ganz wichtig der Punkt vor htpasswd muss gesetzt werden). Damit hätten wir es geschafft ,wenn wir das Verzeichnis admin über den Browser ansteuern verlangt der Apache erst den Benutzernamen und das Passwort. Um Benutzer hinzuzufügen die gesamte Zeile nochmal eingeben jedoch ohne -c .

Apache2 und SSI:

Was sind SSI (Server Side Includes) deren Aufgabe besteht bestimmte Aktionen Serverseitig auszuführen wie zum Beispiel die Ausgabe des aktuellen Datums und das mit sehr geringen Aufwand. So etwas ist zwar auch mit CGI-Scripten zu erreichen jedoch mit viel höheren Aufwand. Der Nachteil von SSI hingegen ist das der Webserver dafür eingerichtet werden muss und eine allgemeine höhere Belastung des Servers. Aber das soll uns nicht abhalten den Apache2 dafür einzurichten. Um dies zu tun muss wie soll es auch anders sein eine Änderung in der httpd.conf gemacht werden. Öffne die Konfigurationsdatei des Apache und suche nach folgenden Einträgen und ändere sie wie angegeben.

# The Options directive is both complicated and important. Please see
# http://httpd.apache.org/docs-2.0/mod/core.html#options
# for more information.
#
Options Indexes Includes FollowSymLinks

# AddType allows you to add to or override the MIME configuration
# file mime.types for specific file types.
#
AddType application/x-tar .tgz
AddType text/html .shtml

# To parse .shtml files for server-side includes (SSI):
# (You will also need to add "Includes" to the "Options" directive.)
#
AddOutputFilter INCLUDES .shtml

Damit ist die Einrichtung von SSI abgeschlossen im nächsten Abschnitt erfährst du wie man die SSI Befehle in die Webseite integriert und welche Befehle es gibt.

Kommando Parameter
#config errmsg="Fehlermeldung"
sizefmt="abbrev(kb)" "bytes"
timefmt="Wert"
#exec cmd="Url/Pfad"  oder cgi="Url/Pfad"
#fsize file="Url/Pfad"  oder virtual="Url/Pfad"
#flastmod file="Url/Pfad"  oder virtual="Url/Pfad"
#include file="Url/Pfad"  oder virtual="Url/Pfad"
#echo var="Umgebungsvariable (CGI)"

Eine Liste der möglichen Parameter findet ihr hier. Die Einbindung in eine HTML-Seite könnte so lauten:   (dieses kommt in den Body-Tag der Seite)

Aufbau:  <!--#Kommando=  "Parameter"-->

<!--#include virtual="text.txt-->      hier würde zum Beispiel eine Textdatei eingebunden

<!--#config errmsg="Ein Fehler ist aufgetreten!"-->
<!--#echo var="SERVER_NAME"-->                                   Ausgabe des Servernamens

Dies sind natürlich nur einige Beispiele, damit der Server die Kommandos auch erkennt sollte die Dateiendung auf SHTML oder SHTM lauten da diese die genormt sind.

Navigation -> Seitenanzahl : (3)

  «  1 2 3  » 
Kommentare zum Tutorial
Tutorial kommentieren
 
Über den Autor
info225@

info225@

Status
Premium Mitglied

Beruf
Unbekannt

Mitglied seit:
29.04.2009

letzte Aktivität
01.04.2009

 

Tutorial bewerten

Hat Ihnen dieses Tutorial gefallen? Dann bewerten Sie es jetzt! Fünf Sterne bedeutet "Sehr gut", ein Stern "Unzureichend".



 

aktuelle Artikel

ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlicht

ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlichtDie bekannte Marktplatzsoftware ebiz-trader ist in der Version 7.5.0 veröffentlicht worden.

28.05.2018 | Neu | Berni

Wissensbestand in Unternehmen

Wissensbestand in UnternehmenLebenslanges Lernen und Weiterbilden sichert Wissensbestand in Unternehmen

25.05.2018 | Neu | Berni