Windows Server 2003 schlägt Linux

Die gefunden Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache: Windows und Linux liegen im günstigsten Fall (wenige Clients und acht Prozessoren) etwa gleichauf. Bei einer zweistelligen Anzahl von Clients bewältigt der Windows Server 2003 durchweg einen 30 bis

Die gefunden Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache: Windows und Linux liegen im günstigsten Fall (wenige Clients und acht Prozessoren) etwa gleichauf. Bei einer zweistelligen Anzahl von Clients bewältigt der Windows Server 2003 durchweg einen 30 bis 100 Prozent höheren Durchsatz als der Linux-Server. Beide Systeme skalieren dabei nur mäßig mit der Zahl der Prozessoren: Eine Verdoppelung der Prozessoranzahl bringt lediglich zwischen 21 Prozent (Windows, acht gegenüber vier Prozessoren) und 50 Prozent Zuwachs (Linux von ein auf zwei Prozessoren). Windows schafft mit acht Prozessoren maximal den 2,4-fachen Durchsatz gegenüber demselben Rechner mit einem Prozessor, Linux steigert sich um den Faktor 2,7.
Author

Erfahrungen

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Hier Kannst Du einen Kommentar verfassen


Bitte gib mindestens 10 Zeichen ein.
Wird geladen... Bitte warte.
* Pflichtangabe

Verwandte Beiträge

Wird geladen... Bitte warte.
Wird geladen... Bitte warte.

Pressemitteilung veröffentlichen

pressemitteilung veröffentlichen

Teile Deine News und Informationen mit anderen

Du möchtest andere User über ein interessantes IT-Thema informieren, dann melde Dich jetzt an und teile es mit unserer PHP-Community

mehr erfahren

Angebot eintragen