php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
welche funktionen braucht ein blog?


 
fabio
06-05-2007, 21:55 
 
hi

ich bin gerade ein blog am programmieren für den new york aufenthalt.
das design hab ich schon seit zwei jahren fertig ^^ hab mal eins gemacht, aber mich nicht wirklich daran gesetzt es umzusetzen. jetzt hab ich grund dazu.
also, welche funktionen braucht es, und auf was kann ich verzichten?

was sicher kommen wird ist eine funktion um eine bildergallerie direkt im eintrag zu machen, sowie eine feste url, also "trackback" oder wie das heisst.
auf eine kommentar funktion verzichte ich wahrscheinlich weil den blog auch meine eltern anschauen, und dann wird es nur zu peinlich wenn die da immer was reinschreiben ^^ oder halt so, dass die kommentare zuerst von mir "genehmigt" werden müssen. irgendwie moderiert oder wie man dem dann sagt.

was braucht es sonst noch? man findet ja da oftmals links wie "digg me" oder all die anderen "web2.0" service.

was davon ist nützlich, was eher überflüssig.

 
Bugbuster
07-05-2007, 07:19 
 
hey, willste wirklich eins programmieren? schau dir einfach wordpress an. entweder nimmste das oder du erfindest das rad neu. wordpress könntest du natürlich an deine bedürfnisse anpassen ...

mfg
bugbuster

 
onemorenerd
07-05-2007, 09:11 
 
Dito Serendipity (s9y.org).

 
fabio
07-05-2007, 21:13 
 
ja ich will das selber programmieren, weil das ist das was mir spass macht :)
einfach was vorgegebenes zu benutzen ist öde ^^

ausserdem kann ich es so genau nach meinen wünschen machen, und muss nicht ein vorgegebenes gerüst nehmen und es erst noch anpassen. :)

 
onemorenerd
07-05-2007, 21:30 
 
Niemand will dir den Spaß nehmen. Aber teste doch mal so ein Blog von der Stange. Dauert nur eine Stunde und du wirst Sachen entdecken, die dich inspirieren, Features, auf die du selbst nie kommen würdest und alles Schlechte machst du bei deinem Projekt eben besser.

 
fabio
07-05-2007, 23:02 
 
ja, hab ich gemacht, hab mir mal wordpress runtergeladen, um zu schauen was man da alles machen kann.
bin mit meinem blog aber bereits ein stück weit, um nun alles hinzuwerfen.
trotzdem die funktionen werd ich mal anschauen.

 
wahsaga
07-05-2007, 23:24 
 
http://web.archive.org/web/20050904003336/http://mpt.phrasewise.com/2003/05/02

 
fabio
08-05-2007, 01:14 
 
hallo, also ich mache ja einen blog, und da wollte ich nun auch mal mit einem etwas anderen system aufkommen als dieses normale "Kategorien"-schema.

und zwar habe ich mal versucht, die "suchkriterien" etwas zu erweitern.
anfangs werden alle beiträge der reihenfolge (neuste zuoberst) angezeigt.
die obersten 5 einträge werden ganz angezeigt, für alle weiteren gibt es nur den titel sowie eine "Den Eintrag anzeigen" button, welchen den beitrag per ajax direkt an die position einlädt. so kann man ohne eine eine mehrere tausend pixel lange seite zu haben alle beiträge sehen, und nur diese einblenden die gebraucht werden. damit nicht zu hohe lade zeiten anfallen werden eben nur die titel geladen, und der inhalt erst wenn gewünscht (eben per ajax).

die anzeige wird nicht nach "Kategorien" geordnet, sondern mittels einer dynamischen suche. man kann autoren auswählen (also, "fabio+gina", "gina", "fabio"), an kann nach schlüsselwörtern filtern.
hat man "fotografie" angehackt, kommen alle beiträge mit dem schlüsselwort "fotografie". wählt man zusätzlich "sightseeing" aus, kommen alle beiträge die sowohl "fotografie" als auch "sightseeing" haben.
natürlich gibt es auch die möglichkeit nach wörtern im beitrag zu suchen.

das ganze sieht etwa so aus:
http://pixel-pics.de/upload/1178578730.png

denkt ihr dies ist eine interessante art und weise die beiträge zu "filtern".

edit:
und was haltet ihr so vom design?

 
wahsaga
08-05-2007, 09:57 
 
Original geschrieben von fabio
damit nicht zu hohe lade zeiten anfallen werden eben nur die titel geladen, und der inhalt erst wenn gewünscht (eben per ajax).
M.E. nach wie vor Bullshit.

Weblogeinträge sind eigenständige Dokumente, rechtfertigen es also absolut, unter einem eigenständigen URL abgerufen zu werden - und nicht per AJAX in irgendwelche anderen Dokumente "reingepflanzt".
Permalinks sind ein wichtiges Feature von Weblog-Systemen.

denkt ihr dies ist eine interessante art und weise die beiträge zu "filtern".
Ich sehe nicht großartig Neues, was du dem Konzept der Tag-Clouds damit hinzugefügt hättest - ausser vielleicht der Mehrfachauswahl, die in gängigen Implementierungen eher selten ist.

Aber wenn du schon "alle" Beitragstitel auf einer Seite anzeigen lassen willst - dann machst du diese Filterung ja hoffentlich auch gleich clientseitig, und nervst den Server nicht schon wieder mit neuen AJAX-Anfragen ...?
und was haltet ihr so vom design?
Bisher noch nichts für mich Nicht-Langweilendes erkennbar.
Standard-Blog-Aufbau, Standard-Web 2.0-Farbverlauf-Optik.

-archiv-

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:52 Uhr.