php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
Rechte bei Preisvergleich


 
tomtitom
07-10-2008, 17:08 
 
Hallo Leute,

Hab mal eine Frage, die sicher einige von euch gut beantworten können.

Wenn ich eine preisvergleichsanwendung geschrieben habe, und diese zb.: die niedrigsten preise von mehreren seiten sucht(zb.:amazon), kann ich dann den text und die bilder von deren seite auf meiner seite einbinden?

Falls das nicht erlaubt ist, wegen des traffics, könnte ich sie mir dann auf einen eigenen server speichern lassen, und sie dann auf meiner preisvergleichs seite anzeigen?

Danke, mfg tom

 
TobiaZ
07-10-2008, 17:11 
 
Nein kannst du nicht! Und das liegt natürlich nicht am Traffic sondern an geltenden Gesetzen.

 
pekka
07-10-2008, 17:31 
 
kann ich dann den text und die bilder von deren seite auf meiner seite einbinden?


:rofl: :rofl: :rofl: Du hast Ideen....
Im Ernst: Laß da bloß die Finger von. Sowas gibt schnell sehr teuren Ärger.

 
tomtitom
07-10-2008, 17:32 
 
danke schon mal für die erste info.

was ist mit dem text, zb.: preis, standort,...

wie macht das zb:. billiger.de


mfg tom

 
TobiaZ
07-10-2008, 17:46 
 
Alle Preisvergleiche bekommen die Daten geliefert.

 
tomtitom
07-10-2008, 17:48 
 
ich dachte mir das prinzip von den preisvergleichsseiten funktioniert nach dem gleichen prinzip wie google(also webcrawlen):?!?!

hmmm...

mfg tom

 
TobiaZ
07-10-2008, 17:50 
 
Tja, einfach mal recherchieren, bevor man ins blaue rein programmiert. Ein Konzept schadet auch nicht. ;)

Wenn du die Artikel schon in deiner Datenbank pflegst und nur die Preise suchst, KÖNNTE das ganze anderes aussehen. Aber für ne Rechtsberatung ist das hier wirklich der falsche Ort.

Ich kann nur nochmals empfehlen sich in dem Bereich ein wenig umzusehen. Es gibt inzwischen sogar "Standards"...

 
tomtitom
07-10-2008, 17:57 
 
hey und danke.

Schaut mal hier:
htt*://de.wikipedia.org/wiki/Preissuchmaschine

hier kann man aus dem letzten absatz entnehmen, das es auch metasuchmaschinen für preisvergleiche gibt.

Das ist für mich ein webcrawler, oder nicht?

mfg tom

 
pekka
07-10-2008, 19:35 
 
Original geschrieben von tomtitom


hier kann man aus dem letzten absatz entnehmen, das es auch metasuchmaschinen für preisvergleiche gibt.

Das ist für mich ein webcrawler, oder nicht?



Schon, aber das ist alles sehr dünnes Eis. Sobald Du beginnst, die gecrawlten Inhalte als Beschreibungstext für das verglichene Produkt zu verwenden, hast Du mit großer Sicherheit Ärger am Hals. Dein Vorhaben klingt weniger nach einem Crawler als eben - wie Du es ja selbst formulierst - einer Preisvergleichsseite.

 
tomtitom
07-10-2008, 19:48 
 
hey, danke pekka, ich glaube du verstehst mich.

also ich möchte mal sowas wie billger.de programmieren versuchen.

also auf der seite muss nicht viel zu den einzelenen produkten stehen.
nur der link zum shop, der preis und die artikelpezeichnung, evtl. auch die versandkosten.

ist das strafbar?

danke, mfg tom

 
pekka
07-10-2008, 19:54 
 
Wie TobiaZ schon sagt - Rechtsberatung wird dir hier wohl niemand geben können!
Bei billiger.de ist es nun mal so, daß die Händler ihre Daten aktiv dorthin übermitteln, um dabei zu sein.
Bis man was auf die Beine gestellt hat, was eine ähnliche Anziehung auf Händler hat, dürfte einige Zeit vergehen.
Bis dahin würde ich persönlich weder Produktinfos noch Produktfotos von diesen Seiten holen, maximal den Preis ("Händler XYZ bietet dieses Produkt für ABC Euro an"). Mir persönlich wäre alles andere zu heiß. Wo die Grenze zum Contentklau liegt? Keine Ahnung. Das kann dir nur ein Anwalt abschließend beantworten, und möglicherweise nicht mal der.

 
aimbot
07-10-2008, 23:34 
 
preissuchmaschinen wie billiger.de bekommen ihre preise von datenlieferanten wie zum beispiel pangora - der spass kostet allerdings nicht gerade wenig! zudem sind das ein paar millionen produkte/preise mit denen man da hantieren muss, ohne entsprechende kentnisse kannst du das gleich vergessen.

 
goth
08-10-2008, 01:26 
 
Hmmnn ... also ... die Daten die Preissuchmaschinen verwenden, werden auf diversen Wegen ermittelt. (shopinfo.xml, billiger.de verwendet ein eigenes csv Format, ....).

Ich würde mir mal die Frage Stellen, wie es die Google Bildsuche wohl macht. Ob Google wohl alle Shops fragt, ob sie die Bilder auch finden dürfen.

Im Allgemeinen haben die Shopbetreiber ja durchaus ein Interesse daran gefunden zu werden. Also frag' doch mal bei ein paar stichprobenhaft nach ... bei Amazon kannst Du Dich ja sogar zurückrufen lassen ... ;)

-archiv-

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:51 Uhr.