Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11 (permalink)  
Alt 22-09-2011, 15:08
AmicaNoctis
  Moderatorin
Links : Onlinestatus : AmicaNoctis ist offline
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 5.709
Blog-Einträge: 9
AmicaNoctis sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAmicaNoctis sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard

Also erstmal sind in Attributen keine Leerzeichen um das = erlaubt. [Edit: Sorry, das stimmt nicht. Leerzeichen sind dort erlaubt.] Dann ist es so, dass jedes Dokument seine eigenen Namespace-Deklarationen mitbringen muss, auch wenn es später mit einem anderen Dokument vereint wird.

Einzige Ausnahme wäre, wenn diese Vereinigung durch String-Manipulation mit internem Neuparsen (innerHTML etc.) statt standardkonformer DOM-Manipulation (appendChild etc) erfolgt. Trotzdem hat dann das geladene Dokument vor diesem Einbau in ein anderes keine Wellformedness, da undeklarierte Namespace-Präfixe nicht erlaubt sind.

JS-Blöcke in XML-Kommentaren zu verstecken, ist eine miese Unart aus alten HTML-4-Zeiten. Jeder XML-konforme Browser muss den Code also ignorieren. Nimm CDATA-Sections. Damit letztere auch mit nicht-XML-konformen Browsern funktionieren, rate ich dir zu diesem Stil:

HTML-Code:
<script type="text/javascript">/*<![CDATA[*/
    // dein Code
/*]]>*/</script>
__________________
Hast du die Grundlagen zur Fehlersuche gelesen? Hast du Code-Tags benutzt?
Hast du als URL oder Domain-Beispiele example.com, example.net oder example.org benutzt?
Super, danke!

Geändert von AmicaNoctis (22-09-2011 um 15:35 Uhr)
Mit Zitat antworten