php-resource




Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen :
Feststellen, wann Download fertig ist? (Um Datei zu löschen)


 
The Sidewinder
08-04-2005, 11:23 
 
Hi,

hat jemand vielleicht ne Idee, wie man mit PHP (oder auch HTML/JavaScript) feststellen kann, wann eine Datei von einem Server zum Client heruntergeladen wurde, also wann der laufende Download der Datei fertig ist?

Ich hab quasi ein PHP-Script, das nach mehreren Operationen einen temporäre Datei in einem Verzeichnis anlegt und einen Link dazu ausgibt. Nach dem die Datei erfolgreich runtergeladen wurde soll diese automatisch in dem Verzeichnis auf dem Server wieder gelöscht werden. Sollte entweder direkt im Anschluß oder in "der nächsten Zeit" danach geschehen.

Bin für jede Idee dankbar.


Gruß Side

 
mrhappiness
08-04-2005, 11:25 
 
Lösche Dateien in dem Verzeichnis, die älter als 3 Tage sind (Beispielwert)

Oder verschicke nicht den Link zur Datei direkt, sondern einen Link der Art download.php?file=45
In download.php ermittelst du dann die nötigen Daten zu Datei 45 und prüfst auch das Ablaufdatum.

Die Ausgabe erfolgt dann per readfile und Co. Genaueres steht an tausenden Stellen hier im Forum

 
The Sidewinder
08-04-2005, 13:27 
 
Also erstmal mercy für die Antwort.

Das mit dem ersten Tipp wäre als Notlösung denkbar. Aber mir fehlt momentan so ein wenig der Weg zur Umsetzung. Ich hab also ein Skript letztendlich, welches meine angegeben Verzeichnisse durchsucht und alle Dateien die älter als 3 Tage sind löscht. Aber wie löse ich das Skript aus?
Oder meinst Du, nach jedem Download soll er das Skript ausführen um alte "Restbestände" zu löschen?


Das mit dem "download.php?file=45" mache ich bereits so in der Art. Auch mit readfile.
Ich steh aber ein bisschen auf dem Schlauch (war ne lange Nacht). Was meinst Du mit Ablaufdatum bzw. wie kann ich hier prüfen, dass die Datei übertragen wurde?

 
mrhappiness
08-04-2005, 13:49 
 
In der download.php liest du die IDs aller Dateien, deren Ablaufdatum überschritten ist und löschst sie.
Danach prüfst du, ob die Datei mit der übergebenen ID noch vorhanden ist und wenn ja, gibst du sie aus und löschst sie danach.

Zum Speichern bietet sich eine Tabelle an oder meinetwegen auch eine Textdatei.
Du solltest in einer Tabelle drei Spalten haben:
- ID (Primärschlüssel, auto_increment)
- Dateiname
- Ablaufdatum

 
Arni
08-04-2005, 13:51 
 
wie kann ich hier prüfen, dass die Datei übertragen wurde?

Dieses kannst du so nicht prüfen.
D.h wenn jemand einen Download startet, diesen aber nach der hälfte
abbricht, kannst Du dieses nicht feststellen ( ich glaube das wolltest Du machen oder ?)

 
goth
08-04-2005, 14:13 
 
Doch ... theoretisch über die Funktion connection_status() (http://de3.php.net/manual/en/function.connection-status.php) die genau für sowas existiert ... !

 
The Sidewinder
08-04-2005, 14:24 
 
@mrhappiness

ok, jetzt hab ich es geschnallt. Ist eigentlich auch logisch und wäre ne zufriedenstelende Lösung für mein Problem.

@Arni

Also ob die Datei letztendlich beim Clienten komplett angekommen ist, dass wäre nicht so wichtig. Die Datei wird für eine Session speziell für den User kreiert und nach dem Download soll sie wieder verworfen werden. Ob der User die Datei nun will oder doch abbricht und die Datei somit verwirft ist egal.

 
wahsaga
08-04-2005, 20:15 
 
Original geschrieben von The Sidewinder
Die Datei wird für eine Session speziell für den User kreiert und nach dem Download soll sie wieder verworfen werden.
warum erzeugst du dann überhaupt eine physische datei?

warum machst du das nicht analog zu so einem downloadscript - nur dass du eben nicht mit readfile eine datei einliest, sondern gleich nur die benötigten daten, anstatt sie in eine datei zu schreiben, per echo o.ä. ausgibst ...?

 
The Sidewinder
09-04-2005, 18:57 
 
Ich arbeite an einem Online-Dienst für Signaturen für Dateien.

Man schickt ne Datei an den Server und der erzeugt eine Signatur, wleche nach dem deutschen SigG rechtsgültig ist. Der User hat die Möglichkeit die Signatur auf dem Server abzuspeichern (Dokumentensystem) oder sie sich lokal auf seinen Rechner runterzuladen. Danach soll sie auf dem Server eben wieder gelöscht werden.

 
wahsaga
09-04-2005, 21:12 
 
Original geschrieben von The Sidewinder
Der User hat die Möglichkeit die Signatur auf dem Server abzuspeichern (Dokumentensystem) oder sie sich lokal auf seinen Rechner runterzuladen.
dann lass ihn die auswahl doch einfach vorher treffen, ob er abspeichern oder nur runterladen will - und erzeuge entweder die datei physisch, oder gebe die daten nur an den client aus.

 
The Sidewinder
11-04-2005, 13:21 
 
Also ich hab das Problem jetzt soweit gelöst. Denke mal, ich hab mich auch unnötig kompliziert ausgedrückt.

Das steht in der eigentlichen Script-Datei.


...
$fp = fopen($dir_temp.$file_name, "w");
fwrite($fp, $signature);
fclose($fp);

$sec = 5;
header("Refresh: $sec; download.php?dl=" . $file_name);
...


Und so sieht meine download.php Datei aus.


$dir = $_SERVER['DOCUMENT_ROOT']. "/upload/Temp/";
$file = $dir.basename($_REQUEST['dl']);

if (isset($_REQUEST['dl']) && file_exists($file) ) {
header('Content-type: application/force-download');
header('Content-Transfer-Encoding: Binary');
header('Content-length: '.filesize($file));
header('Content-disposition: attachment;filename='.basename($file));
readfile($file);
unlink($file);
} else {
echo 'Die Datei wurde nicht gefunden.';
}



Damit klappt das so, wie ich das wollte.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:31 Uhr.