php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
sendmail() eine gute Idee?


 
Innuendo
07-06-2003, 19:00 
 
Hallo an alle.

Folgende Ausgangslage:

Ich habe eine Datenbank mit 80.000 Einträgen. Diese stellen Empfänger eines Newsletters dar. Klar, dass diese 80.000 Leute nun angeschrieben werden sollen. Das PHP-Skript funktioniert, ebenso die Datenbankzugriffe. Darum geht es aber weniger. Zu erwähnen wäre noch, dass die eMails lokal verschickt werden, d.h. auf dem Rechner ist ein Mailserver-Programm installiert, welches den SMTP-Server darstellt.

Bisher war die Überlegung, in einer Schleife jeden einzelnen Datensatz auszulesen und dann die eMail mittels mail() zu verschicken. Allerdings sehe ich hier ein großes Problem: Die PHP-SQL-Kombination arbeitet viel schneller als der Mailserver die eMail verschickt hat. Oder anders ausgesdrückt: Bevor der Mailserver die eMail verschickt hat, ist das Skript schon beim nächsten oder sogar schon beim übernächsten Datensatz und verschickt diesen fleißig an den Mailserver. Und der freut sich, weil er mit Daten überfüttert wird und diese irgendwann gar nicht mehr verarbeiten kann.

Auf einer PHP-Seite habe ich von der sendmail()-Möglichkeit gelesen, bei der ich mittels SMTP-Befehlen den lokalen Mailserver steuere. Wie kann ich mir den Ablauf dieser Befehle vorstellen? Führt das PHP-Skript den nächsten SMTP-Befehl erst aus, wenn er vom SMTP-Server den Hinweis bekommen hat, dass der aktuelle SMTP-Befehl ausgeführt wurde? Oder füttert das PHP-Skript den Mailserver mit den SMTP-Befehlen und sagt sich dann "So, jetzt sieh' zu, wie du klar kommst."?

Danke im Voraus.

Innuendo

 
mrhappiness
07-06-2003, 19:03 
 
bei den code-schnipseln is ne klasse dazu, schau da einfach mal nach

 
Innuendo
07-06-2003, 20:36 
 
Ja, ich weiß. Und die ist auch sehr gut. Aber das beantwortet leider nicht meine Frage. :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:13 Uhr.