fahler in regexp

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • fahler in regexp

    moin,

    ich habe ein problem in meinem regulärem ausdruck... und ich finde einfach nicht herraus wo der fehler liegt...
    das suchmuster sieht so aus:

    Code:
    /(^\$.+\w$)/
    ich will hiermit aus einem string mit preg_replace eine zeichenfolge einer php variable suchen. also z.b $xxx nur warum klappt dies nicht also am anfang soll nach dem $ zeichen gesucht werden, gefolgt von zeichen ( a-z A-Z 0-9 _ ) das ende der variable will ich feststellen, indem ich nach einem leerraumzeichen oder zeichen wie +,;.-'#* usw suche ( \w sollte dies eigendlich tun)


    ich hoffe man kann mich verstehen und mir vllt sagen was ich falsch mache oder einfach mal selber einen regexp für mich aufstellen :>

    lord-spam

  • #2
    Re: fahler in regexp

    Was willst du denn mit ^ hinter der Klammer?
    I don't believe in rebirth. Actually, I never did in my whole lives.

    Kommentar


    • #3
      ... und gib mal ein beispiel für einen string, in dem gesucht werden soll

      Kommentar


      • #4
        ich will hiermit aus einem string mit preg_replace eine zeichenfolge einer php variable suchen
        Liest du denn einen Sting ein und suchst nach der Var drin ?
        Ich vermute aber irgendwie eher dass du
        PHP-Code:
        $reg '/(\$[^\\\s]*)/'
        willst. Sprich suche nach $ und matche danach alles was nicht ein Leerzeichen ist.
        Ist das in etwa das was du suchst.

        Gruss

        tobi
        Gutes Tutorial | PHP Manual | MySql Manual | PHP FAQ | Apache | Suchfunktion für eigene Seiten

        "An error does not become truth by reason of multiplied propagation, nor does truth become error because nobody sees it."
        Mohandas Karamchand Gandhi (Mahatma Gandhi) (Source)

        Kommentar


        • #5
          also ich will mit der funktion syntaxhighlighting machen...

          im eingang ist z.B. php code, den ich dann formatieren will, indem ich z.b. farben einfüge. so wie es auch die funktion highlight_string($string) macht

          PHP-Code:
          $muster '/(\$[^\\s]*)/';
          $string '$abc; $as';

          $string =  preg_replace($muster'<span class="variable">' "$1" '</span>'$string); 
          wenn ich jetzt in $muster das nehme was jahlives sagte findet er sie, sucht aber nur nach leerzeichen. in meinem fall muss ich aber nach allen leerraumzeichen und anderen zeichen (+#- usw) suchen, außer _ denn der unterstrich kann in einem vvariablenamen ja vorkommen...

          ach mist wie soll ich das nur erklären...

          ich versuche es mal so
          PHP-Code:
          $xxx++   //hier wird das ++ nicht mehr mit verändert
          $xxx--
          $xxx=     //nur $xxx wird immer verändert
          $xxx)
          $xxx;
          $xxx*2

          $xxx_    
          //hier muss aber der unterstrich auch mit formatiert werden 
          mal hoffen das man jetzt verstehen kann wo mein problem ist

          Kommentar


          • #6
            PHP-Code:
            $muster '/(\${1}\\\w*)/'
            Und wie sieht das aus ?

            Gruss

            tobi
            Gutes Tutorial | PHP Manual | MySql Manual | PHP FAQ | Apache | Suchfunktion für eigene Seiten

            "An error does not become truth by reason of multiplied propagation, nor does truth become error because nobody sees it."
            Mohandas Karamchand Gandhi (Mahatma Gandhi) (Source)

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von lord-spam mal hoffen das man jetzt verstehen kann wo mein problem ist
              ja, du versuchst einen php-parser nachzubauen - viel spaß dabei

              http://de2.php.net/manual/de/language.variables.php:
              Grundlegendes
              Variablen werden in PHP dargestellt durch ein Dollar-Zeichen ($) gefolgt vom Namen der Variablen. Bei Variablen-Namen wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden (case-sensitive).

              Variablen-Namen werden in PHP nach den gleichen Regeln wie andere Bezeichner erstellt. Ein gültiger Variablen-Name beginnt mit einem Buchstaben oder einem Unterstrich ("_"), gefolgt von einer beliebigen Anzahl von Buchstaben, Zahlen oder Unterstrichen. Als regulärer Ausdruck (regular expression) würde das wie folgt ausgedrückt: '[a-zA-Z_\x7f-\xff][a-zA-Z0-9_\x7f-\xff]*'.

              Anmerkung: Unserem Zweck entspricht also ein Buchstabe von a bis z bzw. A bis Z oder einem ASCII-Zeichen von 127 bis 255 (0x7f bis 0xff).
              dabei wurde allerdings der kontext noch nicht beachtet, innerhalb von "" ist es eine variable, innerhalb von '' ist es jedoch ein string.

              Kommentar


              • #8
                @3DMax... ja das ist mir schon klar was ich alles beachten muss... wird viel denkerei

                ich muss für die schule ein nopaste programm schreiben, aber mit eigener syntaxhervorhebung...


                und @jahlives genau so soll es sein muss mich nur mal mehr mit regulären ausdrücken auseinander setzten kenn jemand eine gute seite?

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von lord-spam
                  und @jahlives genau so soll es sein
                  wenn schon minimalistisch, dann wenigstens so: /\$[a-zA-Z_]\w*/

                  Kommentar


                  • #10
                    original von 3DMax
                    wenn schon minimalistisch, dann wenigstens so
                    @3DMax
                    Was hast du denn gegen Minimalismus ?
                    @topicstarter
                    z.B. http://www.regular-expressions.info/ oder

                    Gruss

                    tobi
                    Gutes Tutorial | PHP Manual | MySql Manual | PHP FAQ | Apache | Suchfunktion für eigene Seiten

                    "An error does not become truth by reason of multiplied propagation, nor does truth become error because nobody sees it."
                    Mohandas Karamchand Gandhi (Mahatma Gandhi) (Source)

                    Kommentar


                    • #11
                      ich habe jetzt mir den von php.net genommen und nur noch das $ vorgehängt... aber bei dem von jahlives is der groschen gefallen und ich wusste wo ich falsch gedacht habe


                      Code:
                      $muster = '/(\$[a-zA-Z_\x7f-\xff][a-zA-Z0-9_\x7f-\xff]*)/';

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von jahlives
                        @3DMax
                        Was hast du denn gegen Minimalismus ?
                        nichts, wenn es funktioniert.
                        aber $ oder $42 ist keine variable, wie bei $muster = '/(\${1}\w*)/'; der fall außerdem ist die klammerung und der quantor für $ unnötig.

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von lord-spam
                          ich habe jetzt mir den von php.net genommen und nur noch das $ vorgehängt...
                          Code:
                          $muster = '/(\$[a-zA-Z_\x7f-\xff][a-zA-Z0-9_\x7f-\xff]*)/';
                          die äußere klammerung kannst du weglassen.
                          außerdem entspricht a-zA-Z0-9_ -> \w
                          http://de.wikipedia.org/wiki/Regul%C3%A4rer_Ausdruck

                          Kommentar


                          • #14
                            @3DMax
                            Da haste recht. Dein RegExp matched wie er sollte und meiner nahm sich ungültige Vars

                            Gruss + wiedermal was gelernt

                            tobi
                            Gutes Tutorial | PHP Manual | MySql Manual | PHP FAQ | Apache | Suchfunktion für eigene Seiten

                            "An error does not become truth by reason of multiplied propagation, nor does truth become error because nobody sees it."
                            Mohandas Karamchand Gandhi (Mahatma Gandhi) (Source)

                            Kommentar


                            • #15
                              ja mit \w hast du recht... aber die klammern brauche ich, weil ich mir mit preg_replace ja den gefundenen wert zwischenspeicher... um ihn dann wieder einsetzten zu können..

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X