Warnung: file_put_contents(/home/www/web1/html/php_dev/test.txt) [function.file-put-contents]: failed to open stream: Permission denied in /home/www/web1/html/php_dev/sys/lib.activity.php (Zeile 58)
jQuery Dynamic Plugin [Archiv] - PHP-Scripte PHP-Tutorials PHP-Jobs und vieles mehr

- Ad -
php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
jQuery Dynamic Plugin


 
dani_o
26-01-2010, 08:10 
 
Hab ein Dynamic Plugin programmiert. Was ist darunter zu verstehen? Ganz einfach, man verwendet reinen HTML-Code und fügt das Plugin am Ende der Webseite ein. Dieses formatiert dann automatisch den kompletten Quellcode anhand von Klassenangaben.

Meine Frage wäre, welche Funktionen sind sinnvoll und sollten noch eingebaut werden?

(Demo und Download: Agentur Obermaier (http://agentur-obermaier.de) [oben im WebLabor])

 
Kropff
26-01-2010, 09:27 
 
Ist auf jeden Fall das falsche Forum, daher * verschieb *

Peter

 
AmicaNoctis
26-01-2010, 12:40 
 
Hallo,

man verwendet reinen HTML-Code und fügt das Plugin am Ende der Webseite ein.

kannst du bitte noch erläutern, was du mit reinem HTML-Code meinst (z. B. im Unterschied zu etwas anderem, wo der HTML-Code nicht rein ist) und worin du den Vorteil siehst, den JS-Code am Ende der Seite zu notieren und nicht im Kopfbereich?

So rein ist der HTML-Code übrigens nicht, da er keinen Doctype enthält und auch nicht als HTML 4.01 Transitional validiert. Mein Verbesserungsvorschlag geht dahin, den Code auf XHTML 1.0 Strict zu korrigieren.

Gruß,

Amica

 
Kropff
26-01-2010, 12:53 
 
kannst du bitte noch erläutern, was du mit reinem HTML-Code meinst (z. B. im Unterschied zu etwas anderem, wo der HTML-Code nicht rein ist)

HTML ohne JavaScript-Code

und worin du den Vorteil siehst, den JS-Code am Ende der Seite zu notieren und nicht im Kopfbereich?
Das mit mittlerweile gängige Praxis. Damit wird garantiert, dass alle HTML-Elemente schon vorhanden sind.

Peter
Hab mir den Code nicht angeschaut, wird der nun am Ende der Seite eingebunden oder dort notiert?

 
wahsaga
26-01-2010, 12:54 
 
Was ist darunter zu verstehen?
Das wüsste ich auch gern. Anhand des Minimalbeispiels kann ich überhaupt nicht erkennen, wozu das gut sein soll.

 
AmicaNoctis
26-01-2010, 13:02 
 
HTML ohne JavaScript-Code

Das mit mittlerweile gängige Praxis. Damit wird garantiert, dass alle HTML-Elemente schon vorhanden sind.

Widerspricht sich das nicht? ;) Egal, ob im Kopf oder am Ende, JavaScript-Code ist so oder so drin, also kein HTML ohne JS.

Die Elemente sind auch vorhanden, wenn ich es in den Kopfbereich schreibe und onload aufrufe.

 
wahsaga
26-01-2010, 13:34 
 
Die Elemente sind auch vorhanden, wenn ich es in den Kopfbereich schreibe und onload aufrufe.
Ja, aber onload ist oft ziemlich "spät" für JS-Operationen, die man mit dem Inhalt ggf. schon machen möchte, bevor alle Bilder etc. fertig geladen sind.

SCRIPT-Element ans Ende von BODY packen ist quasi eine "billige" Variante von Events wie DOMContentReady.

 
Kropff
26-01-2010, 14:17 
 
SCRIPT-Element ans Ende von BODY packen ist quasi eine "billige" Variante von Events wie DOMContentReady.
Hauptsache es funktioniert. Und das will bei JavaScript schon was heißen.

Peter

 
TobiaZ
26-01-2010, 15:27 
 
(Demo und Download: Agentur Obermaier (http://agentur-obermaier.de) [oben im WebLabor])
Da hat man doch irgendwas falsch gemacht, wenn die Webseite es nicht erlaubt, "Unterseiten" zu verlinken. ;)

Aber mir wird der Mehrwert oder die innovative Neuerung jetzt auch nicht klar. JS-Code an Elemente zu binden ist ja nichts wirklich neues. Ob man es über die Klasse oder die ID macht, kommt auf den konkreten Fall an.

Mein erster Gedanke war, dass du Tabellen "dynamisch" mit abwechselnden Zeilenfarben ausstattest. Aber auch das ist streng genommen nichts anderes und genauso wenig was neues.

Vielleicht hilfst du uns den Knackpunkt zu erkennen?

 
dani_o
27-01-2010, 12:38 
 
Das wüsste ich auch gern. Anhand des Minimalbeispiels kann ich überhaupt nicht erkennen, wozu das gut sein soll.

ich versuchs ma zu erklären :rofl:

Webseiten, die dynamisch sind, haben meistens den JavsacriptCode schon eingebunden in der Webseite oder benötigen Funktionsangaben etc. direkt im Quellcode. Bsp.: <li onclick="Tuwas()">Ein Listenpunkt</li>. Das Dynamic-Plugin ermöglicht eben einfach diese Dinge nicht mehr eingeben zu müssen.

Ma von ner DAU-Seite betrachtet: ich "programmiere" ne schicke Webseite und will schicke Effekte. Was macht der DAU-User? Er sucht sich n Wolf im Inet da er keine Ahnung hat so was selbst zu gestalten.

Wenn er nu das Plugin "drunterwirft" brauch er somit nur die Klassen beachten um die gewünschten Effekte zu erzielen. Bestes Beispiel: die Reiter-Funktion oder die Flash-Einbindung.

Es vereinfacht halt eben nur die Arbeit an einer Webseite :-)

kannst du bitte noch erläutern, was du mit reinem HTML-Code meinst (z. B. im Unterschied zu etwas anderem, wo der HTML-Code nicht rein ist) ... Gruß, Amica

Mit reinem HTML-Code meine ich keinerlei JS-Angaben mehr - eben NUR HTML-Befehle (Bis auf die Einbindung des Plugin). Am Ende ist es deswegen (wie Kropff bereits sagte) damit alle Elemente die "formatiert" werden sollen auch zu 100% da sind ...

Da hat man doch irgendwas falsch gemacht, wenn die Webseite es nicht erlaubt, "Unterseiten" zu verlinken. ;)
Nein hat man nicht, wenn man das von Anfang an so will xD

 
AmicaNoctis
27-01-2010, 13:01 
 
Mit reinem HTML-Code meine ich keinerlei JS-Angaben mehr - eben NUR HTML-Befehle (Bis auf die Einbindung des Plugin).

Also meinst du, dass der HTML-Code keine Event-Handler über Attribute wie onclick, onfocus u. s. w. enthält oder wo sollte sonst noch JS-Code vorkommen? Übrigens gibt es bei HTML keine Befehle ;)

Amica

 
dani_o
27-01-2010, 13:05 
 
Also meinst du, dass der HTML-Code keine Event-Handler über Attribute wie onclick, onfocus u. s. w. enthält oder wo sollte sonst noch JS-Code vorkommen? Übrigens gibt es bei HTML keine Befehle ;)

Amica
RÜSCHTÜSCH :rofl:
Zudem werden auch verschiedene Bereiche komplett ersetzt wie z.B. Video/Flash ....

HTML-Befehle: Ja das weiß ich doch nur solltens die anderen User verstehen was ich meine - auch bei uns in der Firma wird den Schülern noch beigebracht, dass die Eingaben "Befehle" sind ... von daher ...

 
dani_o
27-01-2010, 13:13 
 
Bestes Beispiel:
<div class="video"
rel="http://www.youtube.com/v/U7-60tyLQhA&hl"
width="180" height="180">
Loading video ...
</div>

brauchst Du nur einzugeben um ein Flash inhalt - in dem Fall ein Youtube Video - einzubinden. Oder ist das zu schwer? *grins*

 
wahsaga
27-01-2010, 18:03 
 
Webseiten, die dynamisch sind, haben meistens den JavsacriptCode schon eingebunden in der Webseite oder benötigen Funktionsangaben etc. direkt im Quellcode. Bsp.: <li onclick="Tuwas()">Ein Listenpunkt</li>. Das Dynamic-Plugin ermöglicht eben einfach diese Dinge nicht mehr eingeben zu müssen.
[...]
Wenn er nu das Plugin "drunterwirft" brauch er somit nur die Klassen beachten um die gewünschten Effekte zu erzielen.
Aha - also hast du nichts neues erfunden, sondern lediglich jetzt erst für dich entdeckt, was der Rest der Welt schon seit langem unter dem Begriff „unobstrusive JavaScript“ kennt ...?

 
AmicaNoctis
27-01-2010, 18:09 
 
Was ich immer noch nicht verstehe: Warum benutzt du für alles mögliche das rel-Attribut? Mal ist es eher ein href, mal ein title. Damit ist der Quelltext nie valide. Das stört mich am meisten an der Methode.

 
dani_o
28-01-2010, 08:54 
 
ich benutze das rel attribut wie tausende andere javascript proammierer, da dieses von den browsern ignoriert wird. benutze ich bsp ein href würde der link zu dem ziel führen genau das will ich aber nicht, ich will nur die quellangabe haben um diese verarbeiten zu können.
*join*
Aha - also hast du nichts neues erfunden, sondern lediglich jetzt erst für dich entdeckt, was der Rest der Welt schon seit langem unter dem Begriff „unobstrusive JavaScript“ kennt ...?

nein ich habs nicht für mich entdeckt, ich kannte das schon eher! Ich habe mir nur ein plugin gebastelt, welches meinen wünschen entspricht und mit minimalen angaben das umsetzt was ich will.

OFF TOPIC: @ wahsaga: nich alles ist schlecht, nur weil es schon vorgängerversionen anderer gab die mir zu umständlich waren

 
AmicaNoctis
28-01-2010, 09:12 
 
Hallo,

sei mir nicht böse, aber du benutzt es nicht wie tausende andere, sondern auf nicht standardkonforme und ausgedehntere Weise.

Wenn du dich auf Sachen wie Lightbox beziehst, dort wird das rel-Attribut nur im a-Element verwendet, wodurch die Seite auch validiert und enthält sogar auch nur Informationen, die fast im Sinne des W3C als Beziehungstyp durchgehen.

Wenn du auf Validität sowieso nicht achtest, warum dann ausgerechnet rel? Du könntest doch dann auch ganz eigene Attributnamen verwenden. Das verstehe ich nicht.

Die Browser, die dein JS unterstützen, sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch alle XML-fähig. Warum fügst du da nicht einfach einen Namespace hinzu und benutzt beliebige Attribute aus diesem Namespace?

Übrigens: Vermeide Doppelposts und benutze den Ändern-Button.

Gruß,

Amica

 
dani_o
28-01-2010, 09:21 
 
Ich weiß das ich mich damit jetzt unbeliebt mache, aber W3C war und ist mir bisschen egal. Da dies erst einmal ein Grobentwurf ist (deswegen im "WebLabor") missachte ich das :-) Im Moment habe ich nur einen Browser gefunden der Probs macht und das auch nur bei den Videos - der IE6 (wie immer)

Ich kann dir tausende webseiten zeigen, die sich nicht nach W3C richten. Warum auch? Es ist soweit ich weiß keine Pflicht W3C zu beachten und zu benutzen. Jetzt kommt sicher "Ja aber konform ...". Ich seh das bissel lockerer (auch wenn mich manche dafür hassen): Dem User der Webseite ist es schnurzegal ob ich mich nach W3C richte oder nicht. Für ihn muss es funktionieren und gut aussehen. Die einzigen die dies immer bemängeln sind solche die W3C beachten. :-D

 
AmicaNoctis
28-01-2010, 09:35 
 
Da hast du sicherlich recht, dem User ist es erstmal egal. Aber den Suchmaschinen nicht unbedingt. Und Auftraggeber wissen heutzutage meistens, dass Validität nicht ganz egal ist, gerade im Hinblick auf SEO.

Dich dafür hassen werde ich sicherlich nicht, aber ich wollte dich darauf hinweisen, dass du das was du tust, genauso gut auch auf valide Weise tun könntest. ;)

Klar, es gibt kein Gesetz, dass private oder kommerzielle Webseiten sich nach dem offiziellen Standard zu richten haben. (Für behördliche Webseiten dagegen gibt es die BITV und die schreibt das wieder vor.)

Und übrigens: Nur weil tausende keine Ahnung davon haben, sollte man sich die nicht zum Beispiel nehmen. Ich kenne tausende, die nicht Kochen können, das ist für mich aber kein Anlass, auf Dosenfutter umzusteigen. ;)

Gruß,

Amica

 
dani_o
28-01-2010, 10:08 
 
Stimmt, da hast du auch wieder recht. Wenn ich Zeit habe setze ich mich ma hin und mach das Plugin W3C konform :-) war auch nicht böse gemeint, sondern wie gesagt ein "Test"-Plugin im Weblabor was noch nicht zu 100% ausgereift ist.

Schade find ich imo nur das mir keiner die Frage beantwortet, welche Funktion noch wichtig, bzw sinnvoll wäre :-(

 
onemorenerd
28-01-2010, 11:07 
 
Für mich keine. Ich sehe in dem ganzen Plugin bisher keinen Mehrwert, der den Einsatz rechtfertigen würde.
Ich kann HTML und JS. Ich finde es nicht kompliziert, DocReady- oder onClick-Handler zu schreiben. Wenn ich dein Plugin nehme, gewinne ich nichts.

Ich verliere sogar was ...
SWFObject kann man beliebige Parameter mitgeben, deinem Video nicht.
Für dein Hover muss man Angaben aus dem Stylesheet im HTML wiederholen, was übrigens nicht sein müsste, denn auf CSS-Eigentschaften kann man auch mit JS zugreifen.

 
dani_o
28-01-2010, 13:14 
 
Das Plugin ist ja auch nicht für profis gedacht sondern für welche die sich mit sowas garnicht auskennen :-)
*JOIN* (Wann lernst du es endlich?)
Ihr habt mich überzeugt :rolleyes:
ich überarbeite mal das plugin komplett.
Wenns fertig iss setz ich das unter "Entwicklung" mit rein.

Nachtrag
Unten in Entwicklung habe ich schon einmal angefangen.
Ich hoffe damit komme ich den Aussagen die gemacht
wurden mehr entgegen :-) (unter Dynamic_Query_II)

 
dani_o
06-05-2010, 10:58 
 
So, komplett überarbeitet - inkl. doku, beispiele und designs
Agentur Obermaier (http://agentur-obermaier.de)



Folgende Funktionen werden automatisch von fameQUi umgesetzt.

* Warnhinweise
* Normale Hinweise
* Individuelle grafische Buttons
* 173 integrierte Icons
* Platzhalter für Eingabefelder
* Checkbox-Slider
* Grafische Checkboxen
* Grafische Dropdown-Menüs
* Accordion-Felder
* Monats-Kalender
* Bilder-Reflektionen
* Horizontale Menüs
* Vertikale Menüs
* Tab-Inhalts-Felder
* Modale Dialoge
* Einbindung von Mp3-Dateien
* Einbindung von Live-Streams
* Einbindung von YouTube-Videos
* Integrierte FaceBook-Schnittstelle


Viel spaß damit :-)

- -

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:23 Uhr.