php-resource.de

Software für alle Arten von digitalen Marktplätzen

Berni | Neu | Beitrag gelesen 1793 gelesen |

 


Digitale Marktplätze sind nicht nur im B2C Geschäft seit Jahren etabliert, sondern erfreuen sich mit Kleinanzeigen-Märkten auf lokaler und regionaler Ebene auch im privaten Bereich wachsender Beliebtheit.

Digitale Marktplätze sind nicht nur im B2C Geschäft seit Jahren etabliert, sondern erfreuen sich mit Kleinanzeigen-Märkten auf lokaler und regionaler Ebene auch im privaten Bereich wachsender Beliebtheit. Selbst bei B2B Geschäften bieten sich für den Einkauf mit spezialisierten Marktplätzen verbesserte Möglichkeiten, benötigte Güter und Teile schnell und preisgünstig zu beschaffen.

Marktplatz-Software mit vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten

Für den Betreiber eines oder mehrerer digitaler Marktplätze sollte die zugrunde liegende Software möglich flexibel und vielseitig einsetzbar sein. Ein solches System ist ebiz-trader, das als Kleinanzeigenmarkt genauso betrieben werden kann wie als Portal für den Handel mit Kfz und Autoteilen, als Handelsportal für Maschinen oder sogar auch als Stadtportal mit Fokus auf Branchenverzeichnisse, Event-Kalender und einem Magazin. Natürlich auch für Mischmarktplätze, die etwas von allen Genannten beinhalten.

Marktplatz Software

Die Möglichkeit, das eigne Design umzusetzen und eigene Erweiterungen zu erstellen, ist durch die Quelloffenheit gegeben. So können Sie Ihr Portal nach den eigenen Vorstellungen gestalten und Ihren Nutzern - Käufern und Verkäufern - das bestmögliche Erlebnis bieten.

Das Shopsystem

Mit dem integrierten Shopsystem lassen sich alle Arten von Marktplätzen einfach aufbauen. Die meisten Kunden nutzen das System für Branchen-Marktplätze, wie etwa Immobilien, Autos oder bestimmte Maschinen. Auch Mischmarktplätze für alles Mögliche sowie Kleinanzeigen oder Vermietungen lassen sich leicht konfigurieren. Dabei sind Kategorien mit unterschiedlichen Designs ebenso möglich wie verschiedene Angebotstypen und eine Zugriffssteuerung über Rollen und Benutzergruppen.

Einstellbare Verkaufsarten

Das Shopsystem hat eine große Vielfalt von Verkaufsarten integriert. So können neben den normalen Verkaufsanzeigen auch einfache Anzeigen ohne Preis angegeben werden, wenn zum Beispiel ein Dienstleister seinen Service anbietet. Auch Anzeigen mit Preis, aber ohne direkte Kauffunktion, wie sie im Immobilien-, Maschinen- oder Automobilhandel üblich sind, können eingestellt werden, ebenso wie Preise auf Verhandlungsbasis, bei denen der Käufer Angebote über den Marktplatz abgeben kann. Wer digitale Produkte anbietet, kann das ebenfalls über das Shopsystem steuern. Nach Zahlungseingang erhält der Käufer Zugang zum Produkt, wobei einstellbar ist, welche Art von Dateien dazu benutzt werden. Natürlich sind auch Verkauf und Verwaltung von Gutscheinen über den Marktplatz möglich.

Vermietungen und Gesuche

Einen wichtigen Anteil bei Geschäften über eine Marktplatz-Software nehmen Vermietungen ein. Dazu können Eigenschaften wie Zeiträume und Preise pro Zeitraum frei definiert und verwaltet werden. Auch Gesuche sind mit der Kleinanzeigen-Software zu verwalten. Kunden können so bestimmte Produkte anfragen, und wenn sich ein Verkäufer findet, wird der Vorgang über den Marktplatz abgewickelt.

Freischaltung pro Kategorie

Die vorgestellten Verkaufsarten können für jede Kategorie einzeln freigeschaltet werden. So kann zum Beispiel auf einem Marktplatz für Automobile und Zubehör die Kategorie Automobile nur für die Anzeige mit Preis, aber ohne direkte Kauffunktion oder die Handelsfunktion für die Kategorie Zubehör nur die Anzeigen mit Kauffunktion, also direktem Warenkorb. Freigeschaltet sein. Gesuche werden für beide Kategorien freigeschaltet.

Internes Mailsystem

Die Kleinanzeigen-Software enthält einen eigenen Messenger, der ähnlich zu bedienen ist wie Whatsapp. So können Interessenten direkt über den Marktplatz Kontakt mit dem Verkäufer aufnehmen. Zudem kann der Verkäufer seine Kunden einfach über Neuheiten, auslaufende Produkte, Aktionen, etc. informieren.

Integriertes Content Management System

Damit im Marktplatz neben den Anzeigen auch Content den Benutzer zum Verweilen anregt, ist ein CMS integriert. Damit können beliebige Unterseiten mit einem WYSIWYG-Editor eingegeben und bei Bedarf nur bestimmten Nutzern (Kundengruppen) zur Verfügung gestellt werden. Metatags für jede Seite sowie Titel- und Hover-Tags für die Suchmaschinen-Optimierung sind ebenfalls vorgesehen.

Weitere Merkmale des Shopsystems

Das Shopsystem bietet darüber hinaus eine Vielzahl von Merkmalen, die in der folgenden Liste nur kurz angerissen werden:

  • Ein Dashboard als Einstiegsseite informiert den Nutzer über anfallende Aufgaben und wichtige Marktplatz-Daten sowie über die Entwicklungen bei Usern und Umsatz
  • Im Vertriebsmodul kann Personen die Möglichkeit eingeräumt werden, einen Affiliatelink bzw. Akquisitionscode zu erstellen. So können für jeden Kunden, der über diesen Link gewonnen wurde, Vermittlungsprovisionen ausgelöst werden.
  • Mit einem Facebook-Plugin können Verkäufer ihre eingestellten Produkte auf Facebook veröffentlichen; ein Homepageconnector ermöglicht das gleiche für jede beliebige Webseite.
  • Timeline-, Gruppen und Foren bieten Nutzern die Möglichkeit des Austausches
  • Ein Anzeigenagent speichert für den Benutzer Suchanfragen, sodass er später nicht noch einmal alle Kriterien neu eingeben muss, wenn seine erste Suche keinen Erfolg hatte. Suchanfragen können so auch automatisiert durchgeführt und der User benachrichtigt werden.
  • Sowohl Käufer als auch Verkäufer können nach einem Kauf eine Bewertung abgeben, die dem jeweiligen User ins Profil geschrieben werden
  • Mit einer Zugriffsteuerung über Rollen bzw. Benutzergruppen können beispielsweise bestimmte Angebote nur einer definierten Benutzergruppe zugänglich gemacht werden. So können etwa B2B Verkäufe gesteuert werden
  • Die Marktplatz-Software hat sowohl online- als auch offline Bezahlsysteme implementiert. Damit hat der Verkäufer alle Möglichkeiten, die von ihm bevorzugte Zahlungsart zu nutzen.
  • Zahlungen gehen direkt an den Verkäufer, ohne Umweg über den Betreiber
  • Integrierte Geo-Funktionen mit standortabhängigen, grafischen Umkreissuchen
  • Sonderangebote können mit zeitlicher Begrenzung eingestellt werden
  • Mehrsprachigkeit für internationale Marktplätze

Flexibles Kategoriesystem

Eine zentrale Einheit, sozusagen die Stammdaten des Marktplatzes, stellen die Artikel-Kategorien dar. Hier wird definiert, was alles in welcher Ordnung auf dem Marktplatz gehandelt wird. Hier können über einfache csv-Dateien auch sehr große Kategoriebäume einfach eingepflegt werden, was eine Menge Aufwand erspart. Danach müssen Sie nur noch Feineinstellungen vornehmen. Aussehen, Eingabefelder und Suchmasken können für jede Kategorie unterschiedlich gestaltet werden. So können Sie eigene Header, Meta-Tags, Beschreibungstexte sowie Zugriffsrechte pro Kategorie definieren. Auch spezielle Optionen für Artikel dieser Kategorie, wie etwa Sonderpreise oder Grundpreisangaben können hier gepflegt werden. Eingabefelder mit ihren Ausprägungen wie Datum, Auswahlliste, Checkbox, Pflicht oder Suchfeld werden ebenfalls für die Kategorie definiert.

Die Monetarisierung der Plattform

Wer einen digitalen Marktplatz betreibt, will damit in aller Regel Geld verdienen. Das funktioniert zum Beispiel durch den Verkauf von Anzeigen-Paketen, Mitgliedschaften bzw. Abos, Umsatzbeteiligungen oder Banner-Werbung. alle diese Möglichkeiten werden in verschiedenen Ausprägungen angeboten, wie etwa:

  • Kostenpflichtiges Einstellen von News
  • Mehrwertdienste wie Topanzeigen oder Sortierung von Suchergebnissen, farbliche Hervorhebung von Produkten
  • Kostenpflichtige Stellenanzeigen
  • Tracken von Klicks vom Marktplatz auf die externe Seite des Kunden, ähnlich Google AdSense
  • Integrierte Ad-Server, die ihre Kunden direkt buchen können
  • Eintrag im Branchenbuch
  • Provision für jeden Verkauf über den Marktplatz

Preise können für jede Benutzergruppe individuell eingestellt werden.

Fazit

Für Betreiber von digitalen Marktplätzen ist es wichtig, dass sie ihren "Marktbeschickern" optimale Rahmenbedingungen bieten können. Dazu gehören einfache Handhabung, große Vielfalt an Funktionalität und Design sowie Flexibilität im täglichen Geschäft. Damit sind die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Marktplatz geschaffen, weil die Kunden der "Marktbeschicker" gern dorthin kommen, wo die Auswahl groß und die Inhalte interessant sind. Mit dem ebiz-trader können Marktplätze ausgezeichnet gestaltet und genau auf die Kundenbedürfnisse angepasst werden.


Kommentare zum Artikel
Artikel kommentieren
 
Verwandte Beiträge
star PHP Marktplatz-Software
star ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlicht
star Kostenloser PHP Editor Codelobster
star Multi-Branchen-Marktplatzsoftware 7.2.2 veröffentlicht
star Individualsoftware innovativer als Standard

 
Links zum Artikel
ebiz-trader Marktplatz Software

Weitere PHP-News und Artikel

Von 0 auf über 2 Mio € Umsatz in weniger als 12 Monaten – wie die Pixelwerker das nur durch SEO geschafft haben

| Berni | Views

Kundengewinnung und Kundenbindung

| Berni | Views | Kommentare 1 Comments

Projektmanagement Damals und Heute

| Berni | Views

Arbeitsmanagement-Tools

| Berni | Views

10 Gründe, warum das Todesstern-Projekt gescheitert ist

| Berni | Views

Projektmanagement-Grundlagen Was ist ein PMO?

| Berni | Views

PHP Marktplatz-Software

| Berni | Views

Die RIGID-FLEX-Technologie

| Berni | Views

Navigation -> Seitenanzahl : (96)

   1 2 3 4 5 6 7  » ... Ende »

Über den Autor
Berni

Berni

Status
Premium Mitglied

Beruf
Selbstständig

Mitglied seit:
22.01.2001

letzte Aktivität
01.12.2021