php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
Was tun gegen Webcrawler?


 
Marsupilami
05-09-2006, 20:20 
 
Hallo! :)

Ich überlege mir grade wie man die E-Mail-Adressen einer Website am besten gegen Webcrawler schützen kann.

Habe hierzu dies gefunden Klick (http://w2.syronex.com/jmr/safemailto/de/) um die Adressen zu verschlüsseln.

Habt ihr schon mal von so etwas gehört?
Wenn ja, was haltet ihr davon?


Schon mal vielen Dank im voraus! ;)


Gruß

 
jahlives
05-09-2006, 20:50 
 
Die Email Adresse wird am Besten geschützt wenn sie gar nicht online gestellt wird ;)
Die JS Lösung ist nice nur wat bringts ? Du schliesst damit alle User aus, die kein JS haben/wollen. Dazu gehören auch ScreenReader für blinde Menschen. Alle die können auch wenn Sie wollen dich nicht erreichen.
Die Usability bleibt hier auf der Strecke...
Ich denke man muss eben damit leben, dass einem die webmaster@deine_domain.tld Adresse einfach vollgespammt wird. Besser gute Spamfilter beim Mailserver und Client.

Gruss

tobi

 
Meillo
05-09-2006, 22:32 
 
es gibt ja auch Mailformulare (Formmailer), @s als Grafik und "[[ät]]" ... das sollte Spam normalerweise abhalten

 
Marsupilami
06-09-2006, 01:21 
 
@ jahlives: OK das stimmt wegen JS, aber kennst da zufällig ne Statistik wiviele User kein JS verwenden wollen?

Hätte auch noch diese Seite im Angebot Klick (http://www.grafikboerse.de/allgemein/TIPP-ANTISPAM.htm)
Hier ohne JS, Buchstaben werden durch Sonderzeichen ersetzt... kann nur nicht einschätzen inwiefern das ganze wirksam ist...

@ Meillo: Danke für den Tip, werd ich mal versuchen!


Habe gerade auch noch dies hier gefunden Adress-protector (http://address-protector.com/)
Schaut auch recht intressant aus! Freue mich über weitere Argumente ;)

Gruß

 
jahlives
06-09-2006, 17:58 
 
Hier ohne JS, Buchstaben werden durch Sonderzeichen ersetzt... kann nur nicht einschätzen inwiefern das ganze wirksam ist...

Das sind ja eigentlich keine Sonderzeichen sondern nur die "normalen" Zeichen als ASCII-Code. Ein Spambot könnte einfach alle Zeichen wieder zurückverwandeln, wie es auch der Browser macht, und kann die Email wieder easy lesen.

OK das stimmt wegen JS, aber kennst da zufällig ne Statistik wiviele User kein JS verwenden wollen?

Bei mir auf der Webseite kommen ca. 95 % der Benutzer mit aktiviertem JS daher. Daneben haben sicherlich 60 % noch das Flash Plugin drinne. Also könnte man die Email ja auch mittels Flash verschleiern. Nur diejenigen die es nicht haben/haben dürfen bleiben aussen vor. In grossen Unternehmen kann es durchaus vorkommen, dass im IE das Scripting deaktiviert ist.
Von den beiden, von dir gezeigten Varianten würde ich die erste mit JS bevorzugen (wenn es denn schon sein muss). Die zweite lässt sich so einfach umgehen, dass man gleich darauf verzichten könnte.
In Zukunft wird sicherlich der Barrierefreiheit einer Webseite vermehrt Beachtung geschenkt. In einigen Ländern gibt es schon Gesetze dazu. Und imho verträgt sich Barrierefreiheit und JS nicht sonderlich. V.a. wenn es um so wichtige Sachen wie Emailadressen zu Kontaktaufnahme geht.

My 5 cents
Gruss

tobi

 
wahsaga
06-09-2006, 18:00 
 
Original geschrieben von jahlives
Und imho verträgt sich Barrierefreiheit und JS nicht sonderlich. V.a. wenn es um so wichtige Sachen wie Emailadressen zu Kontaktaufnahme geht.
Wenn es ums Impressum geht, verträgt sich das nicht mal mit der aktuellen Rechtslage.

 
jahlives
06-09-2006, 18:07 
 
Wenn es ums Impressum geht, verträgt sich das nicht mal mit der aktuellen Rechtslage.

@topicstarter
Siehst du im Impressum müsstest du auf die Anwendung dieser Technik schon der aktuellen Gesetze wegen verzichten. Also wird der EmailHarvester einfach das Impressum aufrufen und die Email auslesen.
Von dem her würde ich dir empfehlen statt auf eine solche Technik zu setzen, eher einen Mailclient mit guten Spamfilter (z.B.Thunderbird), ggf einen zusätzlichen Spamfilter (z.B. K9) zu verwenden. Auch auf dem Mailserver solltest du einen lernfähigen Spamfilter auf Basis von Wortstatistik haben.
Am besten den Server so einrichten, dass die Email beim Eingang zuerst gescanned wird.

Gruss

tobi

 
Meillo
06-09-2006, 20:48 
 
Ist denn eine Email-Adresse als Text im Bild im Impressum nicht zulässig?

Muss sie denn für Screenreader erfassbar sein?
... wenn's aber da wirklich um Barrierenfreiheit geht, wie sind dann reine Flashseiten zu sehen??

 
jahlives
06-09-2006, 21:21 
 
wenn's aber da wirklich um Barrierenfreiheit geht, wie sind dann reine Flashseiten zu sehen??

Vom Gesichtspunkt der Barrierefreiheit her betrachtet wären diese unzulässig. V.a. wenn zentrale Ding wie Nav oder Impressum mittels Flash gemacht sind (ohne eine alternative Möglichkeit zu geben)

Gruss

tobi

 
Meillo
06-09-2006, 23:41 
 
ja, aber ist Barrierenfreiheit (insofern das nicht nur ein Ideal ist) Pflicht?

 
jahlives
07-09-2006, 17:20 
 
ja, aber ist Barrierenfreiheit (insofern das nicht nur ein Ideal ist) Pflicht?

Pflicht ist es bei uns noch nicht. In GB z.B. müssen Webseiten von öffentlichen Institutionen seit einiger Zeit barrierefrei gehalten werden.
Ich weiss von Bestrebungen in der CH dies auch in naher Zukunft einzuführen. Ob das dann auch für private/komerzielle Seiten gelten wird steht noch in den Sternen.
Aber als Seitenbetreiber z.B. einen Shop ist es doch von Vorteil, das Ganze barrierefrei zu halten, um ggf auch Menschen mit Behinderungen (z.B. Blinde) als Neukunden zu gewinnen.

Gruss

tobi

 
gen
07-09-2006, 18:15 
 
Original geschrieben von Meillo
Ist denn eine Email-Adresse als Text im Bild im Impressum nicht zulässig?


Hi Meillo ,

soweit ich weis handelt es sich hierbei um eine rechtliche Grauzone im Moment. Da ja im Teledienstegesetz gefordert wird, dass ein Impressum
"leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein" muss

Gemessen am Stand der heutigen Technik wäre also deine Variante zulässig.

Grüße,
gen

 
TobiaZ
07-09-2006, 18:23 
 
ich greife da ganz gerne zu der methode, die der wahsaga auch nutzt. Anzeige erst nach button-klick. Hält das gröbste ab, so meine Erfahrung.

Teilweise gehts aber auch nur mit adresse als plain-text. und dann achtet man einfach darauf, dass es kein all zu gewöhnliches format ist.

-archiv-

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:18 Uhr.