Abmahnwelle durch Google Fonts - was ist zu beachten und wie schütze ich mich?

Eine Abmahnwelle wegen Google Fonts rollt derzeit durch das Land und verunsichert viele Betreiber von Webseiten. Ausschlaggebend hierfür war ein Urteil des Landgerichts München vom 20.01.2022.


Das Urteil war verhältnismäßig geringfügig, da es lediglich um einen Schadensersatz von 100,00 Euro ging. Und dennoch stützen sich viele dubiose Kanzleien nun auf dieses Urteil und haben aufgrund dessen besagte Abmahnwelle in Gang gesetzt. Wir zeigen Ihnen, was es bezüglich der Google Fonts zu beachten gilt und wie Sie sich vor einer Abmahnung oder Schadensersatzforderung schützen.

Worum geht es bei der Abmahnwelle?

Bei Google Fonts handelt es sich zunächst nur um unterschiedliche Schriftarten, die Webseitenbetreiber frei nutzen können. Das Problem liegt jedoch in den technischen Details. So gibt es zweierlei Möglichkeiten, wie die Fonts in die Webseite eingepflegt werden können. Einerseits handelt es sich um eine lokale Einbindung der Google Fonts. Hierbei werden die Schriften zunächst herunter- und später auf den eigenen Server hochgeladen. Diese Variante ist bedenkenfrei. Problematisch ist hingegen die dynamische Einbindung, die final auch zur Abmahnwelle geführt hat. Werden die Fonts dynamisch eingebunden, so stellt der Nutzer einer Webseite ohne sein Wissen eine Verbindung zu den Servern von Google her. Auf diese Weise erhält das Unternehmen Einsicht in die IP des Nutzers, was wiederum gegen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verstößt. Da das Landgericht München dem Kläger recht gegeben hat, war dies der Anlass für die derzeitige Abmahnwelle.

Diese Möglichkeiten haben Sie im Fall einer Abmahnung

Haben Sie bereits Post von einem der Anwälte bekommen, die für die Abmahnwelle verantwortlich sind, dann sollten Sie zunächst die Ruhe bewahren. Inwiefern die Ansprüche überhaupt gerechtfertigt sind, muss der Anwalt nämlich nachweisen.

Im ersten Schritt sollten Sie die Google Fonts Ihrer Webseite überprüfen und nachsehen, ob die Einbindung konform oder nicht konform ist. Trifft letzterer Fall zu, korrigieren Sie dies schnellstmöglich und stellen Sie auf eine lokale Einbindung der Fonts um.

Eine Zahlung sollten Sie hingegen in keinem Fall leisten, selbst wenn die Google Fonts Ihrer Webseite tatsächlich fehlerhaft eingebunden waren. Stattdessen können Sie in Ihrem Rückschreiben an den Anwalt den Verdacht äußern, dass dieser Teil der aktuellen Abmahnwelle ist. In diesem Fall muss er eine rechtsanwaltliche Vollmacht vorlegen, die seinen Mandanten benennt. Darüber hinaus sind Sie berechtigt einen Nachweis anzufordern, dass seitens der IP des Mandanten auch tatsächlich auf Ihre Webseite zugegriffen wurde.

Technische Hilfe schützt vor Abmahnwelle

Beinahe die Hälfte aller Webseiten werden heutzutage über WordPress gestaltet. Das Praktische an diesem Open-Source-System ist die Möglichkeit, zahlreiche Plug-ins zu integrieren. Eines dieser Plug-ins heißt OMGF Pro, das Sie vor rechtlichen Problemen aufgrund der Google Fonts Ihrer Webseite schützt. Dieses Plug-in muss lediglich heruntergeladen und aktiviert werden. Anschließend scannt OMGF Pro die gesamte Webseite und lädt die Fonts auf Ihren Server, von wo aus sie ihren Weg auf Ihre Webseite finden. Eine Weiterleitung der IP-Adresse von Nutzern an Google ist somit nicht länger möglich.

Links zum Artikel
Author

Erfahrungen

Durchschnittliche Bewertung:

5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Insgesamt 1 Bewertungen


Es reicht heutzutage nicht mehr aus, einfach nur Web-Entwickler zu sein. Heute musst du mindestens auf Anwalt sein. :)
Geschrieben von TheMax Am 02.12.2022 13:00:55
Leider ist das so. Ohne einen Anwalt ist es teilweise wirklich nicht einfach. Schnell flattern Abmahnungen ins Haus. Ich muss aber sagen, dass sich das in den letzten Jahren deutlich verbessert hat. Früher hatte ich mehr Meldungen von meinen Kunden erhalten.
Beantwortet von Bernie Am 02.12.2022 17:35:50

Hier Kannst Du einen Kommentar verfassen


Bitte gib mindestens 10 Zeichen ein.
Wird geladen... Bitte warte.
* Pflichtangabe

Verwandte Beiträge

Mit Web-Templates Geld verdienen

Web-Templates gewinnen immer mehr an Bedeutung. Erfahre hier, wie du dir mit dem TemplateMonster-Marktplatz neue Verkaufswege erschließen kannst. ...

admin

Autor : admin
Kategorie: Dies und Das

Facebook Fanseite - Abmahnwelle wegen Impressumsfehlern

So machen Sie Ihre Facebook Fanpage einigermaßen vor Abmahnanwälten sicher. 5 Minuten die gut investiert sind und eventuell eine Menge Geld sparen können. ...

admin

Autor : admin
Kategorie: Dies und Das

Anbieter für Cookie-Hinweis und Nutzer-Einwilligung auf Webseiten - Was ist zu beachten?

Cookie-Richtlinien auf Website DSGVO konform umsetzten - so geht es ...

Bernie

Autor : ebiz-consult GmbH & Co. KG
Kategorie: Dies und Das

Datenschutz bei der eigenen Homepage - auf was ist künftig zu achten?

Der Schutz von Daten wird in Deutschland groß geschrieben und betrifft durchaus auch kleine und überwiegend privat genutzte Homepages. Das Problem liegt in den Cookies, mit denen jeder Besucher einer Seite in Berührung kommt. ...

admin

Autor : hostbar_danny
Kategorie: Dies und Das

Bundestag beschließt Schutz gegen Missbrauch von 0190-Nummern

Einstimmig hat der Bundestag heute ein Gesetz beschlossen, mit welchem Verbraucher vor dem Missbrauch von 0190- und 0900-Nummern geschützt werden sollen. dieses Gesetz sei wichtig, betontenPolitiker aller Parteien, um die Rechte der Verbraucher zu wahren. ...

admin

Autor : admin
Kategorie: Software & Web-Development

WordPress 2.0.1 erschienen

Die freie Blog-Software WordPress bietet in der Version 2.0.1 einige kleinere Änderungen. Es wurden zahlreiche Fehler beseitigt und das Feedback von Nutzern umgesetzt. WordPress 2.0.1 steht unter wordpress.org ab sofort zum Download bereit. http://wo ...

admin

Autor : admin
Kategorie: Software & Web-Development

Wir entwickeln seit über 20 Jahren Web & E-Commerce Anwendungen
Egelsbach, Deutschland

Pressemitteilung veröffentlichen

pressemitteilung veröffentlichen

Teile Deine News und Informationen mit anderen

Du möchtest andere User über ein interessantes IT-Thema informieren, dann melde Dich jetzt an und teile es mit unserer PHP-Community

mehr erfahren

Angebot eintragen