php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
Namensrecht und AdWords


 
kill_bill
28-11-2003, 16:07 
 
Mal eine Frage:

ich habe eine Domain mit www.domainname.de
wobei "Domainname" ein eingetragenes Markenzeichen ist.

Eine Google-Suche ergibt, dass es einige konkurrierende
Firmen gibt, die in ihren Google-Adwords - Kampagnen das
Wort "Domainname" mit eingegeben haben.

Was kann ich dagegen unternehmen?

Wogegen verstoßen die konkurrierenden Firmen?

Danke und Gruß!

 
wahsaga
28-11-2003, 16:11 
 
vielleicht von interesse:

http://www.heise.de/newsticker/data/anw-21.11.03-007/

 
kill_bill
28-11-2003, 16:27 
 
Ja, danke erstmal.. :)

 
kill_bill
04-12-2003, 11:25 
 
Ganz interessante Kiste:

Habe gerade einige Nutzer von GoogleAdWords angeschrieben und darum gebeten, dass diese unseren geschützten Firmennamen als Keyword aus deren Kampagnen nehmen.

Dabei hat sich lustigerweise herausgestellt, dass die Leute garnicht mit unserem Firmennamen geworben haben.

Die Kampagnen erscheinen bei Suche nach unserer Firmenbezeichnung bzw. der Firmenbezeichnung unseres Kunden "contentbezogen" weil sich die Suchwörter deren Kampagnen mit denen unserer Kampagnen ähneln.

Da muß man erstmal drauf kommen, oder ist das schon ein alter Schuh?

Der Heise-Ticker oben bezog sich ja glaube ich eher darauf, dass man ein x-beliebiges (auch evtl. geschütztes) Wort als Keyword nutzen kann.

 
Wurzel
04-12-2003, 11:33 
 
in der internetworld 01/04 war dazu nen rechtsbeispiel aus
frankreich ... hab die pdf mal angehangen.

google verklagen? :D

 
kill_bill
04-12-2003, 11:36 
 
Original geschrieben von Wurzel

google verklagen? :D

geht nicht - besteht ja die gefahr, dass die dann unglücklich sind und uns
aus deren index schmeissen ... das ist halt das problem mit monopolisten ... legst de dich mit denen an, wirst du einfach aus der welt geschmissen und darfst noch ein bisschen im privaten intranet rumspielen. :google:

 
kill_bill
04-12-2003, 11:45 
 
@Wurzel

Danke für den Artikel .

Zitat: ... zwar bestimmt der Werbepartner, bei welchen Suchbegriffen seine Anzeige erscheint, aber ...

Somit auch die im Heise - Ticker angesprochene Sache.

Wie schon gesagt, verknüpft in diesem Fall Google unseren Firmennamen mit contentbezogenen Keywords und die wiederum mit AdWords-Kampagnen, die auf diese Keywords abzielen. Also kann der AdWords-Kampagnen-Eigner imho garnichts dagegen machen, gesetzeswidriger Weise hier gelistet zu werden - ausser natürlich seine kompletten Kampagnen aussetzen ...

 
Wurzel
04-12-2003, 11:50 
 
kann es sein, dass der "firmenname" so "allgemein" ist,
dass google nicht drumrum kommt, werbepartner dazu
aufzulisten?

mögliche bestandteile:
* shop
* store
* etc

 
kill_bill
04-12-2003, 11:56 
 
Nein, es ein Begriff, eine geschützte Firmenbezeichnung, die ein Kunstwort darstellt.

 
kill_bill
06-12-2003, 11:22 
 
Update...

Hierzu habe ich von Google eine Mail bekommen, die ich mal
grob und sinnbildlich wiedergeben möchte:


...
Bitte entschuldigen Sie die entstandenen Unannehmlichkeiten. Die von Ihnen
beschriebenen Vorgänge werden von einer neuen Technologie verursacht, die
wir kürzlich eingeführt haben. Danach werden allgemeine Keywords
automatisch erweitert, d. h. unser System sucht automatisch nach weiteren
Begriffen, die dem Keyword ähneln und somit für die Suche ebenfalls
relevant sind. Dieser Relevanzfaktor wird durch unsere verbesserten
Übereinstimmungs- und Klickratentechnologien automatisch ermittelt, wobei
die Google-Suchanfragen, Ihr Anzeigentext, die Keywords und die Klickrate
berücksichtigt werden. Wir versuchen so, die Reichweite Ihrer Werbung
soweit wie möglich zu steigern, damit Sie mehr potenzielle Kunden ereichen
können.
Es handelt sich dabei um ein lernendes System, das im Laufe der Zeit immer
präziser werden wird, so dass unerwünschte Erweiterungen weitgehend
vermieden werden.
...


An der Findbarkeit von Werbebannern konkurrierender Firmen hat sich nichts geändert :mad:

Da ich mit dieser Lösung / Antwort nicht wirklich glücklich bin, wird es vielleicht noch weitere Updates geben . :)

 
kill_bill
08-12-2003, 17:24 
 
Ich habe noch eine Antwort von Google bezüglich Namensrecht / Warenzeichen bekommen. Den Inhalt möchte ich hier mal wiedergeben ... sofern es überhaupt für jemanden interessiert ...

Leider gibt es nur eine Möglichkeit, den Missbrauch von Warenzeichen
gänzlich zu verhindern. Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen legen
fest, dass allein die Inserenten für die Keywords und Anzeigentexte, die
bei Google erscheinen, verantwortlich sind. Solche Fälle werden jedoch von
uns untersucht.

Um Ihr Warenzeichen für den Gebrauch durch Konkurrenten zu sperren,
benötigen wir von Ihnen ...
(...)
Bitte beachten Sie, dass die obige Vorgehensweise nur für die Verwendung
von Warenzeichen in Anzeigen gilt, die auf unseren Ergebnisseiten klar als
Sponsoren-Links gekennzeichnet sind. Wir verfolgen keine
Warenzeichenbeschwerden für Websites, die in unseren Suchergebnissen
erscheinen. In solchen Fällen sollten Sie sich mit Ihrer Beschwerde direkt
an den Eigentümer der betreffenden Website wenden.

-archiv-

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:49 Uhr.