Warning: file_put_contents(/home/www/web1/html/php_dev/test.txt) [function.file-put-contents]: failed to open stream: Permission denied in /home/www/web1/html/php_dev/sys/lib.activity.php on line 58
Joomla! Starterhilfe PHP Tutorials nicht nur für Anfänger php-resource.de
php-resource.de

Joomla! Starterhilfe

Dieses Tutorial begleitet Sie bei dem Einstieg in die Welt von dem CMS Joomla!.

|18.01.2012 | werninator | 19856 | KAT : MySQL | | Kommentare 0


1

3
Starterhilfe für Joomla!

Inhaltsverzeichnis:

	1. Vorwort
	2. Erläuterung: Joomla! und CMS
	3. Installation
	4. Erläuterung einiger Begriffe
	5. Etwas Praxis im Administrationsbereich

1. Vorwort:

Dieser Text ist eine Sammlung meiner Erfahrungen die ich bei und mit Joomla! erhalten durfte. Der Einstieg war für mich nicht leicht, da es nicht viele Tutorials gibt, die einen wirklich in das Geschehen einführt. Bei der Suche auf Tutorials stößt man sehr warscheinlich auf viele Bücher über Joomla!. Ich möchte ihnen hiermit den ersten Ruck für Joomla! geben, damit Sie wenigstens wissen wie Joomla! im eigentlichen funktioniert und eingerichtet wird. Durch vieles recherchieren und ausprobieren habe ich meine Erfahrungen in Joomla! gesammelt. Mit Büchern geht das natürlich viel schneller und ist warscheinlich deutlicher und einfacher beschrieben als mein Tutorial. Aber ich hoffe Sie gewinnen durch meinen Text einen genaueren Blick in die Welt von Joomla!.

Viele Aspekte die ich in diesem Tutorial beschreibe sind oft von Joomla! schon beschrieben worden. Ich schreibe nur meine eigene Auffassung von den Aspekten auf, jedoch müssen Sie sich nicht auf meine verlassen.

Erläuterungen zu Funktionen von Joomla! sind alle in Beispieldatensätzen gegeben. Ich schreibe ihnen im Unterpunkt "4. Erläuterung einiger Begriffe" nur mein Verständnis über verschiedene Begriffe und den gegenseitigen Zusammenhang nicht verstanden habe.

Ich bedanke mich bei den Mitarbeitern von ebiz-consult dass sie mich unterstützt haben als ich Joomla! installieren wollte und dabei Fehler aufgetreten sind.

Falls Sie den Text für hilfreich fanden, Fehler entdeckt haben, ihnen etwas nicht passt, usw. - jede konstruktive Kritik nehme ich gerne entgegen: werninator@googlemail.com.


2. Erläuterung: Joomla! und CMS


Joomla! ist ein Redaktionssystem, welches auf besonders einfache Weise einem oder mehreren Autoren erlaubt, mit Hilfe einer einfachen browserbasierten Administrationsoberfläche Texte und Medien online zu stellen.

So steht es auf der deutschen Joomla! Website Joomla.de.


Mit Joomla kann man mit Leichtigkeit Websites verwalten und sie mit vielen tollen Extras schmücken. Zudem gibt es viele kostenlose Sachen wie Templates oder Plug-Ins für Joomla!, es macht sehr Spaß alles auszutesten. Jedoch wenn man erfahren ist, kann man sogar seine eigenen Sachen einbringen.

Früher wusste ich nur flüchtig was Joomla! war. Es war in vieler Munde, dass es ein tolles, kostenloses CMS ist, welches jedoch eine bestimmte Menge an Kenntnis voraussetzte um es wirklich effektiv nutzen zu können.

CMS bedeutet Content Management System, auf Deutsch soviel wie Inhaltsverwaltungssystem. Diese trennen ganz wichtige Bestandteile einer Website: System, Inhalt und Design. Das bedeutet man kann jeweils einen Punkt editieren ohne die anderen beiden Punkte zu beeinträchtigen. Ich könnte jetzt zum Beispiel mein Design verändern und das CMS übernimmt das Design für komplett alle Seiten die ich eingerichtet habe.

Soviel zum CMS, jetzt kommen wir zum eigentlichen Thema.


3. Installation

Um die Installation von Joomla! zu starten gibt es 2 Voraussetzungen:

	- eine Plattform für die Installation
	- eine Datenbank

Zuerst benötigte ich eine Plattform, auf der ich Joomla! installieren wollte. Ich habe schon etwas Erfahrung mit Websites gehabt, etwas HTML, CSS und PHP, jedoch nur Intern mit XAMPP in der Schule und kleine Dinge im Privatem. Deshalb habe ich mir ein Webpacket(S) bei ebiz-webhosting.de bestellt, welches genug Platz für Joomla! hat und zudem auch billig ist.


Da ich nun ein Webspace besitze, lade mir die neueste Joomla! Version 1.7. runter. Diese kann man unter Joomla.de oder Joomla.org downloaden. Nach Belieben kann man auch die Version 1.5. downloaden. Viele Nutzer Nutzen immer noch Joomla 1.5. da sie sich besser damit auskennen und es eine andere Struktur als die Version 1.7 besitzt. Sie können sich gerne in den Foren von Joomla! erkunden worin der Unterschied besteht und welche Vorteile die Versionen mit sich bringen.


Diese ZIP-Datei entpacke ich mit WinRar in einen Ordner und lade den Inhalt auf den HTML-Ordner auf meinem Webspace.


Joomla! muss nun auf dem Webspace installiert werden. Jedoch muss vorher eine MySQL-Datenbank extra für Joomla! erstellt werden.

Dazu gehe ich auf PHPmyadmin und erstelle einfach eine Datenbank für Joomla!.


Alternativ können Sie auch den Befehl

CREATE TABLE `joomla_17`;
in die SQL-Befehlsleiste eingeben.

Da nun beide Voraussetzungen für die Installation von Joomla! gegeben sind, können wir endlich mit der Installation beginnen.

Für die Installation, tippen Sie einfach ihre Domain in den Browser ein. Die Installation sollte automatisch erscheinen, sofern Sie die Daten von Joomla! in den ROOT-Ordner des HTML-Ordners ihres FTP-Servers gelegt haben. Wenn nicht fügen Sie den Pfad hinten an die Adressleiste mit ein (z.B. www.meinewebsite.de/joomla).


Diese Seite sollte bei ihnen als erstes erscheinen. Hier können Sie ihre gewünschte Sprache auswählen.


Der nächste Schritt ist die Installationsprüfung. Hier wird überprüft ob ihr Server für Joomla! kompatibel ist.


Hier wird die Lizenz für Joomla! aufgeführt und Beispiele angezeigt, welche Textabschnitte man verwenden kann, wenn man eigene Werke für Joomla! entwickelt hat und diese schützen lassen möchte.

Die Lizenz ist die GNU General Public License, Version 2 und kann auf der GNU.org Seite jederzeit (auch auf Deutsch) nachgelesen werden. Der Link ist immer im Administrationsbereich oder wie hier auf der Installation unten aufgeführt.


Nun geben wir die Daten für die Datenbank für Joomla! an. Links neben den Einstellungen können Sie noch einmal nachlesen warum man die Datenbank vorher erstellen sollte.

Nun geben wir den Datenbanktyp an. In meinem Fall ist es eine MySQL-Datenbank. Dann gibt man den Servernamen an. Jedoch da Joomla! auf dem Server installiert ist, ist es nicht notwendig den Servernamen anzugeben, da localhost angibt, dass Joomla! auf den Server zugreifen soll,auf dem es installiert ist. Danach geben Sie den Benutzernamen und Passwort für den Zugriff auf die Datenbanken ein. Diese Daten werden meistens von ihrem Webhoster zugewiesen. Danach geben wir den Namen der Datenbank an, die wir vorher erstellt haben. In meinem Fall joomla_17 (17 für die Version 1.7). Danach geben Sie die Tabellenpräfix an. Diese Präfix wird hinter jede Tabelle in der Datenbank hinterlegt um höhere Sicherheit zu erzielen und endet immer mit einem Unterstrich '_' um den Präfix vom Tabellennamen zu unterscheiden. Nun geben Sie an ob alte Datenbanktabellen übernommen werden sollen. Falls Sie Joomla! zum ersten Mal installieren, können Sie beide Optionen auswählen, es bewirkt in diesem Fall das Gleiche. Jedoch falls Sie Joomla! neu aufsetzen (vielleicht ein großes Versionsupdate) dann sollten sie ihre Datenbanksätze speichern lassen.

Geben Sie Informationen falsch an, oder es besteht keine Verbindung mit der Datenbank werden Sie darauf hingewiesen. Falls Sie Probleme haben können Sie ihren Webhoster um Hilfe bitten.


Der nächste Schritt, die FTP-Funktion, ist oft Optional. Die Funktion erlaubt es, bei Transfer von Daten zum Beispiel Änderungen bei Konfigurationen in Joomla!, eine automatische Verbindung mit dem FTP-Server herzustellen um diese zu ändern. Jedoch wird es empfohlen nicht zu aktivieren bzw. wenigstens das Passwort nicht anzugeben damit man mehr Sicherheit gewährleistet wird. Man muss zwar dann jedes Mal das Passwort (und eventuell auch den Benutzernamen wenn Sie auf eine Nummer sicher gehen wollen) eingeben falls sie Änderungen vornehmen, aber es ist sicherer. Sie können jedoch auch ein externes FTP-Konto erstellen oder erstellen lassen welches nur das Recht hat auf den ROOT-Ordner von Joomla! zuzugreifen.

Es gibt aber auch Server die diese FTP-Verbindung voraussetzen um die Installation abzuschließen.


Im nächsten Schritt geben wir den Namen der Website und die Daten für den Admin an, und können auswählen ob wir die Beispieldaten installieren möchten.

Namen der Website - sollte Ihnen klar sein. Unter 'Erweiterte Einstellungen' können Sie zusätzlich Meta-Daten angeben, jedoch ist dies optional.

Dann geben Sie die Daten für den Admin der Website ein. Es wird empfohlen, dass der Admin-Benutzername nicht 'admin' genannt wird, das sicherer. Denn jeder kann auf den Login-Bildschirm für den Admin zugreifen indem man einfach hinter der Adressleiste /administrator hinzufügt (z.B. www.meinewebsite.de/administrator).

Nun kann man die Beispieldaten installieren lassen. Da es da stand, dass es dringend empfohlen ist diese Daten zu installieren, habe ich diese installiert. Für mich war es wie ein zweischneidiges Schwert. Jedoch erläutere ich es später damit ich Sie jetzt nicht hier verwirre. Wenn Sie viele Informationen zu den einzelnen Funktionen von Joomla! haben wollen, installieren Sie die Beispieldatensätze in der gewünschten Sprache.


Wenn dieser Bildschirm erscheint, haben Sie Joomla! richtig installiert. Es kann vorkommen dass unten noch ein Code für die configuration.php erscheint. Falls dies der Fall ist kopieren Sie sich den Code in den Editor. Anschließend speichern Sie die Datei als configuration.php und laden diese in das Joomla!-Root-Verzeichnis hoch.

Um nun die Joomla! Website zu betrachten müssen Sie das Installationsverzeichnis im Joomla!-Rootverzeichnis löschen. Dies wird von Joomla! vorausgesetzt da es ein Sicherheitsmerkmal ist. Klicken Sie dazu auf den Button oder löschen Sie manuell den Ordner im Server. Falls Sie den Ordner über den Button automatisch löschen lassen, werden Sie benachrichtigt ob es Fehler gab oder ob die Löschung erfolgreich war.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben Joomla erfolgreich installiert. Um die Seite anzusehen tippen Sie ihre Domain (und evtl. den Pfad zum Joomla!-Rootordner) in die Adressleiste in ihrem Browser ein oder klicken Sie ganz einfach auf den Website-Button auf dem Abschlussbildschirm der Joomla!-Installation.

Navigation -> Seitenanzahl : (3)

   1 2 3  » 
Kommentare zum Tutorial
Tutorial kommentieren
 
Über den Autor
werninator

werninator

Status
Premium Mitglied

Beruf
Student

Mitglied seit:
05.01.2012

letzte Aktivität
14.11.2012

 

Tutorial bewerten

Hat Ihnen dieses Tutorial gefallen? Dann bewerten Sie es jetzt! Fünf Sterne bedeutet "Sehr gut", ein Stern "Unzureichend".



 

aktuelle Artikel

Zeit ist Geld, PC einfach selbst reparieren!

Zeit ist Geld, PC einfach selbst reparieren!Wenn der PC nicht richtig läuft, wirft sie das in Ihrem Arbeitsalltag meist zurück. Dabei können Sie einige Probleme mit relativ wenig Aufwand und ohne intime Kenntnisse Ihres Rechners selbst lösene

18.04.2016 | Neu | Berni

Die wichtigsten Rahmenbedingungen für das Hosting

Die wichtigsten Rahmenbedingungen für das HostingGuter Webspace wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Die Scripte werden moderner und fordern höhere Leistung, der allgemeine Traffic im Internet nimmt zu.

17.08.2015 | Neu | Berni