php-resource.de

PHP/ PHP INSTALLATION (WAMP und LAMP) Tutorial: Apache und Windows/XP

Beschreibung zum einrichten des Apache2 unter Windows 2000/XP

|10.02.2003 | info225@ | 11590 | KAT : PHP/ PHP INSTALLATION (WAMP und LAMP) | | Kommentare 0


3

3

Den Apache über das Internet erreichen:

Sie wollen ihren eigenen Apache2-Webserver über das Internet erreichen um auf ihre Daten überall zugreifen zu können ohne sich jedes mal die aktuelle IP merken zu müssen? Wie das geht zeig ich euch hier. Zuerst musst du dir bei einen DDNS-Provider ein Konto einrichten und dir eine Clientsoftware herunterladen die deine aktuelle IP-Adresse an den Provider schickt wenn das geschehen ist geht es zur Einrichtung des Apache. Suche nach folgenden Eintrag in der Konfigurationsdatei des Apache

# ServerName gives the name and port that the server uses to identify itself.
# This can often be determined automatically, but we recommend you specify
# it explicitly to prevent problems during startup.
#
# If this is not set to valid DNS name for your host, server-generated
# redirections will not work. See also the UseCanonicalName directive.
#
# If your host doesn't have a registered DNS name, enter its IP address here.
# You will have to access it by its address anyway, and this will make
# redirections work in a sensible way.
#
ServerName trinity2000.dyndns.org:80

und trage hier deine Domainadresse die du dir bei den DDNS-Provider angegeben hast (Das Trinity2000.dyndns.org musst du entfernen und durch deine Domainadresse ersetzen) ein. Ab sofort ist dein Rechner unter dieser Domain erreichbar. Für die Einrichtung der Clientsoftware benutzt bitte die darin enthaltene Hilfedatei.

Virtuelle Hosts einrichten:

Für was eigentlich virtuelle Hosts? Nun zum Beispiel für Simulationen und Austesten von Scripten so kann man zum Beispiel Domainnamen einrichten die dann im Intranet laufen l ohne ins Internet zu gehen. Das ganze kann natürlich auch Probleme verursachen vor allen wenn man mit dem Apache ins Netz geht und sich einen Virtuellen Host eingerichtet hat den es im Internet schon gibt.

Hier ein Beispiel:

wir haben uns einen virtuellen Host mit dem Namen www.test.de eingerichtet wenn wir dieses in unseren Browser eingeben werden wir nicht auf die echte Domain weitergeleitet sondern zu unseren virtuellen Host.

So aber nun genug mit der Theorie und endlich zur Praxis. Als erstes müssen wir die hosts Datei editieren diese befindet sich im Windowsroot unter SYSTEM32DRIVERSETC. Diese öffnen wir auch gleich am besten mit Notepad oder einen anderen ASCII-Editor und tragen unsere gewünschten virtuellen Hosts ein. Dies könnte dann etwa so aussehen

# Copyright (c) 1993-1999 Microsoft Corp.
#
# Dies ist eine HOSTS-Beispieldatei, die von Microsoft TCP/IP
# für Windows 2000 verwendet wird.
#
# Diese Datei enthält die Zuordnungen der IP-Adressen zu Hostnamen.
# Jeder Eintrag muss in einer eigenen Zeile stehen. Die IP-
# Adresse sollte in der ersten Spalte gefolgt vom zugehörigen
# Hostnamen stehen.
# Die IP-Adresse und der Hostname müssen durch mindestens ein
# Leerzeichen getrennt sein.
#
# Zusätzliche Kommentare (so wie in dieser Datei) können in
# einzelnen Zeilen oder hinter dem Computernamen eingefügt werden,
# aber müssen mit dem Zeichen '#' eingegeben werden.
#
# Zum Beispiel:
#
# 102.54.94.97 rhino.acme.com # Quellserver
# 38.25.63.10 x.acme.com # x-Clienthost

127.0.0.1 localhost
192.168.0.1 www.testserver.de

die rot markierte IP muss die IP des Apache im Netzwerk sein jetzt nur noch die Änderungen in der hosts-Datei speichern. Oder benutzt die folgende Batch-Datei so erspart ihr euch die Klickerei. Danach legen wir im Rootverzeichnis des Apache folgenden Ordner an TESTSERVER in diesen wiederum ein Ordner mit dem Namen LOGS. Wenn das geschehen ist geht es weiter zur Einrichtung des Apache suchen Sie nach folgenden Eintrag in der httpd.conf und machen folgende Änderungen: (Ich gehe vom oberen Beispiel aus)

# VirtualHost: If you want to maintain multiple domains/hostnames on your
# machine you can setup VirtualHost containers for them. Most configurations
# use only name-based virtual hosts so the server doesn't need to worry about
# IP addresses. This is indicated by the asterisks in the directives below.
#
# Please see the documentation at
# <URL:http://httpd.apache.org/docs-2.0/vhosts/>
# for further details before you try to setup virtual hosts.
#
# You may use the command line option '-S' to verify your virtual host
# configuration.

#
# Use name-based virtual hosting.
#

NameVirtualHost 192.168.0.1

#
# VirtualHost example:
# Almost any Apache directive may go into a VirtualHost container.
# The first VirtualHost section is used for requests without a known
# server name.
#
<VirtualHost www.testserver.de>
 ServerName www.testserver.de
 DocumentRoot "D:/server_2.0/apache2/htdocs/testserver/"
 ErrorLog "D:/server_2.0/apache2/htdocs/testserver/logs/error_log"
</VirtualHost>

Die rot markierten Einträge müssen durch ihre eigenen Pfadangaben ersetzt werden. Wenn alle Einstellungen gemacht sind geben wir folgendes in den Browser ein www.testserver.de damit wäre die Einrichtung des virtuellen Hosts abgeschlossen.

Hinweis:

Falls die virtuellen Hosts nicht funktionieren sollten dann überprüfen Sie folgendes:

  • haben Sie alle Ordner im Root des Apache angelegt

  • haben Sie alle nötigen Einstellungen in der hosts-Datei gemacht

  • haben Sie alle nötigen Einstellungen in der httpd.conf gemacht

  • haben Sie den DNS-Client gestartet und die richtige IP angegeben

Eigene Fehlerdokumente anzeigen:

In diesen Abschnitt geht es darum den Apache das anzeigen von eigenen Fehlerdokumenten zu ermöglichen. Dies ist vor allem dann zu empfehlen wenn einen die Standartfehlermeldungen entweder nicht gefallen oder sie zu wenig über den Fehler aussagen. Eine Ausführung eines Scripts oder das Anzeigen einer einfachen Textausgabe  ist natürlich auch möglich. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten einmal über das direkte verändern der Fehlerseite oder über die htaccess-Datei letzteres ist natürlich einfacher und zugleich flexibler. Alles was wir dafür brauchen ist ein ASCII-Editor wie zum Beispiel Notepad.

1. MÖGLICHKEIT:

(anzeigen per .htaccess)

Öffnen Sie ihren ASCII-Editor und tragen sie folgendes ein:

ErrorDocument 401 http://www.meinedomain.de/fehler.htm
ErrorDocument 404 http://www.meinedomain.de/fehler404.php
ErrorDocument 403 http://www.meinedomain.de/cgi-bin/test.cgi
ErrorDocument 500 "Es ist ein interner Serverfehler aufgetreten"

ersetzen Sie die rot markierten Einträge durch ihre und speichern Sie diese Datei unter den Namen .htaccess ab. Die Anpassung ihrer Fehlerdokumente ist ihnen überlassen ebenfalls wie die Erweiterung der Fehlerdokumente.

2. MÖGLICHKEIT:

(originale Fehlerdokumente bearbeiten)

Gehen Sie dazu in das Verzeichnis in dem sie den Apache installiert haben und öffnen folgenden Ordner mit dem Namen Error darin befinden sich alle Fehlerdokumente, diese haben die Dateiendung (var). Um die Fehlerdokumente zu bearbeiten öffnen sie diese mit einen ASCII-Editor und nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor. Der Quelltext dieser Fehlerdokumente sieht dann etwa so aus:

Content-language: de
Content-type: text/html
Body:----------de--
<!--#set var="TITLE" value="Die von Ihnen angeforderte Seite konnte nicht gefunden werden. Bitte überprüfen Sie ihre Eingaben" -->
<!--#include virtual="include/top.html" -->
----------de--

Dies ist aber nur ein Beispiel und soll zeigen das dies auch ohne Eintrag in die htaccess-Datei funktioniert.

Navigation -> Seitenanzahl : (3)

  «  1 2 3  
Kommentare zum Tutorial
Tutorial kommentieren
 
Über den Autor
info225@

info225@

Status
Premium Mitglied

Beruf
Unbekannt

Mitglied seit:
29.04.2009

letzte Aktivität
01.04.2009

 

Tutorial bewerten

Hat Ihnen dieses Tutorial gefallen? Dann bewerten Sie es jetzt! Fünf Sterne bedeutet "Sehr gut", ein Stern "Unzureichend".



 

aktuelle Artikel

Die RIGID-FLEX-Technologie

Die RIGID-FLEX-TechnologieDie sogenannte "Flexible Elektronik" , oftmals auch als "Flexible Schaltungen" bezeichnet, ist eine zeitgemäße Technologie zum Montieren von elektronischen Schaltungen.

06.12.2018 | Neu | Berni

ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlicht

ebiz-trader 7.5.0 mit PHP7 Unterstützung veröffentlichtDie bekannte Marktplatzsoftware ebiz-trader ist in der Version 7.5.0 veröffentlicht worden.

28.05.2018 | Neu | Berni