JOINS - das leidige Thema (mehrere Tabellen abfragen)

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • JOINS - das leidige Thema (mehrere Tabellen abfragen)

    weil hier immer so viel fragen zu joins und zu erklärenden beispiel kommen, hab ich mich in meiner grenzenlosen güte mal hingesetzt und was zusammengeflickt

    die SELECT-Statements einfach mal ausprobieren und schauen was rauskommt, ich denke, ich hab so ziemlich jeden Fall abgedeckt

    tabellen
    Code:
    CREATE TABLE tabelle1 (
      tab1_id int(11) NOT NULL auto_increment,
      zahl int(11) NOT NULL default '0',
      PRIMARY KEY  (tab1_id)
    ) TYPE=MyISAM;
    
    INSERT INTO tabelle1 VALUES (1, 1),
    (2, 2),
    (3, 4),
    (4, 8);
    
    CREATE TABLE tabelle2 (
      tab2_id int(11) NOT NULL auto_increment,
      tab1_id int(11) default '0',
      quadrat int(11) NOT NULL default '0',
      PRIMARY KEY  (tab2_id)
    ) TYPE=MyISAM;
    
    INSERT INTO tabelle2 VALUES (1, 2, 4),
    (2, 3, 16),
    (3, 4, 64),
    (4, NULL, 256);
    SELECT-Statements

    zahl und quadrat auslesen:
    Code:
    SELECT
    	t1.zahl, t2.quadrat
    FROM
    	tabelle1 t1
    	INNER JOIN tabelle2 t2 USING(tab1_id)
    
    # alternativ
    # so können auch mehrere bedingungen angegeben werden
    # syntax is mit der bei WHERE identisch
    
    SELECT
    	t1.zahl, t2.quadrat
    FROM
    	tabelle1 t1
    	INNER JOIN tabelle2 t2 ON t1.tab1_id = t2.tab1_id
    
    # mit ON können auch spalten verglichen werden, deren namen nicht gleich sind
    # aber schon allein der übersichtlichkeit halber wären identische spaltennamen besser
    # sinnloses beispiel:
    SELECT
    	t1.zahl, t2.quadrat
    FROM
    	tabelle1 t1
    	INNER JOIN tabelle2 t2 ON t1.tab1_id = t2.tab2_id
    alle zahlen auslesen und das quadrat dazu, sofern vorhanden
    Code:
    SELECT
    	t1.zahl, t2.quadrat
    FROM
    	tabelle1 t1
    	LEFT JOIN tabelle2 t2 USING(tab1_id)
    alle quadrate auslesen und die wurzel dazu, sofern vorhanden
    Code:
    SELECT
    	t1.zahl, t2.quadrat
    FROM
    	tabelle1 t1
    	RIGHT JOIN tabelle2 t2 USING(tab1_id)
    
    ##selbstverständlich geht auch das:
    
    SELECT
    	t1.zahl, t2.quadrat
    FROM
    	tabelle2 t2
    	LEFT JOIN tabelle1 t1 USING(tab1_id)
    alle zahlen auslesen, zu denen das quadrat nicht vorhanden ist
    Code:
    SELECT
    	t1.zahl
    FROM
    	tabelle1 t1
    	LEFT JOIN tabelle2 t2 USING(tab1_id)
    WHERE
    	t2.tab1_id IS NULL
    alle quadrate auslesen, zu denen die wurzel nicht vorhanden ist
    Code:
    SELECT
    	t2.quadrat
    FROM
    	tabelle1 t1
    	RIGHT JOIN tabelle2 t2 USING(tab1_id)
    WHERE
    	t1.tab1_id IS NULL
    Zuletzt geändert von mrhappiness; 29.10.2003, 10:42.
    Ich denke, also bin ich. - Einige sind trotzdem...

  • #2
    Nachtrag

    Und noch ein Beispiel, dann is wirklich Schluss (sag ich jetzt einfach so )
    Code:
    CREATE TABLE tabelle3 (
      tab3_id int(11) NOT NULL auto_increment,
      tab1_id int(11) default '0',
      kubik int(11) NOT NULL default '0',
      PRIMARY KEY  (tab3_id)
    ) TYPE=MyISAM;
    
    INSERT INTO tabelle3 VALUES (1, 1, 1),
    (2, 2, 8),
    (3, 3, 64);
    zahl und zahl² und/oder zahl³ liefern, sofern vorhanden
    Code:
    SELECT
    	t1.zahl,
    	t2.quadrat,
    	t3.kubik
    FROM
    	tabelle2 t2
    	RIGHT JOIN tabelle1 t1 ON t2.tab1_id=t1.tab1_id
    		LEFT JOIN tabelle3 t3 ON t1.tab1_id=t3.tab1_id
    bei noch mehr tabellen geht's analog

    mann sollte sich nur überlegen, welche tabelle man wo hinschreibt, hier steht tabelle1 in der mitte, da ich sie zweimal brauche
    hätte ich mittabelle1 angefangen, hätte ich sie zweimal verwenden müssen, was ja nicht unbedingt sein muss
    Ich denke, also bin ich. - Einige sind trotzdem...

    Kommentar


    • #3
      Awsome Happy!
      Gestern hat mich jemand dannach gefragt, werd gleich mal den link weiter geben.

      Thanks!
      Möglich ist alles!

      Kommentar


      • #4
        cool!

        ich habe diese seite als nach schlag: http://www.little-idiot.de/mysql/mysql-118.html

        Kommentar


        • #5
          was ich mich schon immer fragte, was ist der unterschied zu:

          Code:
          SELECT t1.t1_id,t2.t2_id FROM table1 as t1, table2 as t2 WHERE t2.t1_id = t1.t1_id

          Kommentar


          • #6
            das steht bei meinem link sehr genau! performance!

            Kommentar


            • #7
              @invitatoinvitat
              stell dir einfach vor, dass die datenbank bei dir das karthesische produkt der tabellen bildet, also jede zeile aus tabelle1 mit jeder zeile aus tabelle2 verknüpft und danach diese ergebnismenge durchgeht und datensätze, die die bedingung nicht erfüllen nachträglich rausschmeißt

              kommt zwar nicht ganz hin, aber vom prinzip her sollte es klar sein
              Ich denke, also bin ich. - Einige sind trotzdem...

              Kommentar


              • #8
                genau, und weil das
                SELECT t1.t1_id,t2.t2_id FROM table1 as t1, table2 as t2 WHERE t2.t1_id = t1.t1_id
                alle zeilen betrifft macht man erst einen join um sie auf die relevanten ids zuerst zu reduzieren. speed machen
                umgekehrt hat man dardurch auch die möglichkeit nicht existtierende gegenstücke der anderen tabelle zu ermittel (wo gibt es keine paare).. und das kannst du mit dem query oben nicht.
                bei kleinen tabellen ist das eigentl egal. wenn du aber ein paar tausend einträge hast unterscheidet sich die abfrage geschwindigkeit erheblich (unterschiede im sec. bereich anstelle von ein paar millisekunden!)

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von mrhappiness
                  @invitatoinvitat
                  stell dir einfach vor, dass die datenbank bei dir das karthesische produkt der tabellen bildet, also jede zeile aus tabelle1 mit jeder zeile aus tabelle2 verknüpft und danach diese ergebnismenge durchgeht und datensätze, die die bedingung nicht erfüllen nachträglich rausschmeißt

                  kommt zwar nicht ganz hin, aber vom prinzip her sollte es klar sein
                  Naja ... das ist allerdings auch mehr ein Produkt aus Theorie ... und dem was die Spinner bei little-idiot schreiben ... moderne Datenbank optimieren durchaus etwas mehr ... !

                  Wobei der EQUI-Join meist definitiv langsamer ist als ein LEFT JOIN ... möglicherweise liefert dieser jedoch nicht die gewünschten Ergebnisse ... (insbesondere beim aggregieren).
                  Zuletzt geändert von goth; 22.01.2004, 00:44.
                  carpe noctem

                  Bitte keine Fragen per EMail ... im Forum haben alle was davon ... und ich beantworte EMail-Fragen von Foren-Mitgliedern in der Regel eh nicht!
                  Hinweis: Ich bin weder Mitglied noch Angestellter von ebiz-consult! Alles was ich hier von mir gebe tue ich in eigener Verantwortung!

                  Kommentar


                  • #10
                    oho :-O
                    danke für die auskünfte, ich beschäftige mich derzeit nämlich mit der optimierung meiner community, da sie bei knapp 70 gleichzeitigen usern merklich langsamer wird, da sind ziemlich viele solcher verknüpften abfragen drin, die auf tabellen mit über 50.000 datensätzen zugreifen

                    Kommentar


                    • #11
                      Zwei weitere gute Einführungen ins Thema JOINs bei SELFHTML:

                      Einführung in Joins
                      Fortgeschrittene Jointechniken
                      I don't believe in rebirth. Actually, I never did in my whole lives.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X