php-resource



Zurück   PHP-Scripte PHP-Tutorials PHP-Jobs und vieles mehr > Sonstiges > Out of Order
 

Login

 
eingeloggt bleiben
star Jetzt registrieren   star Passwort vergessen
 

 

 


Out of Order Unsere Plauderecke. Hier könnt Ihr euch über alles unterhalten, was selbst im Off-Topic keinen Sinn ergibt!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Bewertung: Bewertung: 1 Stimmen, 5,00 durchschnittlich.
  #1 (permalink)  
Alt 17-06-2009, 16:16
Benutzerbild von Berni Berni
  OWNER
Links : Onlinestatus : Berni ist offline
Registriert seit: Jan 2001
Ort: Frankfurt / Egelsbach
Beiträge: 6.306
Blog-Einträge: 6
Berni befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Die krise (genauer: Bernis Mathekrise)

Übersetzung aus dem Spanischen vom 15. 3. 2009

Eine einfache Rechnung und ein eindrucksvolles Ergebnis!!!

Eine Überlegung und eine einfache Kalkulation, von einem spanischen Fernsehzuschauer an CNN gesendet.
Der Plan zur Rettung der Banken mit dem Geld der Steuerzahler, der zurzeit im Amerikanischen Kongress diskutiert wird, wird die unvorstellbare Summe von 700 Milliarden Dollar kosten, obwohl man den Banken bereits 500 Milliarden Dollar übergab und die europäischen Regierungen ihrerseits Milliarden an die von der Krise betroffenen Banken übergeben werden.


Um sich die Dimension dieser Ziffern überhaupt vorstellen zu können, machte ein spanischer Fernsehzuseher folgende Kalkulation:

Auf dem Planet Erde leben derzeit 6,7 Milliarden Einwohner.
Wenn man „ nur“ die 700 Milliarden (amerikanischen) Dollar durch die 6,7 Milliarden Bewohner der Erde teilt, bedeutet
dies, dass jeder einzelne Bewohner der Erde 104 Millionen Dollar erhalten würde.


Mit dieser Summe könnte man nicht nur sofort die gesamte, weltweite Armut ausmerzen,
sondern es würde jeder Erdenbewohner automatisch zum Millionär werden.

Der Fernsehzuseher, kommt zu dem Schluss: „Es scheint allerdings, dass es ein kleines Problem mit der Verteilung des Reichtums geben wird.“

Machen wir eine kleine einfachere Rechnung von den Spaniern:

Der spanische Staat unterstützt die Banken derzeit mit 30 Milliarden Euro, die aus den Geldbörsen der Spanier stammen.
Der Staat wird 30 Milliarden Euros Schulden den Banken abnehmen, um deren finanziellen Kollaps zu vermeiden.

Spanien hat nach der aktuellen Einwohnerliste von 2008 46.063.511 Einwohner.

Machen wir also folgende Rechnung:
30.000.000.000,-- von Euritos !!!!!!!!!! geteilt durch 46.063.511 Einwohner ergibt:
652,18 Millionen Euros für jeden Spanier!

Unter der Annahme, dass im Durchschnitt jede Familie aus 4 Personen besteht, würden auf jede Familie 2.608,72 Millionen Euro entfallen.

Das ist die Krise!
__________________

php-Entwicklung | ebiz-consult.de
PHP-Webhosting für PHP Entwickler | ebiz-webhosting.de
die PHP Marktplatz-Software | ebiz-trader.de
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 17-06-2009, 16:25
h3ll
 Registrierter Benutzer
Links : Onlinestatus : h3ll ist gerade online
Registriert seit: Mar 2008
Beiträge: 3.593
h3ll befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Berni Beitrag anzeigen
Machen wir also folgende Rechnung:
30.000.000.000,-- von Euritos !!!!!!!!!! geteilt durch 46.063.511 Einwohner ergibt:
652,18 Millionen Euros für jeden Spanier!
Was hattest du in Mathe?

30.000.000.000 durch 46.063.511 sind 651,27 Euro und keine Millionen.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 17-06-2009, 16:41
Benutzerbild von Berni Berni
  OWNER
Links : Onlinestatus : Berni ist offline
Registriert seit: Jan 2001
Ort: Frankfurt / Egelsbach
Beiträge: 6.306
Blog-Einträge: 6
Berni befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

schade! - Und ich wollte schon meine deutsche Staatsbürgerschaft in die spanischen Staatsbürgerschaft tauschen. Dann halt nicht!
__________________

php-Entwicklung | ebiz-consult.de
PHP-Webhosting für PHP Entwickler | ebiz-webhosting.de
die PHP Marktplatz-Software | ebiz-trader.de
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 17-06-2009, 20:34
Kropff
  Administrator
Links : Onlinestatus : Kropff ist offline
Registriert seit: Mar 2002
Ort: Köln
Beiträge: 11.722
Kropff befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

sollen wir den thread nicht umtaufen in "bernis mathekrise"? wäre passender.

peter
__________________
Nukular, das Wort ist N-u-k-u-l-a-r (Homer Simpson)
Meine Seite
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 17-06-2009, 21:27
Benutzerbild von Berni Berni
  OWNER
Links : Onlinestatus : Berni ist offline
Registriert seit: Jan 2001
Ort: Frankfurt / Egelsbach
Beiträge: 6.306
Blog-Einträge: 6
Berni befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

__________________

php-Entwicklung | ebiz-consult.de
PHP-Webhosting für PHP Entwickler | ebiz-webhosting.de
die PHP Marktplatz-Software | ebiz-trader.de
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 18-06-2009, 00:38
Benutzerbild von onemorenerd onemorenerd
  Moderator
Links : Onlinestatus : onemorenerd ist offline
Registriert seit: Mar 2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9.471
onemorenerd wird schon bald berühmt werdenonemorenerd wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von Berni Beitrag anzeigen
Wenn man „ nur“ die 700 Milliarden (amerikanischen) Dollar durch die 6,7 Milliarden Bewohner der Erde teilt, bedeutet
dies, dass jeder einzelne Bewohner der Erde 104 Millionen Dollar erhalten würde.
Auch das ist falsch. Es sind 104 Dollar.


Für viele der 6.7 Milliarden Erdenbewohner ist das allerdings auch schon ein Vermögen und für die Mehrheit wahrscheinlich immerhin noch mehr als ein Monatslohn!
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 18-06-2009, 01:07
wahsaga
  Moderator
Links : Onlinestatus : wahsaga ist offline
Registriert seit: Sep 2001
Beiträge: 25.236
wahsaga befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Auch wenn die Rechnung des Spaniers damit nach wie vor nicht aufgeht (aber zumindest von der Grössenordnung etwas näher dran ist), vermute ich mal, dass sein Anfangsfehler darin lag, die amerikanische "billion" für eine europäische Billion zu halten - obwohl sie nur eine Milliarde ist.
__________________
I don't believe in rebirth. Actually, I never did in my whole lives.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 18-06-2009, 01:28
asp2php
 Banned
Links : Onlinestatus : asp2php ist offline
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 11.745
asp2php ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Zitat von Kropff Beitrag anzeigen
sollen wir den thread nicht umtaufen in "bernis mathekrise"? wäre passender.

peter
Hab' geändert
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 18-06-2009, 09:22
Benutzerbild von Berni Berni
  OWNER
Links : Onlinestatus : Berni ist offline
Registriert seit: Jan 2001
Ort: Frankfurt / Egelsbach
Beiträge: 6.306
Blog-Einträge: 6
Berni befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Wow! cooles Thema!


BTW: Es kommt überhaupt nicht auf die Zahlen an!
__________________

php-Entwicklung | ebiz-consult.de
PHP-Webhosting für PHP Entwickler | ebiz-webhosting.de
die PHP Marktplatz-Software | ebiz-trader.de
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 18-06-2009, 16:41
Benutzerbild von onemorenerd onemorenerd
  Moderator
Links : Onlinestatus : onemorenerd ist offline
Registriert seit: Mar 2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9.471
onemorenerd wird schon bald berühmt werdenonemorenerd wird schon bald berühmt werden
Standard

Das stimmt. Die Kernaussage ist: Statt Unternehmen zu stützen sollte das Geld lieber direkt an die Bevölkerung verteilt werden.

Ich halte das für politischen und volkswirtschaftlichen Blödsinn. Man muss es schon an irgendwelche Bedingungen knüpfen, Stichwort Abwrackprämie.
Bevor die eingeführt wurde, gab es auch in Deutschland die Überlegung, einfach jedem Haushalt 150 Euro zu schenken. Experten lehnten das ab, weil es ein Alarmsignal wäre und die Bürger zum Sparen verleite. Sparen ist aber genau das, was in der Krise nicht passieren darf. Das Geld muss zirkulieren.
Also muss man Konsumanreize schaffen. Will man bestimmte Wirtschaftszweige stützen, schafft man Anreize zum Kauf entsprechender Produkte. Genau so ein Fall war die Abwrackprämie. Ein Kaufanreiz zur Stützung der Automobilindustrie.

Bei Banken sieht es etwas anders aus. Banken produzieren nichts; man kann keine direkten Kaufanreize schaffen. Außerdem sind einige Banken strukturelle Element unserer Staatsfinanzierung. Von diesen Banken käme das Geld, was man an Bürger verteilen könnte. Wenn man die Banken sterben lässt, braucht man über Geldgeschenke gar nicht nachzudenken. Von diesen Banken kommen auch die Kredite, die krisengeschüttelte Unternehmen benötigen, die dadurch Arbeitsplätze erhalten und somit indirekt auch für Geld in des Bürgers Tasche sorgen.

Im Sudan (als Beispiel) sieht die Situation ganz anders aus. Gäbe man jedem Sudanesen 100 Dollar, stünde dieser Kaufkraft vermutlich gar kein sinnvolles Angebot gegenüber. Die Preise würden ins Unendliche steigen, der Markt unkontrolliert wachsen, viel Geld in dubiosen Taschen landen und die Wirtschaft des Landes nachhaltig geschädigt. Ich weiß so gut wie nichts über den Sudan. Ich will nur sagen, dass es auch auf die Rahmenbedingungen ankommt.

Es ist ein verlockender Gedanke, diese Unsummen, die zur Bewältigung der Krise verwendet werden, direkt an die Bevölkerung zu verteilen. Aber es würde keinesfalls die Armut beenden. Gerade dort wie sie am größten ist, würde auch der größte Schaden entstehen ... und am Ende würde das meiste Geld in den Taschen derer landen, die diese Krise zu verantworten haben.

Geändert von onemorenerd (18-06-2009 um 16:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #11 (permalink)  
Alt 18-06-2009, 22:11
Hopka
 PHP Expert
Links : Onlinestatus : Hopka ist offline
Registriert seit: May 2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.172
Hopka ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Hopka eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von onemorenerd Beitrag anzeigen
... und am Ende würde das meiste Geld in den Taschen derer landen, die diese Krise zu verantworten haben.
Na da haben wir ja richtig Glück, dass das jetzt nicht passieren wird.
__________________
hopka.net!
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 18-06-2009, 22:13
Benutzerbild von onemorenerd onemorenerd
  Moderator
Links : Onlinestatus : onemorenerd ist offline
Registriert seit: Mar 2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9.471
onemorenerd wird schon bald berühmt werdenonemorenerd wird schon bald berühmt werden
Standard

Das habe ich nicht ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gästebuch Problem genauer fopen()modi Spyking PHP Developer Forum 4 01-08-2008 22:15
Bernis Visite schmalle Out of Order 4 21-10-2005 13:40
Bernis Selbstgespräche TobiaZ Out of Order 14 19-01-2003 17:50
gehts etwas genauer.... mister_x1 PHP Developer Forum 8 28-11-2002 10:45
Text-Format in PHP Datei (genauer in PHP-Funktion) lefti PHP Developer Forum 1 22-02-2001 11:09

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


PHP News

ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlicht
ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlichtDie bekannte Marktplatzsoftware ebiz-trader ist in der Version 7.5.0 veröffentlicht worden.

28.05.2018 | Berni

Wissensbestand in Unternehmen
Wissensbestand in UnternehmenLebenslanges Lernen und Weiterbilden sichert Wissensbestand in Unternehmen

25.05.2018 | Berni


 

Aktuelle PHP Scripte

ADSMAN V3 - Werbe-Manager ansehen ADSMAN V3 - Werbe-Manager

ADSMAN V3 - mehr als nur ein Bannermanager! Banner, Textanzeigen und PagePeel Manager! Mit ADSMAN PRO haben Sie die Marketinglösung für eine effektive und effiziente Werbeschaltung mit messbaren Ergebnissen. Unterstützt werden Bannerformate in beliebi

25.10.2018 virtualsystem | Kategorie: PHP/ Bannerverwaltung
PHP News und Artikel Script V2

News schreiben, verwalten, veröffentlichen. Dies ist jetzt mit dem neuen PHP News & Artikel System von virtualsystem.de noch einfacher. Die integrierte Multi-User-Funktion und der WYSIWYG-Editor (MS-Office ähnliche Bedienung) ermöglichen...

25.10.2018 virtualsystem | Kategorie: PHP/ News
Top-Side Guestbook

Gästebuch auf Textbasis (kein MySQL nötig) mit Smilies, Ip Sperre (Zeit selbst einstellbar), Spamschutz, Captcha (Code-Eingabe), BB-Code, Hitcounter, Löschfunktion, Editierfunktion, Kommentarfunktion, Kürzung langer Wörter, Seiten- bzw. Blätterfunktion, V

22.10.2018 webmaster10 | Kategorie: PHP/ Gaestebuch
 Alle PHP Scripte anzeigen

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:11 Uhr.